Rorschachhamster

Archiv für die Kategorie ‘Rezis’

So Sachen zum runterladen…

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 25. März 2014

Also, erstmal sind die Blogmonster fertig. Schönen Dank an Tarin vom Goblinbau für die ganze Arbeit.  :)

Dann hat Rafael, der Kopf hinter dem Teriatic Tome, u.a., einen Kickstarter am laufen, und hier kann man eine Vorschau runterladen. Höhö.

Und ich werde demnächst auch wieder Sachen posten… *schäm*

BDD

ER

Veröffentlicht in Bücher, Fundstücke, Rezis, Rollenspiel, Sonntagsmonster, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Reliquien für Pathfinder – ein kleines PDF

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 8. März 2014

Ok, ganz zuerst die Warnung: Dieses blöde PDF benutzt nur die rein männliche Form. Ich hab es versucht entweder m/w oder sogar nur weiblich – der der deutschen Sprache inhärente Sexismus hat mich vor die Wahl gestellt: So lassen oder unsäglich bescheuerte Wortkonstruktionen und unschöne Formulierungen. Dies, und zusammen mit einem guten Schuß Faulheit, ließ alles beim männlichen Neutrum… sozusagen. Sorry. Vielleicht klag das auch da dran, das ich das ganze irgendwie so katholisch gemacht habe… ;)

So,damit hier Reliquien zum runterladen.

Ich werde auch noch (Allerdings dauert das etwas länger, weil ich die Ausgabe hier politisch korrekt machen will, und auch noch etwas eleganter) eine IPT-Tabelle erschaffen, die automatisch Reliquien erschafft. Und dann noch diese in meinen Dungeongenerator einbauen. In den ich übrigens gerade die “Relikte & Rituale” für die Narbenlande eingebaut habe. Hehehe. Weil ich endlich dazu kam, das nochmal auf Deutsch zu besorgen, und einige der Zauber mMn sehr schön anders sind als viele “modernere” Varianten.

Achso, und man kann das sicherlich auch für andere Varianten wie LL oder S&W benutzen. Es ist generisch genug… denke ich.

BDD

ER

 

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Zwei Links für free loot und so… die mehr sind als zwei Links.

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 1. März 2014

Ok, das wichtigste zuerst – der zweite Band (von geplanten 3) vom Secret Santicore 2013 ist als PDf erschienen. Mit einem kleinen netten Artikel von mir. Die Karte hätte ich irgendwie schöner machen sollen… Naja. Hier auch nochmal der Direktlink zum ersten Teil von 2013. Viel viel geile Tabellen und Ideen. Viel viel. Eigentlich sollte mal jemand 2012 ver-PDFen… da gibt’s nur diese Website, leider. Oh, hier noch das erste PDF von 2011. Der Vollständigkeit halber. Sollte ich meinen Artikel hier auch noch posten? Ah watt, dat könnt ihr ja im PDF drin lesen.

Wer es noch nicht kennt, & Magazine ist ein sehr Dragonmäßiges Fanzine für AD&D/Osric (und natürlich sowieso D&D im weitesten Sinne, damit) und eher konservativ im Auftreten, im Gegensatz zu einigen der eher wilden/schrägen Fanzines da draußen. Aber voller Inhalt. VOLLER INHALT trifft es wohl eher. Und jetzt ist Band 8 – Urban Adventures erschienen. Mag ich. Und Stadtabenteuer, bzw. die verschiedenen Durcheinanders*, in die sich betrunkene Spielercharaktere stürzen, sind immer lustig.

*(Norddeutsch aussprechen, dann paßt das! ;) )

Ok, irgendjemand interesse an Reliquien? Ich jedenfalls. Erwartet eine kleine Tabellensammlung, aber haltet nicht die Luft an.

Was die Grautalkosmologie angeht, habe ich die äußeren Ebenen alle beschrieben, aber rein logisch wird es jetzt erstmal Zeit für die Türme und Knochenfelder und die ewigen Jagdgründe und da habe ich noch nicht ein Wort aufgeschrieben… Also, entweder mache ich das unlogisch oder es dauert noch etwas. Mal sehen.

BDD

ER

 

 

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Kurze Innenschau eines Bloggers wegen fehlenden Beiträgen.

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 19. Februar 2014

Pffft. Is’ halt so.

Euer Rorschachhamster

 

 

 

P.S.: Hey! Ich sagte ja kurz! ;)  Nein, tatsächlich habe ich eigentlich eine Menge was so am köcheln ist, aber irgendwie fehlte mir die Muße, alles fertigzustellen und hier einzustellen. Weiß auch nicht. Jedenfalls kommt demnächst eine Beitragsreihe über die Äußeren Ebenen im Grautal! Da ich bin, der ich bin, mit jedesmal (zumindest so geplant) Zufallstabellen, die man irgendwie verwenden könnte… Außerdem muß ich glaub ich dringend einige Links nachliefern… z.B. Secret Santicore 2013 PDF Nummer 1 von Dreien ist draußen! Yay! Auch eine Neue Nummer der Underworld Lore! Und noch eine Menge Dinge, die an mir vorbeigegangen sind… *Hust*Hust* Ich war nämlich auch schlampig beim Blog lesen… Naja, der Frühling kommt, und damit wird alles besser… oder wir werden alle von unbeschreiblich blasphemische Etwassen aus Irgendwo in den Wahnsinn getrieben und dann von den Füßen her in Äonen langsam aufgefressen…  Tüdelü!

bdd

er

Veröffentlicht in Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Zeitplan für die veröffentlichung vom Secret Santicore 2013 als PDF

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 19. Januar 2014

Joey von Metal vs. Skin hat hier den Zeitplan für die PDFs (Ja, Plural!) vom Secret Santicore veröffentlicht! Ich freue mich, auch wenn, sollte ich die Kategorien richtig interpretieren, mein Beitrag erst im Zweiten Teil kommt… was, so gerne man sein eigenes Geschwurbel quasi im Druck sieht, natürlich andererseits heißt, das der Inhalt des ersten Teils insgesamt ganz neu für mich ist! Hah!

Also, Ende Januar geht es los und irgendwann im April haben wir das ganze Monster. Hoffentlich. ;)

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Librivox.org und die Antike

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 29. Dezember 2013

Librivox ist eine Seite auf der Leser selbstvorgelesene urheberrechtsfreie, gemeinfreie Texte stellen. Da kann man jede Menge finden, vor allem natürlich auf Englisch, aber es gibt auch einiges auf Deutsch. Die Qualität schwankt dabei von sehr gute Hobbyaufnahme bis zu, leider, “Wie soll ich das anhören?”

Als ich diese Website zum ersten Mal endeckt habe, war ich entzückt, als ich einige alte Übersetzungen aus der und Texte über die griechisch/römische Antike sowie anderer historischer Texte fand, als alter Lateiner und so. Umso größer war meine Enttäuschung, als ich diese Titel, die ich schon runtergeladen hatte anhörte, die alle von einem Vorleser mit dem Namen “redaer” stammten:

Ein langsames, überbetontes, unglaublich merkwürdig unmelidiöses Machwerk nach dem anderen -  unglaublich. Niemals wurde so ein Text vorgelesen. Warum sich die Mühe machen, wenn man es auf eine Art und Weise macht die das anhören unmöglich macht?

Allerdings, wenn man die Texte mit anderhalbfacher Geschwindigkeit oder sogar doppelter abspielt, kann man sie sich anhören (das Unmelidiöse bleibt, aber naja, man kann sie sich anhören). Sie sind aber, wohlgemerkt, auf einfacher Geschwindigkeit aufgenommen… Warum? Ich weiß es nicht.

Naja, es freut mich aber, das ich diese Texte jetzt doch anhören kann – was ich gerne so nebenbei mache. Denn Dante und Seneca und die Illias sind sehr cool. Und so doch noch anhörbar, wenn auch nicht wirklich gut. Geschenkter Gaul und so.

bdd

er

Veröffentlicht in Bücher, Fundstücke, Rezis | Getaggt mit: , , , , | Leave a Comment »

Ach, verdammt! Jetzt ist ja schon Weihnachten.

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 24. Dezember 2013

Naja, da war ich doch irgendwie abgetaucht. Ein wenig leichte Winterdepression und ein wenig Grippig und Scheiße, schon wieder ein Monat vorbei.

Das hat sich leider auch auf mein Wunsch ist Wunsch, Blogger – Beitrag nieder geschlagen. Eine Entschuldigung für nicht rechtzeitiges Abliefern geht an Moritz aka Glgnfz von der Seifenkiste. ABER -zumindest eine gute Idee hatte ich, nur die Umsetzung ist noch nicht wirklich weit gediehen.  Das wird nachgehohlt, versprochen! Und nachgeliefert im neuen Jahr!

Also, der Blog ist nicht tot, ich auch nicht, und neue Energie kommt mit dem neuen Jahr, garantiert. Naja, nicht garantiert, aber da es mir jetzt schon wieder Spaß macht hier zu schreiben habe ich keine Angst. Ab dafür und euch allen viel Spaß mit der Familie, Freunden und auch Fremden, ganz egal was ihr wann feiert!

Bis denn dann BALD

ER

Ok, Joesky Tax:

Zitternd (Waffenfähigkeit +1): Eine Waffe mit dieser Verzauberung ignoriert jede SR/- durch schwingende Zerstörung – aber nur diese. Alle anderen Schadensreduktionen funktionieren normal. Außerdem verursacht sie, solange sie gezogen ist, ein leises Summen, das u.U. gehört werden kann (-1 auf Heimlichkeit)

Diese Waffenfähigkeit ist open gaming content nach  OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

 

 

Veröffentlicht in Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , | 2 Comments »

Ich bin wieder da! Und LOOOT! ;)

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 24. November 2013

Ok, das war klar, das ich Post aus Finnland bekomme, kaum das ich den letzten Loot Beitrag geschrieben habe…

Quelong ist cool. Und gab mir prompt Ideen für die Grautalkampagne… was will man mehr? Dieses magische Zeug, das die Landschaft verpestet muß ich mal Pathfinderisieren und dann fiel mir noch die thematische Nähe zu dem Zeug in Knowledge Illuminates von Tim Shorts ein… Vrim? War es Vrim? Ich glaub’ schon. Und den Alchemistischen Materialkomponenten, auch, bei genauerer Überlegung.

Das Seclusium of Orphone of the Three Visions habe ich noch nicht genauso unter die Lupe genommen, es funkte jedenfalls nicht so wie bei Quelong… aber trotzdem, eine Menge Ideen in den Tabellen, die ich auf jeden Fall nutzen kann. Sehr speziell mit den Beispielen, aber gut, kriegt man ja trotzdem hin. Ich glaube, das Seclusium werde ich auf jeden Fall irgendwo hinpflanzen, auf einer Hexmap. :)

Was haben wir denn noch neu: Noch gar nicht da, aber schon als PDF bzw. ich-weiß-nicht-wie-Exklusiv-genau-Vorschau-PDF im Falle des Chtonic Codexes vol I.: Das eben erwähnte Monsterbuch, wenn ihr auf Paolos Website geht, gibt es einige Vorschaumonster ein bißchen zurück… Das Pergamino Barocco hätte ich sehr gerne als Limited Edition gehabt, aber mein Budget erlaubt eh nicht mehr… trotzdem… SEHR GEIL und sofort in meinen Zufallsgenerator eingebaut, die Zauber aus dem Pergamino Barocco, zum pathfinderisieren wenn ich es brauche. ;)

Reverend Dak war so nett, mit auch noch die Crawl-Version, und damit die DCC-Version, der Feuerwaffenregeln im Hack zu schicken.

Und auf das MHB III warte ich immer noch…. *SEUFZ*

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Underworld Lore #2

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 11. November 2013

Greg hat die zweite Underworld Lore rausgebracht. Sehr gut. Ich möchte spontan etwas Deutschen Dungeonslang erfinden… ;)

Und wenn ihr schon da seid, schaut auf die linke Spalte mit den Downloads. Lohnt sich!

Oh, und solltet ihr bei dem OSR-Bundle of Holding geschlafen haben (selber Schuld!), Swords & Wizardry Complete  gibt es jetzt zum kostenlosen Download bei den Froschgöttern (genau wie die Versionen Core Rules und bei Matt Finch direkt die  White Box), dank mehr als 400 Backern bei dem Sword of Air Kickstarter.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Loot und Extra-Loot für Euch

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 9. November 2013

Ok, was habe ich neu? Erstmal hat mir der Reverend Dak, vom Crawl!-Fanzine, eine Kopie von Hack! zugeschickt, für meinen kleinen Beitrag dadrin. Den er verbessert hat… Cooles Feuerwaffenzeug für Swords & Wizardry, ganz allgemein. Inklusive kleiner Invasionstabelle! Danke, Dak!

Achso, über das OSR-Bundle habe ich auch schon geschrieben, aber da sind inzwischen “The Monolith From Beyond Space and Time” für LoftFP von Raggi selbst zugekommen – bis jetzt habe ich noch nichts gelesen, was mit seinen Spielern böses anstellt, hab’s aber auch nur überflogen, erster Eindruck: Cool, wo tue ich das in meine Kampagne? ;)  So und dann noch Demonspore von Matt Finch dazu, interessant, ich muß jetzt die Shrooms endlich mal verpathfinderisieren, wer einen Link hat ob und wo jemand das schon getan hat… und  “Cyclopean Deeps” von den Frog Gods, das erinnert mich in der Aufmachung sehr an gewisse andere Abenteuer die nach unten gehen… D1-3 ick hör’ dir trapsen… aber vom Inhalt habe ich noch nichts gelesen.

Und natürlich Shadowrun 5 auf Deutsch. Sehr geil, auch wenn sich regeltechnisch einiges getan hat seid 2.01d… hehe! Irgendwie find ich es Schade das das würfeln auf Mindestwurf 24 oder so rausgefallen ist, wenn ich mich nicht verlesen habe… auch wenn es absolut Sinn macht. GERADE weil es absolut Sinn macht. ;)

MHB III warte ich immer noch drauf… *seufz*

“Liberation of the Demon Slayer” von Venger Satanis – ein Einführungsabenteuer das mit drei ausgelösten Fallen  inklusiven Opfern anfängt. Direkter kann man seinen Spielern nicht klarmachen wo der Hammer hängt! Sehr geil was Eindruck und Optik angeht! Leider hatte ich anderes zu tun als mich da richtig reinzulesen, aber das hole ich nach!

Achso, last und nicht least, der Extra-Loot: Ich habe die neuen Spielervölker, die ich hier veröffentlicht habe, in einem PDF-Dokument zusammengetan:SpielerVölkdeck NeueSpielervölkerPF, ein wenig verhübscht mit Telecanters Silhouetten. Und einem alten Scan. Jetzt gibt’s auch Tabellen für Körpergröße, Anfangsalter und soweiter…

Hoffe das gefällt.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Sonntagsmonster, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Comments »

Aktuelles Bundle of Holding: KAUFEN!

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 7. November 2013

Ok, hier der Link. Egal, ob du Pathfinder, LabLord, Sword & Wizardry oder irgendwas anderes spielt, solange es Fantasy und irgendwie D&D ist, lohnt es sich. Und wenn nicht, dann brauchst du das Bundle umso mehr! ;)

Stonehell habe ich als Buch, aber jetzt auch als PDF. Ok, die beiden Add-Ons hatte ich eh schon.

God That Crawls ist auch lustig, hatte ich aber auch schon… hmmm. Naja.

Ok, Sword & Wizardry ist demnächst sowieso umsonst, weil der Sword of the Air Kickstarter 400 Backer hat, aber was soll’s, dafür gibt’s das Monsterbuch und  Eldritch Weirdness oben drauf.

Adventurer Conqueror King – sehr geil! Habe ich soviel schon drüber gehört. Insbesondere was Hexe und Kampagnenbau wie Endgame angeht soll da einiges drin sein! Feinifein! :D

Vornheim hatte ich natürlich auch schon, aber egal! Wer’s noch nicht hat MUSS es kaufen. MUSS! Es gibt keine Entschuldigung!

OSR Toolkit mit Knockspell 1 und noch’n paar anderen nützlichen Sachen!

und nicht zuletzt Tomb of the Iron God, das mich in der Aufmachung an B3, Palace of the Silver Princess erinnert, weil er platz für Notizen läßt. Wobei B3 platz für selbst bestimmte Räumlichkeiten hatte, also etwas anders…

Los holt’s euch, für Rundbummelig ‘nen 10er kann man da nicht meckern!

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments »

Carcosas Namen nach Craulabesh im .IPT-Format

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 5. November 2013

Ok, heute hat Craulabesh hier die Tabellen für Namen von Wesenheiten und so weiter in Carcosa veröffentlicht. Da ich die ziemlich knorke fand, habe ich gleichmal ein IPT Tabelle drausgemacht, wobei ich die Liste hier bei Venger Satanis in der Übersetzung noch für Adjektive reingenommen habe. Venger meint, wir als DMs müssen solche etwas transzendenten Worte wie z.B. “Blasphemisch” gut und viel benutzen. Ich finde, damit hat er nicht ganz unrecht. solange es nicht zu gekünstelt wirkt…

^_^ Das gefällt mir gut, wenn zwei Sachen so gut zusammenpassen!

Also, hier die Tabelle:

Carcosanamen

und hier nochmal der Link zu Nbos.

BDD

ER

Veröffentlicht in Bücher, Cthulhu, Fundstücke, Rezis, Rollenspiel, Sonntagsmonster, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Ok, Interesse an einem wirklich schrägen magischen Gegenstand?

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 5. November 2013

Via Chuck Thorin auf Google+, habe ich den Hinweis auf diese Website erhalten. Ich habe keine Ahnung, wer Ron Pippin ist, aber die Objekte/Collagen sind einfach geil.

Ich würfel mir mal eins raus und mache einen Gegenstand draus:

Pippins Variabler Käferbote

Aura: Mittelstarke Beschwörung und Veränderung CL: 9.

Preis: 16.750 GM Gewicht: 1 Pfund

Dieser Brief mit eingeklebtem großen Käfer und einer Tasche ist eine magische Transporteinrichtung. Ähnlich wie ein Tierbote-Zauber kann der Besitzer des Briefes eine kurze Nachricht oder einen kleinen Gegenstand von maximal 1/2 Pfund Gewicht in der eingeklebten Tasche verstauen, und dann einen Empfänger zu spezifizieren, indem er dessen Namen auf den Brief schreibt. Anders als Tierbote kann der Anwender aber auch einen Zauber des höchstens 3. Grades in die eingeklebte Tasche sprechen, der dann auf den Empfänger wirkt…

Der Käfer krabbelt sofort los, aber bis dieser den Empfänger gefunden hat, hat der Besitzer des Briefes immer noch die Möglichkeit, die Tasche zu leeren, was den Käfer zurückkehren läßt und die Ladung verbraucht. Im Falle eines Zaubers heißt das, das der Leerende Ziel der Magie wird.

Der Käfer bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 8km pro Stunde zurück und ist in dieser Zeit unsichtbar und unbemerkbar für Tiere, aber intelligente Wesen könnten ihn abfangen. Es besteht eine 1%ige Chance pro Stunde das dies passiert (wobei der SL natürlich höhere Wahrscheinlichkeit ansetzen kann wenn der Empfänger z.B. in einem besonderen Hochsicherheitstrakt gefangen gehalten wird osä.), der Käfer teleportiert sich in diesem Fall zurück, und die Ladung ist ebenfalls verbraucht – wobei eventuelle Zauber ausgelöst werden, mit dem Träger des Gegenstandes als Ziel bzw. Mittelpunkt des Effektes.

Der Gegenstand hat Platz für 10 Namen und damit 10 Ladungen.

Herstellung

Voraussetzungen: Wundersamen Gegenstand herstellen, Teleportieren, Seiltrick  Kosten: 8.375 GM

Jetzt ihr!

BDD

ER

Dieser magische Gegenstand ist open gaming content nach  OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Ok, Interesse an einem wirklich schrägen magischen Gegenstand? (C) 2013 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, QuantumQuellenbuchMontag, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Ganz kurz: Warum dieses Media Monday Meme Dingens nichts für mich ist.

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 4. November 2013

Schon bei der ersten Frage habe ich nur: Häh? Sich freuen? Auf Filme zu einem bestimmten Thema? Tss. Ich freue mich vielleicht beim Gucken eines bestimmten guten Films, aber da habe ich weder irgendein Thema im Sinn, noch freue ich mich im voraus drauf. Da bin ich viel zu: “Tja, n’ Film halt”- Zynisch? Abgeklärt? Langweilig? ;)

Sehr wenige sind gut, ein paar geben Unterhaltung… und der Rest…

So ähnlich geht es mir dann mit vielen der Fragen… auch das Ding mit den vielen Serien – ja gibt es, aber wer will (oder, Gott bewahre sagt der Atheist, muß) denn den meisten Schrunz sehen??? (Obwohl ich und mein Bruder bei Walking Dead immer noch auf “ZOMBIEBABY!!!” warten… ;) ) Oder impliziert die Frage, das es zuviele gute oder nur sehenswerte Serien gibt? Was? … ehrlich jetzt?

Ich bin einfach kein Mensch, der sehr viel Wert auf selbst die angeschauten Serien und Filme legt, schätze ich. Bücher und Blogs lesen macht sehr viel mehr Spaß. :)

Was streng genommen auch Medien sind, die ich bei dem Montag etwas vermisse… Ô_o

Naja, habt euren Spaß, aber für mich ist das nichts.

BDD

ER

 

 

Veröffentlicht in Diskutabel, Fundstücke, Rezis | Getaggt mit: , , , | 1 Comment »

Geschichtsfilme mal anders…

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 1. November 2013

Ok, einfach hier mal mit Napi starten und lachen. Sehr cool.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Musik, Rezis | Getaggt mit: , , , , | Leave a Comment »

Neue Spielervölker für Pathfinder: Teil 10 – Bonus: Ziegenvolk und etc.

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 31. Oktober 2013

Ok, das wollte ich machen, einfach weil mir die Ibixanier zu doof sind – schon mit den Volkstrefferwürfeln – aber die Vorbilder so mannigfaltig von den Satyrn und Faunen der Griechen und Römern, die übrigens meistens keine Ziegenbeine hatten im Gegensatz zu dem Gott Pan, den Tiermenschen bei Moorcock und seinen ewigen Kopisten, den Warhammerern, und Diablo und halt überhaupt. Und weil, wenn ich schonmal dabei bin, ich finde, das ein Spielervolk, und wenn es nur für NSC genutzt wird, was hat…

Aixiden oder Ziegenvolk

Aixiden sind Monströse Humanoide, die behaupten von der göttlichen Aix Amaltheia, der Amme Zeus, abzustammen, die immer noch am Sternenhimmel über sie wacht.

Physische Beschreibung: Die Aixiden besitzen menschenähnliche Oberkörper und Arme mit einem Ziegenkopf und einem Paar Ziegenbeinen. Ihre Haut und ihr Fell haben eine meist rötliche bis fast schwarze Tönung, wobei das weiche, meist gekräuselte Fell fast immer dunkler ist als die Haut. Selten haben sie im Fell weiße oder andersfarbige Flecken, was meist mit ähnlichen Pigmentierungen der Haut einhergeht. Männer haben hierbei meist etwas größere Hörner als Frauen, und sind im allgemeinen auch kräftiger gebaut, dafür aber etwas kleiner.

Gesellschaft: Aixiden sind meist Nomaden, die in kleinen Sippen durch Ödgebiete oder in Gebirgen jenseits der Baumgrenze herumziehen. Diese Sippen werden meist von einem Paar angeführt, und es gibt bei den Aixiden sehr konservative Vorstellungen von Geschlechtertrennung. Jenseits von den gängigen Vorstellungen sehen sie Magie in jedweder Form als etwas weibliches an, auch wenn Druiden, paradoxerweise, immer nur Männer sein dürfen. Ihr Alltag ist von täglichen Zusammenkünften, nach Geschlechtern getrennt, bestimmt, in denen sie Geschichten austauschen, und anch strengen, unausgesprochenen regeln, neu erfinden. Aixiden fühlen sich meist außerhalb ihrer Sippe unsicher und vermeiden den Kontakt zu Außenstehenden. Außnahme sind hierbei die Jugendlichen, die eine Phase chaotischen Aufbegehrens durchlaufen und oft, aber nicht immer, ihre Sippe verlassen und schließlich normalerweise in einer anderen Sippe Aufnahme finden.

Beziehungen zu anderen Völkern: Für die meisten Völker sind Aixiden wenig mehr als wilde Orks – lediglich die Zwerge, die in hohen Gebirgen öfter mit ihnen zu tun haben, und manchmal auch Handel treiben, sehen sie als nützliche, wenn auch etwas rauhe Partner an – und einige eher konservative Bergzwergvölker sehen auch gewisse Paralellen in ihrer strengen Geschlechtertrennung.

Gesinnung und Religion: Die Aixiden sind streng in ihrer Neutralen einstellung, aber sowohl Rechtschaffene als auch Chaotische Gruppen sind bekannt, wobei oft die letzteren das Bild der Aixiden in der Außenwelt prägen, da in alter Zeit die Aixiden auf der Seite des Chaos gegen die Kräfte der Ordnung kämpften – viele Geschichten des Ziegenvolkes sehen den Grund in der Schlachtung Aixes und das die Aixiden durch die Versetzung Amaltheias an den Sternenhimmel von der Seite des Chaos wieder abgeworben wurden…   Heutzutage beten die allermeisten Aixiden die Mächte des Ausgleichs an, selbst wenn sie etwas wilder veranlagt sind.

Abenteurer: Die allermeisten Abenteurer des Ziegenvolkes sind Außenseiter in ihrer Gesellschaft – entweder magiekundige Männer oder kämpferische Frauen oder aus irgendwelchen anderen Gründen Verfehmte. Dementsprechend werden sie oft mißtrauisch, aber wenn sie die Freiheiten und die Erfolge des Lebens als Abenteurer mit einer Gruppe geteilt haben, blühen sie oft geradezu auf – was mit nicht immer wünschenswerten Exzessen einhergeht… trotzdem gibt es wenige Wesen, die nützlicher als Begleiter in den Ödgebieten dieser Welt sind.

Beispielnamen (Männlich): Bezoar, Chevreau, Goral, Hennes, Ibex, Takin, Tschiru

Beispielnamen (Weiblich): Argali, Capra, Morena, Serau, Tahr, Walie

Volksmerkmale der Aixiden:

+2 Geschicklichkeit, +2 Intelligenz, -2 Weisheit: Aixiden sind trittsicher und leichtfüßig, und besitzen eine Kultur, die kaum geschriebenen Aufzeichnungen kennt, aber vom Einzelnen erwartet, das er viele Geschichten kennt und zu interpretieren weiß. Allerdings sind sie manchmal etwas aufbrausend und leicht abzulenken.

Mittelgroß: Als mittelgroße Wesen haben Aixiden einerlei Bonis oder Mali durch ihre Körpergröße.

Bewegung: Aixiden haben eine durchschnittliche Bewegungsrate von 9m.

Wüstennomade: Das Ziegenvolk kennt sich mit dem Überleben in den Einöden aus – sie erhalten einen +2 Volksbonus auf Überleben und erleiden negative Auswirkungen durch Hitze und Kälte nur, als wäre die tatsächliche Temperatur effektiv 5° kühler, bzw. wärmer, je nachdem.

Ziegenartig: Aixiden erhalten einen +4 Volksbonus gegen eingenommene Gifte und Krankheiten durch verdorbene Nahrung sowie einen +2 Volksbonus auf Klettern. Allerdings erleiden sie einen Abzug von -2 auf alle Charismawürfe und -fertigkeiten gegen Wesen, die sie riechen können, da sie stinken.

Vom Chaos berührt: Das Ziegenvolk erleidet einen -2 Abzug auf alle RW gegen Zauber mit der Unterkategorie [Chaos].

Sprachen: Aixiden sprechen ihre eigene Sprache sowie Gemein. Als Bonussprachen können sie Abyssisch, Chraax (s.u.), Gnollisch, Orkisch, Riesisch sowie Zwergisch wählen.

Interessant, das schrieb sich irgendwie anders, als ich mir das überlegt hatte. Cool! ;)

Oh, und jetzt ist mir noch was aufgefallen – es gibt gar keine Sprachen des Chaos und der Ordnung! Das muß geändert werden, finde ich!

Chraax (Chaotisch): Diese Sprache lebt von willkürlichen Änderungen und konstanter Entwicklung. Dabei ist die gefühlte Aussage wichtiger als der tatsächliche Inhalt. Chraax hat kein eigenes Alphabet und wird nur selten Geschrieben, wenn dann meistens nur in kurzen Texten, da ohne Gebärden, Mimik und Tonlage diese Sprache sehr viel verliert. Chraax wird von Azata, Proteanern und Dämonen gesprochen, sowie von anderen Chaotischen Externaren.

Tekt (Rechtschaffen): Tekt hat eine sehr strenge Grammatik und einen begrenzten Wortschatz, mit genau auf die Situation zugeschnittenen Regeln. Tekt wird meistens im drakonischen Alphabet geschrieben, wobei es bestimmte Regeln gibt, wie dieses an Tekt anzupassen ist. Tekt wird von Teufeln, Unvermeidbaren und Archonten gesprochen, sowie von anderen Rechtschaffenen Externaren.

Das war’s soweit…

Ach, hier gibt es noch eine Sonderaktion zu Halloween – Vathak, ein Grundregelwerk für eine Horrorpathfinderkampagne für nur 1 $ – ich hab mal reingeschaut, schaut ganz ordentlich aus, aber das erste Volk hat ST- und KO-Bonus… Ts. ;) Gilt nur heute, die Aktion! EDIT: Absolute Kaufempfehlung, ne Menge Inhalt, selbst zum Plündern! Hab gerade reingeschaut, Super!

BDD

ER

Dieses Spielervolk ist open gaming content nach  OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Pathfinder RPG Bestiary, (C) 2009, Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Neue Spielervölker für Pathfinder: Teil 10 – Bonus: Ziegenvolk und etc. (C) 2013 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Machtkomponenten. Warum eigentlich nur Alchemie? Teil Drei aus der Vergangenheit

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 29. Oktober 2013

Vor fast genau zwei jahren hatte ich da zwei kleine Artikel über Machtkomponenten. Teil 1, und Teil 2. Und jetzt bin ich doch überrascht und finde hier in meiner Entwurfskiste einen dritten Teil… Sowas. Den Link auf die Deutsche PRD habe ich mal weggemacht (Seufz!):

Huh, und da durchfährt mich doch ein Gedanke… Wenn Alchemistische Gegenstände Machtkomponenten sind, wenn mit Bedeutung und “Aberglaube” (Der ja in der Fantasywelt keiner ist, wenn es funktioniert… oder so) behaftete Alltagsgegenstände welche sind und wenn gewisse Pflanzen, denen Kräfte nachgesagt werden bzw die Kräfte haben,  ebenfalls solche sind – warum dann eigentlich nicht das echte Mojo? Die Wahre Macht? Warum nicht magische Gegenstände als Machtkomponenten?

Oh, einige Gründe fallen mir spontan ein… die Fülle der magischen Gegenstände. Die überproportionalen Kosten. Der Unwilllen der Spieler, etwas mächtiges für eine geringen Bonus zu opfern (wobei das die Nutzung als Fokus natürlich nicht ausschließt).

Ideal wäre also ein System, an dem man sich als SL und als Spieler orientieren kann, anstatt jeden einzelnen Gegenstand zu bearbeiten. Schauen wir uns doch einfach die Beschreibung eines magischen Gegenstandes an. Ich würfel mal zufällig: Ring der Sprungkraft.

Folgende Informationen haben wir: Stärke und Art der Aura. Gut. Zauberstufe. Ausrüstungsplatz. Marktpreis. Gewicht. Voraussetzungen und Kosten. Und die Beschreibung natürlich. Und die Art des Gegenstandes nicht zu vergessen.

SO. Aura finde ich vielversprechenden.

Punkt 1: Ein magischer Gegenstand kann grundsätzlich als Machtkomponente benutzt werden, bei Zaubern deren Schule seiner Aura entsprechen.

Zauberstufe korreliert ja eigentlich mit der Mächtigkeit.

Punkt 2: Der Bonus auf den SG als Materialkomponente orientiert sich an der Zauberstufe: 1-4 +1, 5-8 +2, 9-12 +3, 13-16 +4, 17 und mehr +5

Punkt 3: Sie müssen zu dem Zeitpunkt ausgerüstet am richtigen Platz sein und/oder vom Charakter selbst benutzbar.

Dies hindert einen Charakter nicht, ein magisches Langschwert zu benutzen, obwohl er keine Waffenfertigkeit hat (Er kann es ja benutzen nur mit Abzug), aber einen arkanen Zauberwirker schon an der Benutzung eines göttlichen Zauberstabs und Vice-Versa (Es sei denn, es gelingt ein Magischen-Gegenstand-benutzen Wurf).

So, das war der Entwurf, leicht redaktiert. Ich glaube, Fokus habe ich keine Idee zu, aber so kann man magische Gegenstände für einen geringen Bonus aufbraten. Macht das Sinn? Meistens nicht. Wenn man aber sehr darauf angewiesen ist, das der Oberböse seinen RW nicht schafft, weil man sonst einen sicheren TPK hat, vielleicht doch.

*Achselzuck* Genau drin steck ich nicht mehr, was und ob ich mir noch mehr gedacht habe.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , | 2 Comments »

Zufällige Spukerscheinungen für Pathfinder

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 29. Oktober 2013

Jaja, da haben wir diese tolle Mechanik, um GRUSEL in unsere Pathfinderrunden zu bringen, aber müssen jedesmal genau bedenken wie und warum das Haus am Stadtrand bespukt wird? Spätestens wenn der Spielleiter die Orkgrube vorbereitet hat und die Spieler sich dann plötzlich doch Richtung Hexenhaus bewegen, ist schnelle Hilfe vonnöten. Man würfele (und wähle, je nach vorgegebenen Begebenheiten) auf den folgenden Tabellen:

Gesinnung:

W%  
01-30 Rechtschaffen Böse
31-60 Neutral Böse
61-90 Chaotisch Böse
91-92 Rechtschaffen Neutral
93-94 Neutral
95-96 Chaotisch Neutral
97 Rechtschaffen Gut
98 Neutral Gut
99 Chaotisch Gut
00 Zweimal würfeln, 00 ignorieren – Die Spukerscheinung besitzt zwei Aspekte… im Prinzip ist sie zwei Spukerscheinung in eins, die je nach Auslöser oder Tageszeit oder anderen Faktoren ausgelöst werden, sich aber grundsätzlich Fläche und Zerstörung teilen…

 

 

Fläche:

W%  

HG-Modifikator

01-05 Ein bestimmtes 1,50m Feld

-1

06-12 1,50m*3m

-

13-25 3m*3m

-

25-32 1,50m*6m

-

33-45 3m*6m

-

46-50 6m*6m

-

51-65 9m*9m

-

66-70 12m*12m

-

71-75 15m*15m

-

76-80 18m*18m

+1

81-85 24m*24m

+1

86-90 30m*30m

+1

91-95 Ein Stockwerk oder eine Gruppe von Räumen

+1

96-99 Ein kleines Gebäude, eine ganze Verließstufe

+2

00 Ein Block, eine ganzes Verließ, eine Verließstufe eines Megaverließes

+2

 

Eigenschaften (1W4-1):

W24   HG-Modifikator
1-3 Langsam (Manifestiert sich bei Initiative 0)

-2

4 Verletzlich durch Feuer

-1

5 Verletzlich durch Schall

-1

6 Verletzlich durch Säure

-1

7 Verletzlich durch Elektrizität

-1

8 Verletzlich durch Kälte

-1

9 Verletzlich durch Waffen (RK = Bemerken-SG)

-2

10 Verletzlich durch Hiebwaffen (RK = Bemerken-SG)

-1

11 Verletzlich durch Stichwaffen (RK = Bemerken-SG)

-1

12 Verletzlich durch Wuchtwaffen (RK = Bemerken-SG)

-1

13-14 Kann mittels vor Untoten verbergen getäuscht werden

-2

15-16 Kann mittels Unsichtbarkeit getäuscht werden

-1

17-18 Kann durch Heimlichkeit getäuscht werden

-3

19-20 Wahrnehmbar auf Entfernung (Normaler SG +5 um Anzeichen selbst vor der Manifestation zu bemerken)

-1

21 Beweglich (Der Ort wo genau die Manifestation stattfindet ist veränderlich – 2W12 * 3m in eine zufällige Himmelsrichtung jede Manifestation um einen Fixpunkt herum)

+1

22 Intelligent (Die Manifestation kann sich entscheiden, bei offensichtlichen Gefahren für ihre Existenz, nicht zu manifestieren)

+2

23 Gebunden an einen Gegenstand (wird dieser Gegenstand zerstört, endet der Spuk – der Gegenstand ist normalerweise entweder besonders wertvoll oder besonders schwer zu zerstören – +1 auf Härte und +5 TP pro HG)

+0

24 Gebunden an eine Person. Diese Person ist sich meist nicht bewußt, Ursache dieses Spuks zu sein (Zu 20% bemerkt sie die Manifestation gar nicht, zu 75% wird sie während der Manifestation ohnmächtig) und ist auch von ihr nicht betroffen.

+2

 

Bemerken SG:

W%  

HG-Modifikator

01-15 10+1W4

-1

16-30 15

-1

31-45 15+1W4

-

46-60 20

-

61-75 20+1W4

+1

76-90 25

+1

91-96 25+1W3

+2

97-98 29

+2

99 30

+3

00 30+1W6

+3

 

 

Rücksetzer nach:

W20  

HG-Modifikator

1-3 1 Minute

+2

4 1W6 Minuten

+2

5-10 1 Stunde

+1

11-12 1W6 Stunden

+1

13-18 1 Tag

-

19 1 Woche

-1

20 1W6 Wochen

-2

 

 

 

Auslöser:

W100  

HG-Modifikator

01-10 Berührung

-2

11-35 Nähe

-

36-40 Anwendung einer bestimmten Fertigkeit (zwangsweise)

-

41-42 Anwendung einer bestimmten Fertigkeit (naheliegend)

-1

43 Anwendung einer bestimmten Fertigkeit (abwegig)

-3

44-47 Schlafen (Hotelzimmer, Bett, Raststätte)

-

48-49 Schlafen (Gasse, Wegesrand, Heuboden)

-1

50 Schlafen (Friedhof, Verließ, Audienzsaal)

-3

51-60 Verwundet sein

-

61-64 Nahe des Todes sein (0 TP oder weniger)

-1

65-70 Bestimmte Tageszeit (W4 1 = Mitternacht bis Sonnenaufgang 2 = Sonennaufgang bis Mittags 3 = Mittags bis Sonnenuntergang 4 = Sonnenuntergang bis Mitternacht)

-1

71-72 Bestimmte Stunde des Tages (W24 Uhr)

-3

73-82 Bestimmtes Volk

-2

83-92 Bestimmte Klasse

-2

93-100 Bestimmtes Geschlecht

-

 

Zauber:

W% Tabelle

Grund-HG

01-20 0. Gradzauber

1

21-40 1. Gradzauber

2

41-60 2. Gradzauber

3

61-70 3. Gradzauber

4

71-80 4. Gradzauber

5

81-90 5. Gradzauber

6

91-94 6. Gradzauber

7

95-97 7. Gradzauber

8

98-99 8. Gradzauber

9

00 9. Gradzauber

10

 

0.Gradzauber

W10 Zauber Thema Ursache
1 Aufblitzen Spiegel, Fenster, Guckloch, Fernrohr Mißbrauchtes Vertrauen; Sehen,was man nicht sehen darf
2 Ausbluten Sensenmann, Grab, Lebenskraft aussaugende Untote Unvermeidbarer Tod; Verrat; Tragödie
3 Benommenheit Alkohol oder andere Drogen, Betäubung Verantwortungslosigkeit; Betrunkene Unfälle; Unaufmerksamkeit; Vernachlässigung
4 Botschaft Drohungen, Warnungen, Verführungen Nichtbeachtete Nachricht; Lügen; Hilfe zu spät
5 Geisterhaftes Geräusch Kinderspiele, Jagd, Täuschung Was nicht gehört werden darf; Erzwungene Stille; Irrationale Angst
6 Hauch der Erschöpfung Arbeitsmaterialien, Barracken, Peitschen Zu Tode schinden; Sklaverei; Krankheit
7 Kältestrahl Eis und Kälte, Elementares Wasser, Winter Erfrieren; Lieblosigkeit; Rache
8 Öffnen/Schließen Käfige, Türen und/oder Fenster, Ketten, Truhen Klaustrophobie; eingesperrt sein; Diebstahl; Ausbruch
9 Säurespritzer Alchemie, Elementare Erde, Säurespucke/odem Verlorene Schönheit; Verlorener Reichtum; Verletzte Eitelkeit; Unwiederbringlicher Verlust
10 Tanzende Lichter Irrlichter, Nebel, Falsche Wege, Jahrmarkt Verirren; Ins Unheil gelockt werden; Trickserei; Spaß mit tödlichem Ende

 

1. Gradzauber

W30 Zauber Thema Ursache
1 Seil beleben Galgen, Lasso, Folterkammer, Klettern Freitod; Lynchjustiz; Fesselung; Freiheitsentzug; Todessturz
2 Brennende Hände Elementares Feuer, Brand, Scheiterhaufen Feuertod; Verbrennungen; Brandstiftung
3 Furcht auslösen Gruseliges, Warnungen Feigheit; Unbeachtete Warnungen; Einschüchterung
4 Person bezaubern Liebesbriefe, Rosen, Ehering(e) Manipulationen; Eifersucht; Liebe in Hass
5 Sprühende Farben Prisma, Glitter, Pailletten Ablenkungen mit Konsequenzen; Visuelle Irrtümer; Blindheit
6 Person vergrößern Riesen, Übergroßes, Größe als Nachteil Erwachsenwerden; Monströses; Zwingen durch Körperkraft
7 Austilgen Verbrannte Bücher, Verschlüsselte Botschaften Bücherverbrennung; Unerwünschtes Wissen; Unheiliges Wissen
8 Schmieren Glatte Böden, Treppen, Geländer Stürze; Unglück; Pech; Schadenfreude
9 Pforte zuhalten Türen, Fenster Zu Unrecht eingesperrt; Bis zum Tod eingesperrt; Verzweiflung
10 Hypnose Muster, Lichter, Uhrwerke Verwirrung; Verrat; Geisteskrankheit
11 Magische Aura Schätze, Plunder Böswillige Täuschung; Schaden durch mindere Qualität
12 Magisches Geschoß Magierlabor, Statuen, Arena, Bleigegenstände Verlorene Zauberduelle; Versagen der Zauberkunst
13 Verhüllender Nebel Sumpf, Nebel, Waschküche Verirren; Gefahr durch Trennung; Moorleichen; Gefahr durch Alltägliches
14 Schwächestrahl Hitze, Anstrengende Tätigkeit, Kraftakte Unfälle durch Selbstüberschätzung; Schwäche im falschen Augenblick
15 Person verkleinern Kinder und Spielzeug, Hohe Orte, Schwieriges Gelände Unvermögen von Kindern; Machtlosigkeit; Selbstwertprobleme
16 Schockgriff Elementare Luft, Kupfergegenstände, Hohe Orte Blitzschlag; Fehlgeleitete Erfindungen; Wissen falsch angewendet
17 Stilles Trugbild Falsche Böden oder Wände, Irrgärten Unachtsamkeit; Täuschung; Selbsttäuschung
18 Schlaf Betten, Gräber, Lichtungen Tod im Schlaf; Verpasste Gelegenheit; Faulheit
19 Monster herbeizaubern I Arena, dunkle Gasse, Überfallorte Tod durch körperliche Gewalt; Zufällige Begegnungen; Mord durch Angeheuerte
20 Verfluchen Geschändete heilige Orte, Abfall vom Glauben;
21 Befehl Peitschen, Ketten, Thron, Gerichtssaal, Heroldsstab Fehlurteile; Machtmißbrauch
22 Tier bezaubern Harnisch, gebrochene Kette, Tierknochen Verlorene Tiergefährten; Verrat durch Tiere; Tod durch Tiere
23 Unheil Zerbrochene Spiegel, Amtssitz, Unglücksorte Ohnmächtiger Hass; Verfluchungen; Tödliches Pech
24 Verstricken Gefängnishof, Vergebliche Flucht;
25 Feenfeuer Bühnen, entweihte Natur Geltungssucht; Feenfluch;
26 Leichte Wunden verursachen Knochen, Altare Böser Gottheiten, Opferstellen Irrationale Bosheit; Negative Energie; Böse Kleriker
27 Flamme erzeugen Elementares Feuer, Folterkammer, Waldbrand Tod durch natürliches Feuer; Folter mit Feuer
28 Shillelagh Dunkle Gassen, Schlachtfelder Tödlicher Überfall; Berserker; Brutale Gewalt; Schlägereien
29 Verbündeten der Natur herbeizaubern I Käfige, Leichen in Wildnis, Arena Mord durch Tiere; Zerrissen von Bestien; Tod durch Tiergift
30 Wasser entweihen Brunnen, Wasserstelle, Müll Vergiftung durch schlechtes Wasser; Untot; Umweltverschmutzung

 

 

W30 Zauber 2. Grad Zauber 3. Grad Zauber 4. Grad Zauber 5. Grad
1 Blind- oder Taubheit verursachen Ansteckung Ansteckung Alptraum
2 Dunkelheit Blitz Brüllen Behindernde Hand
3 Fesseln Einflüsterung Dürre Böswillige Verwandlung
4 Feuerfalle Entkräftender Strahl Eissturm Buße
5 Flammenklinge Explosive Runen Entkräftung Dornenwand
6 Flammenkugel Feuerball Feuerfalle Energiewand
7 Fürchterlicher Lachanfall Flammenpfeil Flammenschlag Erwecken
8 Geräuschexplosion Fluch Fluch Falsche Erkenntnis
9 Gestalt verändern Gasförmige Gestalt Fluch brechen Fels zu Schlamm verwandeln
10 Ghulhand Gegenstand schrumpfen Furcht Feuerwand
11 Glitzerstaub Gleißendes Licht Kritische Wunden verursachen Insektenplage
12 Holz krümmen Hellhören/Hellsehen Massen-Person verkleinern Kältekegel
13 Irreführung Illusionsschrift Monster bezaubern Mächtiger Befehl
14 Metall erhitzen Mächtiges Trugbild Monster herbeizaubern IV Massen-Leichte Wunden verursachen
15 Metall kühlen Magie bannen Pflanzen befehligen Monster festhalten
16 Mittelschwere Wunden verursachen Monster herbeizaubern III Regenbogenmuster Monster herbeizaubern V
17 Monster herbeizaubern II Schlinge Riesenhaftes Ungeziefer Person beherrschen
18 Monsterbenommenheit Schneesturm Rostgriff Schattenhervorrufung
19 Nebelwolke Schwere Wunden verursachen Schattenbeschwörung Schlamm zu Fels verwandeln
20 Person festhalten Stinkende Wolke Schwächerer Geas Schneller Tod
21 Säurepfeil Tiefere Dunkelheit Schwarze Tentakel Schwachsinn
22 Schwarm herbeizaubern Tiefschlaf Steindornen Steinwand
23 Schweben Tintenschlange Tiefe Verzweiflung Symbol des Schlafes
24 Sengender Strahl  

Tote beleben

Tödliches Phantom Symbol des Schmerzes
25 Spinnennetz Vampirgriff Unheilige Plage Telekinese
26 Stille Verbündeten der Natur herbei zaubern III Verbündeten der Natur herbei zaubern IV Teleportieren
27 Verbündeten der Natur herbeizaubern II Vergiften Vergiften Todeswolke
28 Vorahnung Verlangsamen Verwirrung Verbündeten der Natur herbei zaubern V
29 Windstoß Windwall Wasser kontrollieren Verzauberung brechen
30 Zerbersten Wut Zorn der Ordnung Wellen der Erschöpfung

 

 

W24W20 Zauber 6. Grad Zauber 7. Grad Zauber 8. Grad Zauber 9. Grad
1 Ablenkung Abstoßung Antipathie Einkerkerung
2 Abstoßung Blasphemie Aufforderung Elementarhorde
3 Antimagisches Feld Ebenenwechsel Erdbeben Entzug von Lebensenergie
4 Auflösung Energiekäfig Flammende Wolke Implosion
5 Böser Blick Finger des Todes Geballte Faust Kreis der Teleportation
6 Eisenwand Gegenstand teleportieren Irrgarten Magische Auftrennung
7 Erde bewegen Kriechender Tod Mächtige Schattenhervorrufung Massen-Monster festhalten
8 Fleisch zu Stein Mächtige Schattenbeschwörung Mächtiges Brüllen Meteoritenschwarm
9 Frostsphäre Mächtiges Teleportieren Magische Bande Modernder Schlurfer
10 Geas/Auftrag Massen-Person festhalten Massen-Monster bezaubern Monster beherrschen
11 Klingenbarriere Massen-Schwere Wunden verursachen Monster herbeizaubern VIII Monster herbeizaubern IX
12 Kugelblitz Metall in Holz verwandeln Polarstrahl Regenbogensphäre
13 Leid Monster herbeizaubern VII Schillerndes Muster Seele binden
14 Mächtige Magie bannen Sonnenstrahl Schwerkraft umkehren Sturm der Vergeltung
15 Masseneinflüsterung Spätzündender Feuerball Seelenfalle Tor
16 Monster herbeizaubern VI Symbol der Betäubung Sonnenfeuer Unheimliches Schicksal
17 Säurenebel Symbol der Schwächung Symbol des Todes Verbündeten der Natur herbei zaubern IX
18 Schutzhülle gegen Lebendes Symbol der Schwächung Symbol des Wahnsinns Wehgeschrei der Todesfee
19 Symbol der Furcht Verbündeten der Natur herbei zaubern VII Temporäre Stasis Wort der Macht: Tod
20 Symbol der Überredung Wahnsinn Unwiderstehlicher Tanz Zerdrückende Hand
21 Todeskreis Wellen der Entkräftung Verbündeten der Natur herbei zaubern VIII  
22 Untote erschaffen Wort des Chaos Verdorren  
23 Verbündeten der Natur herbei zaubern VI Zerstörung Wirbelwind  
24 Wächter und Hüter Zugreifende Hand Wort der Macht: Betäubung  

 

Zerstörung:

W12   W7  
1 Sterbliche Überreste müssen 1 an einem bestimmten Ort vergraben werden
2 Ein bestimmter Gegenstand muß 2 gefunden werden
3 Beweise für eine Untat müssen 3 zerstört werden
4 Ein Grabstein muß 4 öffentlich zur Schau gestellt werden
5 Eine Bleitafel mit einem bestimmten Namen muß 5 in einer Prozession durch einen Priester einer bestimmten Gottheit gesegnet werden
6 Ein Eintrag im Geburtsregister muß 6 gefälscht/reproduziert werden
7 Ein heiliges Symbol muß 7 mit Blut übergossen werden
8 Ein Opfertier muß geschlachtet werden W4  
9 Ein bestimmter Zauber muß 1 ausgesprochen werden
10 Eine bestimmte Lüge muß 2 2-5 mal ausgesprochen werden
11 Ein bestimmtes Gebet oder Gedicht muß 3 unterbrochen werden
12 Die Beschreibung der Ereignisse muß 4 eingeritzt oder gemalt werden

 

Ok, die Beschreibung des Themas und der Ursache habe ich “nur” für 0. und 1. Gradzauber gemacht. Weil damit das Prinzip klar sein sollte, und ich hab auch noch andere Tabellen zu schnitzen… ;)

Vielleicht mach ich da auch ‘ne IPP-Tabelle draus, wenn jemand bettelt. Ist allerdings etwas komplizierter, zumindest wenn man Fließtext für Thema und so weiter haben möchte… und alles andere wäre ja Pfusch!

Kleiner Probelauf:

Gesinnung ist W% = 19 = RB, keine Überraschung hier.

Fläche ist W% = 41 = 3*6m, soso.

Eigenschaften habe ich 1W4-1 = 1 und W24 = 10 = Verletzlich durch Hiebwaffen (RK = Bemerken-SG) und der HG sinkt um 1. Aha, schon mal das erste Interessante… Warum ist das so? Wir werden sehen.

Bemerken-SG (und RK) ist W%=77 gleich 25, d.h. der HG ist wieder auf +/- 0.

Der Rücksetzer ist nach 1 Tag, HG-mäßig bleibt es neutral.

Der Auslöser ist W%= 31 = durch Nähe… also ganz normal.

Der Zaubergrad ist W%= 60 = Grad 2. HG 3. Der Zauber ist W30 = 19 = Nebelwolke.

Oho, jetzt wird es interessant… eine Spukerscheinung, die nur die Sicht blockiert. Kann den abgehärteten Pathfinderspieler so etwas erschrecken? Naja, erstmal weiter im Text, die letzte Tabelle:

Zerstörung W12 = 4 Ein Grabstein muß W7 = 1 = an einem bestimmten Ort vergraben werden.

Ok hier die ganze Spukerscheinung:

Das Lachen in der Waschküche HG 3

RB Spukerscheinung (3*6m Waschküche)

Zauberstufe 2

Bemerken: Wahrnehmung SG 25 (Warme Feuchtigkeit)

TP: 6 Auslöser: Nähe Schwäche: Durch Hiebwaffe verletzbar Rücksetzer: 1 Tag

Effekt: Wenn diese Spukerscheinung ausgelöst wird, erhebt sich ein feuchtwarmer Dunst und darin ist eine schemenhaft sichtbaren Gestalt, offensichtlich einer leichtbekleideten jungen Frau, zu sehen, die lachend und neckend im Nebel herumhuscht. Wer diese mit einer Hiebwaffe schlägt und RK 25 trifft, verletzt die Gestalt (und die Spukerscheinung), die mit dem Aufschrei einer jungen Frau verschwindet, außerdem erregt der Nebel und der Lärm u.U. die Aufmerksamkeit von anderen Bewohnern des Ortes (Zufallsbegegnungswurf).

Zerstörung: Der Grabstein über dem leeren Grab der Wäscherin auf dem Friedhof muß in der Waschküche vergraben werden.

Die illegitime Affäre eines jungen Adeligen, und eine “Notlösung”, die niemals ans Licht kam… Tja, und die einzige negative Auswirkung ist die mögliche Zufallsbegegnung. Trotzdem, mit der richtigen Athmosphäre…

Das ist es. Mal sehen was mir noch so einfällt vor Halloween. Ach, und der Eisenhofer hat hier auch eine Tabelle (inklusive IPP-Tabelle) gemacht, nach Elfmaids &Octopis Friedhofsgenerator.

BDD

ER

Diese Tabellen und Eigenschaften sind open gaming content nach  OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Pathfinder RPG GameMastery Guide (C) 2010 Paizo Publishing, LLC; Author: Cam Banks, Wolfgang Baur, Jason Bulmahn, Jim Butler, Eric Cagle, Graeme Davis, Adam Daigle, Joshua J. Frost, James Jacobs, Kenneth Hide, Steven Kenson, Robin Laws, Tito Leati, Rob McCreary, Hal Maclean, Colin McComb, Jason Nelson, David Noonan, Richard Pett, Rich Redman, Sean K. Reynolds, F. Wesley Schneider, Amber Scott, Doug Seacat, Mike Selinker, Lisa Stevens, James L. Sutter, Russ Tayler, Penny Williams, Skip Williams, Teeuwynn Woodruff. Deutsche Ausgabe: Pathfinder Spielleiterhandbuch (C) 2010 Ulisses Spiele GmbH, Waldems unter Lizenz von Paizo,  LLC, USA.

Zufällige Spukerscheinungen für Pathfinder (C) 2013 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

Grautalspielbericht Session#122 (ca.): Ghulwölfe und Baumstämme

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 25. Oktober 2013

Anwesend waren:

Upkanä, zwergischer Druide der 5. , CN, und Wolf Dogs

Ingrid aka Inge die Klinge, Halbelfische Klerikerin der Bambodil der 1./Kämpferin der 6., CG (Alex)

Artu, Kämpfer der 1./Kleriker des Thors der 2., CG (Olli)

Granthor, zwergischer Hexenmeister der 6., CN (Thies) mit seinen Kampfhunden Tod und Teufel und seinem Vertrauten Äffchen King Kong

(NSCifizierte Tonks und Xar blieben die meiste Zeit passiv)

Am 24.10.2013 bzw. vom 20.9.-23.9.1009

Wieder mit massiven Spoilern für Challenge of the Frog Idol von Dyson Logos:

Granthor schwebte in den Schacht Richtung unterirdischer Komplex, während die anderen erst einmal und noch einmal das Haus plünderten und nach Geheimtüren suchten. Granthor entdeckte unterhalb des Knochenschachtes mit grabschenden Händen einen Raum wo er erst einen sinnlosen Schlafzauber und dann einen Untote schwächen für bessere Effekte auf einen von zwei riesigen Monsterwölfen zauberte – woraufhin die beiden wegliefen, nur um dann zurückzukehren, wobei der eine glatt Granthor richtig abpeilte, trotz Unsichtbarkeit, hochsprang, und ihn biß.

Das Geschrei und Gezauber ließ die anderen Trödler dann auch nach unten über oben eilen – wobei sie praktischerweise von den eigentlich hindernden Händen aufgefangen wurden, wenn sie die Kletternprobe nicht schafften… allerdings nützte das auf den letzten 6m, nämlich in der Höhle nichts – was zu zwei liegenden Nahkämpfern führte (Inge und Artu)… mit etwas Glück nur leicht mitgenommen (wobei Artu echt angeschlagen vom letzten Abend war…) erledigte man die Wölfe, nach einem Feuerball von Granthor in einen wegführenden Gang die beiden als Ziele im Feuerstoß aus diesem Gang gefangen hatte. Wir hatten uns schon am Anfang der Kampagne darauf geinigt, das bei Effekten wie Feuerball und Blitzstrahl die AD&D-Regeln galten, was das Volumen absolut machte, und dementsprechend in die andere Richtung wegging, wenn etwas im Weg war… das wurde gleich nochmal wichtig.

Man kam an eine Gabelung, ein Gang nach oben, einer nach unten. Nach etwas Diskussion (und ohne Hinweise, da der Feuerball alle eventuellen Spuren weggebrannt hatte) entschied man sich, gegen Artus Rat, für nach oben…  wo Granthor als letzter in der Gruppe auf den Auslöser trat und ein wenig gespießt wurde… man machte sich dran, positive Energie zu kanalisieren, was nicht nur die Gruppe heilte, sondern auch die untoten Wände m,it den grabschenden Händen schwächte.

Im nächsten Raum fand man dann, vor der gesuchten, 1,50m hohen Eisenrose,  aufgebahrt den Zombiemeister und zwei gruselige Gestalten (Gruftschrecken*), wo prompt weiter Energie kanalisiert wurde… woraufhin der Zombiemeister wieder aufsprang, diesmal Untot!!! War aber schon recht geschwächt, zaubermäßig und alle RW wurden auch geschafft, während die doofen Gruftschrecken nicht einmal trafen. Upkanä hatte eh Blitze herbeigerufen und gleich den ersten mit W30 versehen… Nach kurzem, aber doch intensiven, angesichts der Tatsache, das fast alle noch vom letzten Mal aus dem letzten Loch pfiffen, Kampf war es vorbei. Wobei diesmal Granthor keinen Feuerball zaubern konnte, aus den gleichen Gründen, die ihm vorher erst ermöglichten, den überhaupt anzuwenden, wegen der Gefahr für Leib und Leben seiner Kameraden… hehe.

Und die Insel begann auseinanderzufallen… wobei die SC ohne größere Probleme aus dem Dungeon entkamen, trotz des nicht unerheblichen (300 Pfund) Gewichts der Rose, vor allem Dank eines Schwebenzaubers von Granthor.

Man wußte, das der Aufenthaltsort des letzten gesuchten Gegenstandes der See in der Mitte des Sumpfes sein sollte… also machte man sich auf die Suche. Auf einer trockenen Insel rastete man und am nächsten Morgen schaute man sich vom höchsten Hügel aus um. Da Granthor selbst mithilfe eines Schwebenzaubers nicht viel weiter sehen konnte flog er Streife mit seiner Ebenholzfliege, und entdeckte eine Handvoll Ex-Zombie-Leichen auf dem Damm sowie eine Menge Sumpf. Nach dem Wiedersehen mit den anderen SC gab es einen nächtlichen Troglodytenüberfall, der nur wenig Schaden verursachte, trotzdem der erste Feuerball Granthors nur einen Einzelnen traf, der auch noch seinen RW schaffte…

Am nächsten Tag entdeckte der Aufklärungsflieger einen Fluß, der tatsächlich aus dem See entsprang – und er sah den gesuchten Weidenkorb. Nachdem er anfängliche Gedanken, die darauf herumspielenden Nixen wegzufeuerballen, verwarf, kehrte die Gruppe gesammelt am Seeufer ein. Verhandlungen entstanden mit zwei Nixengräfinnen, die einen Ersatz für den Korb forderten, äh, die gräfliche Barke, wie sie sich ausdrückten. Nach einigem Gefeilsche verlangten die SC den Korb um ihn nach Coruvon zu bringen, damit dort ein Korbflechter einen Nachbau anfertigen könnte… die Gräfinnen waren entzückt und versorgten die Sc noch mit Fisch gegen Gold… allerdings hatten die Sc noch keinen Korb als die Sonne unterging…

Das war es dann auch schon… hier eine Karte:

Sumpf

Die Stadt rechts von der Mitte ist Coruvon, die Ortschaft am rechten Rand ist Rothebachum mit seiner Flußpferdwirtschaft.  Am Seeufer gegenüber von Rothebachum ist Delve #1 angesiedelt.

Der Rote Schädel steht für die Insel des Zombiemeisters, das gelblichere Sumpffeld ganz im Süden ist das Heckenlabyrinth, die Statue oben steht für das Froschidol… und der See in der Mitte ist der See in der Mitte des Sumpfes…

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Neues Fanzine für Lau zum Runterladen

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 23. Oktober 2013

Hier gibt es von Greg Gorgonmilk als Macher dahinter die neue Underworld Lore, Ausgabe 1 Greg ist auch der Macher hinter dem leicht verspäteten XPG, oder Extended Petty Gods, das hoffentlcih auch demnächst mal fertig wird…

Oh, und schaut mal bei der Beschreibung vom ersten Tabelleneintrag von der ersten Tabelle in diesem Fanzine, von wem der ist… :)

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

12 Fragen von Elfmaids & Octopi: Teil 7

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 23. Oktober 2013

What is the most tantalizing artifact, relic or tech you have ever used in game?

Hmmm, was genau meint er mit “tantalizing”? Leo sagt, das ist irgendwas zwischen “verlockend” und “quälend”, im gleichen Sinne, wahrscheinlich.

Zumindest aus den D20-Zeiten fällt mir da auf Anhieb nichts ein… was etwas dem System und seinen normalerweise recht normierten Gegenständen liegt. Ein Artefakt a la AD&D mit Nachteilen und Überkräften wäre wohl eher was er meint. Oder?

Oh, aber bei genauerer Überlegung, Tech war wohl der dritte Level in der schwarzen Feste, der sich jedesmal zufällig veränderte… da sind die Spieler erst sehr spät draufgekommen… wobei sie leider zu selten da waren. Hihihi. Die Ein- und Ausgänge waren immer gleich, aber dazwischen war Zufallsdungeon angesagt, siehe auch den letzten Beitrag. Wobei sie die wirklich echte Überraschung immer umgangen sind, wird deshalb hier auch nicht erwähnt…

Höhöhö.

Naja, oder die Atombombe, aber die habe ich ja auch schonmal erwähnt…

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Comments »

Tabellen für Inspiration Pad Pro 3.0

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 22. Oktober 2013

Ok, hier blogt der Eisenhofer über einige meiner Lieblingstabellen im Netz, die von Konsumterra nämlich, und übersetzt und Patfhinderisiert die UND macht daraus Tabellen für Inspiration Pad Pro 3.0. YAY! Er hat auch noch mehr Tabellen auf seiner Seite. Da kann ich doch nicht zurückstehen. Ich platziere hier auf meinem Boxkonto mal meine Mastertabelle, die nicht beendet ist, weil sie ständig verändert wird:

Randomcomplete2.ipt

…was ein kombinerter Dungeon-, Schatz und Zufallsbegegnungsgenerator ist… recht umfangreich, aber wenn man sich die Dropdownmenus links unten anschaut, auch recht selbsterklärend. Die Schatzgenerierung basiert in ihren Ursprüngen auf den SRD-Tabellen, die man auf Nbossens Homepage runterladen kann, aber das Allermeiste ist von mir.

Oh, und

Gerüchte.ipt

basierend auf den Tabellen, die mein letztjähriger “Wünsch dir was Blogger”-Wunsch waren, die sich d6 ideas so toll ausgedacht hat, und natürlich etwas aufgebohrt.

Und schnell noch

Monsterzustand.ipt

Also, wer das Inspiration Pad Pro nicht kennt, ausprobieren. Lohnt sich.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 7 Comments »

Grautalspielbericht Session#121 (ca.): Schüttel deine Knochen, Baby!

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 18. Oktober 2013

Anwesend waren:

Tonks, Gnomische Druidin der 5. mit ihren Velociraptoren Drex und Nex, CN (Torsten).

Xar, halbelfischer Kämpfer der 2., CG (Tjark, Torstens Brut)

Ingrid aka Inge die Klinge, Halbelfische Klerikerin der Bambodil der 1./Kämpferin der 5., CG (Alex)

Artu, Kämpfer der 1./Kleriker des Thors der 2., CG (Olli)

Granthor, zwergischer Hexenmeister der 6., CN (Thies) mit seinen Kampfhunden Tod, Teufel und Pest und seinem Vertrauten Äffchen King Kong

(NSCifizierter Upkanä blieb die meiste Zeit passiv)

Was bisher geschah: Seit dem letzten Spielbericht #81,82,83 hatten die Spielercharaktere über ein Tor einen Abstecher ins ferne Majipur (Das war noch vor der Wiederauflage durch Mantikore) getan, wo sie den in ein kleines Mädchen wiedergeborenen Radscha in den Palast schmuggelten konnten, damit er direkt mit seiner alten Freundin, der Maharani sprechen konnten, die von einer Sukkubus bezaubert war, während Thuggees nach ihrem Leben trachteten, und echt große Velociraptoren benahe die Gruppe auffrassen und danach entdeckte die Gruppe eine Höhlensystem unter ihrem Hotel in Rennlangen, nachdem Grottenscharte in den Keller eingedrungen waren und darin erstens ein altes Langschiff und 2. ein lebendes Buch. Dieses Lebende Buch war voller interessanter Infos über die Geschichte eines Nergaltempels in Rennlangen, und der Gruppendruide Upkanä versprach das Buch voreilig dem Hohepriester des Dämonenherrschers A. (zu faul zum Nachgucken) für 2000 in Gold, worauf der Rest der Gruppe prompt “Veto!” schrie um dann einen Plan zu fassen wie man das Buch scheinbar verkaufen konnte und dann ging alles den Bach herunter und der Hohepriester schickte via “Verbündete” einen Dämonen, der beinahe erst Hellsaal und dann beinahe Granthor auffrass, und dann einigte man sich doch mit der Hohepriesterin der Kriegerin und die verbrannte das Buch und auf dem Ball des Barons gab es den Showdown und einen weiteren Dämonenangriff, da aber der umtriebige Granthor vorher den “Verbündeten” des Hohepriesters gesteckt hatte, das dieser sie betrogen hatte, griff der Dämon diesmal nicht die SC sondern den Hohpriester an und die Sc flohen aus einer Stadt, in der es beinahe offenen Bürgerkrieg gab… wegen eines kleinen lebenden Buches… Dann gingen die SC Richtung Westen wo sie schließlich ihr Versprechen wahrmachten und die Dinge in Orlane untersuchten (N1). Und nach der ganzen Geschichte war Inge irgendwie auf eine verfluchte Krone fixiert, die Tonks heimlich in ihrem Rücksack herumträgt (Anpassung des AD&D-Abenteuers an Pathfinder). Und dann gingen die Jungs und Mädels nach Rothebachum, wo sie die Fischergilde bat, sich um seltsame Vorgänge am Nordufer des Sees anzuschauen und das ganze Delve #1 kann man hier in den Kommentaren auf Englisch nachlesen… und dann brachten sie die befreiten Sklaven erst nach Rothebachum, wo sie dann netterweise im Tempel des betrunkenen Abenteurers (Ich werde mir diesen Namen nie merken können selbst wenn ich hundert Jahre Pathfinder spielen sollte!) unterkamen, wo sie, da die Priesterschaft gerade das alljährliche Fasten durchmachte, in den Weinkeller runtergingen um einen betrunkenen Troll und eine Handvoll Winzlinge auf Spinnen umbrachten und dann in einen Feenwald teleportiert wurden (welcher das Abenteuer “Challenge of the Fang” aus Tales of the Old Margreve beinhaltete) und nachdem Rottkäppchen gerettet war, wurden die restlichen Sklaven nach Coruvon gebracht, einer heruntergekommenen Garnisonsstadt und da kämpfte schließlich Inge in der Arena, und Granthor beleidigte eine alte, verbitterte Frau, und dann wurden sie vor das Orakel geladen, einer lebenden Alabasterstatue (he!)  und das bat sie ihrem Gemahl, einem Gott in einer Froschstatue, zu helfen beim wiederbeschaffen von drei Gegenständen

[SPOILER für Challenge of the Frog God, gilt auch für den folgenden Spielbericht]

und in einem Heckenlabyrinth hatten sie gegen ein Dutzend Truhlblins gekämpft und dann hatte Xar auf einer Lichtung, auf die es beständig regnete, oben von einem Dodecaeder die gesuchten Bernsteine gefunden und heruntergenommen. Da hörte der vorletzte Spielabend auf.

Am 17.10.2013 bzw. vom 17.9.-20.9.1009*

Die Spieler begannen auf der Lichtung. Rundherum das Heckenlabyrinth. Granthor versuchte seinen King Kong als Kundschafter in die Hecken zu schicken, aber der kam sogleich zurück und saugte an seinem kleinen blutigen Händchen (“Ooooch!”), und dann erinnerte man sich an die Metallspäne die aus Inges Glefe gekratzt wurden, als sie versuchte, die Hecke zu stutzen. Man bewegte sich vorsichtig ins Heckenlabyrinth in Richtung Norden, um herauszufinden wo die Truhlblins hergekommen waren. Nach einiger Erforschung und ominösen Geräuschen von sich bewegenden Hecken entschied man sich, lieber wieder herauszugehen “Schnell!”. Man nahm sich noch die Zeit, die Köpfe der Enthaupteten Truhlblins in die hecken zu schmeissen, als amn entdeckte, das einer wiederaufgestanden war (Regeneration) und die Köpfe der anderen an die Halsstümpfe gelegt hatte…

Die Gruppe wußte vom Froschidol, das der “Zombiemeister”, der im Besitz der Eisenrose sein sollte, sich im Südwesten des Schwarzen Sumpfes befinden sollte. Da aber von ihrem Standpunkt aus keine Bohlenwege nach Südwesten führten, überzeugte Tonks die Gruppe immer weiter zurück nach Norden zu ziehen… die Gruppe bemerkte, das Xar, der die Bernsteine an sich genommen hatte, verflucht war – auf ihn und in 500m um ihn herum regnete es beständig… Nach zwei Tagen, und einer aus unbekannten gründen ausgelösten uralten Falle, die Granthor für 9 Schaden zappte, war klar, das sie in die Irre gegangen waren und keine Nahrung mehr hatten – die Überlebenskünste waren aber auch im Sumpf gut genug um die Gruppe einigermaßen über die Runden zu bringen. Deswegen, nach einem Überfall durch schnelle Zombies in der Nacht, zurück. Man bog an einem Bohlenweg nach Osten ab und gelang an eine Sachgasse – und hätte Inge nicht irgendetwas Gebäudemäßiges in der Ferne erspäht, wäre man wohl wieder umgekehrt. Tonks verwandelte sich – zuerst wollte sie in ein Krokodil sagen – aber dann war man sich einig, das die Echsenhassende und Dinosaurierliebende Tonks das nicht tun würde – also verwandelte sie sich in einen Murmelhustmurmelomurmelsaurus (Der aussah wie der Böse aus Monster AG “…Koslowski…”) und bewegte sich halbschwimmend und halbwatschelnd drauf zu – um ein Häuschen zu sehen, das ganz aus Knochen errichtet auf einer Insel ganz aus belebten Knochen stand… Huah! Wirklich witzig war, das vorher Thies oder Torsten eine Bemerkung gemacht hatte, das der Zombiemeister ja irgendwie Zombies herbeirufen konnte, und der andere geantwortet hatte: “Naja, er wird schon keinen ganzen Berg Leichen herumliegen haben!” Einen Berg nicht, aber eine Insel!

Die Gruppe entschied sich für einen Frontalangriff, bzw. der Thorpriester Artu forderte außerordentlich eloquent und überzeugend den Zombiemeister zur Herausgabe der Rose auf – zwei natürliche Zwanzigen hintereinander, eine auf Redekunst, eine auf Diplomatie! Leider war der Zombiemeister unbeindruckt – das war das eine das er nicht bereit war aufzugeben! Und so sagte er irgendetwas a la “Rise! My! Minions!” und Skelette wuchsen aus dem Boden der Insel. Es gab ein Fernkampf zwischen den SC und dem hochschwebenden Zombiemeister. Tonks hämmerte mehrere Blitze, den zweiten mit W30 Schaden,  nach und nach in den Zombiemeister, Granthor verpaßte ihm einen Feuerball, wurde danach aber Opfer eines Verwirrungszaubers… und sabbelte die meiste Zeit, ebenfalls 6m in der Luft schwebend, mit seiner Liebsten (Ah, einer menschlichen Tochter namens Katharina eines Goldschmieds in Coruvon, bei dem Upkanä etwas lernte…er hat sie sogar verführt… o_Ô). Artu wurde gehalten und Inge schnitt ihm einen seiner Bartzöpfe ab, als sie um ihn herum auf eines der Skelette hieb… die Skelette explodierten, wenn sie auf unter 0 TP kamen! Dann floh Xar, nachdem er seinen RW nicht geschafft hatte, und vorher den Zombiemeister nur knapp verfehlt hatte.  Und Artu wurde immer mehr gestochen und gespießt, und war dann des Todes mehr als Nahe, als ein Skelett einen Coup de Grace mit einer Sichel anbringen konnte (Vierfachen Schaden!)  – und dann erlitt er (zum Glück!) nur 1 Schadenspunkt, als das Skelett neben ihm Dank einer Kettenreaktion explodierte (Ich glaube, vier am Stück!). Pest, die Hündin von Granthor, hatte nicht soviel Glück und wurde mit einem Hieb einer Sense enthauptet! “Soviel zur Hundezucht!” war der lakonische Kommentar…

Schließlich konnte Xar, der einen W30 zum Treffen nutzte (Stufe 2 und keinen Geschicklichkeitsbonus machen ihn nicht zum Besten Fernkämpfer), den stark geschwächten Zombiemeister niederschießen, der prompt in seinen seltsam übergroßen Kamin fiel… der dann nach der Untersuchung der Hütte sich auch als Eingang zu einer daruntergelegenen Höhle entpuppte, denn von der Hütte kam man nicht herein. In der Hütte ein Nekromantisches Labor mit belebtem Roadkill in großen Gläsern und im oberen Stock ein Schlafzimmer mit Schminkkommode (Kajal, weißes Makeup). Finis für diesen Abend. Inge steigt auf die 7. auf.

Das war’s. Mal sehen, ob ich das nächste Mal wieder durchhalte…

BDD

ER

* Das Jahr auf der neulich geposteten Karte ist falsch…

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen, Uncategorized | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Challenge of the Frog God und ein Knochenhaus

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 18. Oktober 2013

Also, es gibt da eine Begegnung im Abenteuer Challenge of the Frog God, die u.A. ein bestimmtes Knochenhaus beinhaltet. Um dieses darzustellen, habe ich mein altes Häuschen kurz umgespritzt, mit Knochentexturen von cgtextures und ein büschen Haimund von – äh – keine Ahnung, ist auch egal, war nämlich 1. frei und 2. ist es eh so verfremdet, geistige Schöpfungshöhe und so… irgendeine Website, die auf .eu endet…

Da!  Bonehaus

SO, und jetzt mach ich mich daran einen Spielbericht zu schreiben! Jawohlja!

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Comment »

12 Fragen von Elfmaids & Octopi: Teil 5

Geschrieben von Christian “Rorschachhamster” Sturke - 6. Oktober 2013

So, jetzt die 5. Frage:

What is the most evocative scenic location you have used in a game?

Hehe, das sind wenigstens Fragen, die einen zum Grübeln bringen. Nicht so wie “W6 wegen Zufallsbegegnungen bei einer 1″ (Huch, schon eine der anderen 30 beantwortet… >_< )

Zurück zum Thema: Dabei habe ich ein Problem, denn ich tendiere dazu mir immer ziemlich plastisch vorzustellen, wie die Umgebung aussieht, aber ich bin mir nicht immer sicher, wie gut ich das kommunizieren kann… und das gepaart mit einem eher schwachen Gedächtnis…

Ach, Mensch, die Antwort ist so einfach: Die schwarze Kapelle natürlich! Großer Plan einer echten Kapelle, Sketchupansichten, schwarzer Stein, blutrote Bleiglaßfenster mit Dämonenansichten und zwei Ebenen… weiß nicht, wieviel von diesem Ort dann bei den Spielern ankam, aber ich mag die sehr, sehr gerne. Vor allem das Hauptschiff – schon die Massigkeit dieses Raumes läßt so ziemlich alles möglich sein – groß genug für selbst einen Truthahndrachen… und dann die vielen Zugänge, Ausgänge und Treppen; die zwei Ebenen hatte ich eben schon erwähnt, oder? Tja. Das ist sowohl taktisch als auch fläirmäßig ziemlich cool. :D

Aber auf einem soliden zweiten Platz kommt dann die Wesenheitshalbebene, die durch einen Schliesmuskel betreten wurde…  in der vorigen Kampagne. :P

Ich arbeite immer noch an den Hexdingern, aber ich hänge zwischen einfach und schnell und etwas weniger einfach und schnell aber mit mehr Fleisch auf den Rippen… Hmmm.

BDD

ER

Veröffentlicht in Fundstücke, Grautal Spielbericht, Pathfinder, Rezis, Rollenspiel, Spielhilfen | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »