Iron Kingdoms Charakterhandbuch von Ulisses Spiele

Da ich im Moment eine Kampagne leite, in der Fantasy auf Steampunk trifft (Mit solch Einflüssen wie Ptolus, China Melville, Girl Genius), habe ich mir das neu auf deutsch erschienene Iron Kingdoms Charakterhandbuch gekauft. Nun, der Inhalt ist jedenfalls nützlich und ich freue mich darauf die NSC mit der einen oder anderen Überraschung (Splittergranate? ^-^) auszurüsten.

Da ich allerdings einige Probleme mit dem Buch habe, hier eine Kurzrezension:

Das Buch ist ein relativ massiver Wälzer und die Bindung ist wirklich ordentlich. Das Papier ist ok, dünn aber reißfest, soweit ich sagen kann, den Praxistest habe ich mir verkniffen.

Was mich aber auf die Palme bringt sind die folgenden Kleinigkeiten, die nicht wirklich Kleinigkeiten sind:

Das Papier ist eigentlich reinweiß, sieht man an den Charakterbögen hinten im Heft, ist aber graumeliert künstlich gealtert, wobei ich den dringenden Verdacht habe, das hier eine farbige Gestaltung des Originals einfach ins Schwarz-Weiße geändert wurde (Das ist Spekulation, da ich das englische Buch nicht besitze, aber so sieht es jedenfalls aus). Der große Knackpunkt ist, daß der Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund dadurch verringert wird und das ganze nicht gerade lesbarer wird. Das zweite, was mir beim Durchblättern schon ins Auge fiel, ist die Schriftart, die für die Kapitelüberschriften (Und Absatzüberschriften) benutzt wurde – es ist die Standard-IK-Schriftart, die allerdings keine Umlaute besitzt und, was schlimmer ist, die leider einen weißen Rand trägt. In Zusammenhang mit dem grauen Papier verwischt dies die Umrisse der Buchstaben völlig und macht sie noch unlesbarer. Dann kommen dazu viele, und ich meine viele, Fehler bei der Formatierung – Überschriften sind mehr als einmal zusammengerutscht und so ganz und gar unlesbar, ganze Absätze sind plötzlich nicht mehr im Blocksatz, bei Tabellen sind plötzlich zwei Zeilen nicht mit grau unterlegt… Kurz: Ich kann mir nicht vorstellen, das es ein Andruckexemplar und/oder ein ordentliches Lektorat gegeben hat. Unglaublich, so was habe ich noch nicht gesehen, bei einem Buch für immerhin 39,99!    

Ein weiterer Punkt: Das Protectorate, der Glimmerwood, der Gun Mage (Den ich aufgrund des PDFs auf der IK Seite schon vor Jahren zum „Pistolen Magier“ übersetzt habe) und, was vielleicht noch schlimmer ist, der Fell Caller… Keiner der Begriffe ist übersetzt. Da taucht dann der Oberste des Druiden-Circles auf. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARG! Und das dann auch noch im gesamten Fluff*. Selbst wenn man die Vorgabe hatte, die Spielbegriffe aus Hordes und Warmachines nicht zu übersetzen, so kann man bitteschön allgemeine Begriffe wie Protektorat oder Zirkel bitte daraus herausnehmen (Zumal es ja wohl selbst ein Drittklässler mit einem Jahr Grundschulenglisch schafft, da die Verbindung herzustellen). Soviel Deutsch MUSS sein. ZUMINDEST hätte man eine Erklärung vorne rein schreiben sollen, warum man diese … hö… atrocities an der Deutschen Sprache begeht. Es liest sich einfach auch nicht gut.

Nun, den Crunch* an sich habe ich noch nicht ganz durch, eines der Sachen die für dieses Buch sprechen ist halt die Fülle an Informationen und Ideen. Da bin ich ganz begeistert.

Mein Fazit: Das was gut ist, kommt von Privateer Press. Ich habe schlimme Befürchtungen was die Pathfinder-Beta auf deutsch angeht… Und dabei habe ich mich so gefreut. Hoffentlich beweisen mir Ulisses das sie es besser können. Sollte nicht allzu schwer sein. Und ich muß vorsichtiger sein, bei dem, was ich mir ohne Ansicht bestelle…  

 

 

* Ja, es gibt Momente, wo etablierte englische Begriffe Sinn machen. Nur um noch mal zu verdeutlichen, das ich kein „Rrrreine Doitsche Sprrrrache“-Hansel bin.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s