Quermorph #6 und Grautal Spielbericht #4

Ja, hier haben wir die Grube des Todes. Ich erinnere mich an irgendein altes AD&D Abenteuer mit Utah-Raptoren im Wald von Tethir (Geek-Overload!) aus’m Dungeon, da waren auch verschiedene Ebenen und die Raptoren konnten hoch und runterspringen. Habe ich leider nie geleitet… Hmmm…

Gestern war wieder Spielabend. Etwas verfahren, mit dem einen Spieler, der nicht früher kann und dem anderen der zur Nachtschicht muß… und dem einen der gar nicht erschien, weil er schlafen mußte… Aber naja. Alles in allem ganz ordentlich. Nur das Brakina immer noch nicht fit war und Alex sozusagen umsonst dagewesen ist. Leider auch kein NSC zur Hand. Gut, nächstes Mal.

Also:

Thiepay, Gnomischer Druide CN (Olli) und sein Schneeleopard Hershey

Zira, Halblingische Schurkin CN (Torsten)

Brackina Tiefenstein, zwergische Klerikerin des Irori RN (Alex)

Maya, menschliche Kampfnonne RN (Hanns)

Ado Silberwolf, menschlicher Magier (Thaumaturg) NG (Basti)

Poshment, Gnomischer Hexenmeister CN (Thies)

Zira ist die korrigierte Rechtschreibung…

Die Charaktere hatten das Büro des Bürgermeisters hinter sich gelassen und entschlossen sich nach vielem hin und her (und OOC-Getratsche) Angesichts des neuen Reichtums, doch im Gasthaus abzusteigen. Auf dem Weg dorthin fiel ihnen auf, das die Stadtbewohner Fenster verrammelten. Ihre Frage nach dem Warum wurde allgemein nur mit „Es ist Samstag!“ beantwortet. Sie bekamen schließlich heraus, das die Trimmreiter traditionell Samstag ihren Wochenlohn bekamen um dann in die Stadt zu kommen und ihn zu versaufen, inklusive Schwertkämpfen und Raufereien. Außerdem fällt Zira auf, das sie von einem von Guidos Brüdern beschattet werden. Zira möchte Guidos Laden einen Besuch abstatten. Guido ist nicht da, und der Bruder hinterm Tresen sagt zu Zira: „Guido ist nicht da, DU solltest vielleicht später wiederkommen.“ Auf Nachfrage erhält sie die Antwort das Guido in 1-2 Stunden wieder da ist. Zira geht nicht hin.

Nachdem sie dann eine Zeit in der Kneipe verbracht haben stürzen plötzlich der Kapitätn, den Pollus beraubt und Zira abgelenkt hat, in die schon mit Trimmreitern recht volle Kneipe und deuten auf Zira „Da ist sie!“ Ado versucht zu schlichten, wird aber einfach aus dem Weg geschubst, woraufhin er dem Übeltäter gegen alle Wahrscheinlichkeit erfolgreich ein Bein stellt (KMB 0 gegen KMV 17) Dann geht es los: Zira wird geschnappt, Maja haut, mal wieder, daneben, der Kapitän stellt klar das er nur Ärger mit Zira hat, der gerade wiederaufgestandene Matrose wird von Hershey (der Schredderkatze) fast zu Hackfleisch verarbeitet, einer der Matrosen verliert die Nerven und läuft raus, der andere, der Zira fest im Griff hat, schafft seinen Rettungswurf gegen Poshments Schlafzauber nicht, die Trimmreiter schauen belustigt zu. Angesichts der Tatsache das einer seiner Söhne fast verblutet ist und der andere schläft ruft der Kapitän sowas wie „Parléz!“ um dann schnell mit dem eingeschlafenen im Arm und den zerschitzelten Jung im Schlepptau zu verschwinden. Das war dann schon der Zeitpunkt an dem Torsten los mußte. Zira ging auf Klo, nur um am Hinterausgang der Kneipe links und rechts von starken Armen ergriffen zu werden. Man sollte seine Verabredungen einhalten…

Die Jungs und Mädels suchen zwar noch kurz bei den Flußschiffern nach Zira, nach einer kurzen Diskussion mit erst den Flußschiffern, und dann den Bütteln, die sich ungefragt einmischen, glauben die Spieler aber dann das diese keine Ahnung haben. Tatsächlich fällt dem Kapitän erst gegen Ende der Diskussion ein, das er wissen könnte, wo sie ist. Die Flußschiffer verschwinden ungefragt und grinsend wieder unter Deck.

Um die Abwesenheit Pollux‘ zu erklären, habe ich ihm nach Würfelergebniss eine kurze Liebschaft angehängt (Sorry, Henning. Das kommt davon😉 ). Er durfte, nachdem sich die Dame fast unerkannt aus dem Staub (sprich Fenster, und Poshment hat sie gesehen) machte, daraufhin ein schweißnasses Bettfür sich alleine haben. Brakina war ja noch immer im Hospital. (Was im Nachhinein betrachtet für Alex etwas ätzend war. Aber ich hatte auch keinen NSC zur Hand, der einspringen konnte, und Hershey wollte er nicht spielen…)

Am nächsten Morgen suchen sie mit Hilfe Hersheys und ihrer Spürnase nach Zira. Der erste Versuch führt scheinbar in die Irre auf den weg nach Norden aus der Stadt. Als die Gruppe wieder am Gasthaus vorbeikommt, checken gerade drei Reiter mit drei Söldnern im Schlepptau und SÄCKEN VOLLER MÜNZEN ein. Einer der Söldner, ihm fehlt ein Finger und der andere Arm ist auch bandagiert, wird noch kurz recht Ergebnislos befragt. Mürrisch. Die Spieler sind irritiert. Was will der Spielleiter damit sagen? Aber die Ratio gewinnt gegen das Bauchgefühl des Haben-Wollens, da sie recht richtig sich sagen, das wer immer so in diese Stadt kommt, die Fähigkeiten haben muß, das Geld erfolgreich zu verteidigen. Dann wenden sie sich wieder der Suche nach Zira zu. Sie entscheiden sich, das Loch im Mühlenkeller zu untersuchen, da Maja der Meinung ist, das dort eine Verbindung zu Don Guidos Versteck sein könnte, nachdem ihnen wieder einfällt, was gestern mit Guidos Brüdern los war. Ado blufft den Müller Bohde ziemlich erfolgreich, das sie noch einmal nach versteckten Riesenratteneiern suchen müssen (und das mit Bluffen +0…).  Aber es ist auch sehr laut in der Mühle. Das Loch besitzt nur Durchgänge durch das Riesenratten oder Tausendfüßler oder… Gnome passen. Tipay und Poshment machen also die Vorhut. Sie kommen in einen durch ein halbüberwachsenes Gitter spärlicherleuchteten Raum. Im Boden ist ein Loch und im Raum darunter sind Knochensplitter und zwei angerostete Handbeile zu sehen… Poshment seilt sich ab, da er mit seinem Wurfanker (JAY, Ausrüstungstabelle) sein Seil oben im Gitter schon nach dem zweiten Versuch befestigen kann. Er kommt in dem feuchten, schlammigen Raum an und untersucht dann, ganz alleine, 12m tief einen schmalen abschüssigen Gang, der tatsächlich grob in Richtung Guidos Laden führt…. Gerade noch rechtzeitig kehrt er um und die Jungs und Mädels besorgen sich Schaufeln damit alle weiterkommen können.

Naja, beim nächsten Mal lasse ich Brakina entweder vorzeitig entlassen aus dem Hospital (GE 4 reicht doch… ) oder biete Alex einen adequaten NSC an.

Der Dungeon, der hier folgt, ist übrigens aus Seelen für die Schmugglerinsel geklaut, modifiziert natürlich.

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s