Recycling: „Zeit der Kaiser“ für Pathfinder nutzen

Ich habe am Wochenende das Spielerbuch für Thyatis aus der Gazetteerbox „Zeit der Kaiser“ in die Finger bekommen. Hinten drin sind Regeländerungsvorschläge, unter anderem ein DSA-ähnliches Rüstungsschutzsystem, bei dem Rüstungen das Schadenspotential eines Angriffs aufhalten. Mir viel ziemlich schnell auf, wie einfach es wäre, ein ähnliches System für Pathfinder zu nutzen, einfach weil Pathfinder (und seine beiden Vorgänger 3.0 und 3.5) bereits die Boni benannt hat, so daß man alle Infos, die man braucht, schon zur Hand hat.

Grundsätzlich funktioniert das so:  Die RK errechnet sich ohne Rüstungsbonus und Natürlichen Rüstungsbonus, also nur aus Verbesserungsbonus, Schildbonus, GE-Modifikator und Ausweichenboni (+ eventuelle andere Boni, erstmal egal). Jedesmal, wenn jemand getroffen wird, wird Rüstungsbonus und Natürlicher Rüstungsbonus vom Schaden abgezogen, aber erst nachdem 1 Schadenspunkt verursacht wurde.  Diese beiden Boni werden als „Rüstungsschutz“ zusammengefaßt.

Kurze Beispiele:

Alf (RK: 14 Großer Stahlschild und GE-Mod +2, Rüstungsschutz: Lederrüstung 2)

Bert (RK: 11 Kleiner Stahlschild, Rüstungsschutz: Plattenpanzer +9).

Erwachsener Roter Drache (RK:8 Größenmalus -2; Rüstungsschutz: +21)

Goblin (RK: 14 Schild, GE-Mod +2, Größenbonus +1, Rüstungsschutz: +2)

Troll (RK:11, GE-Mod +2, Größenmalus -1; Rüstungsschutz: +5)

Also ein Drache ist zwar seeeehr einfach zu treffen, aber nur schwer zu verletzen…

Ein Angriffswurf mit einer natürlichen 20 ignoriert den Rüstungsschutz, selbst wenn der kritische Treffer nicht bestätigt wird. Die Originalregeln sahen hier noch Effekte bei 18 und 19 vor, aber das wird etwas viel, finde ich. Stichschußwaffen halbieren den Rüstungsschutz sagt das Buch, und ich denke, das könnte etwas unbalanciert sein, aber mir gefällts, also ja (Hypothetisch gesprochen, nutzen werde ich das zumindest in meiner Kampagne nicht… aber vielleicht als One-Shot in der Arena?).

Dann folgt noch eine Liste, welche Zauber den RS angerechnet bekommen und welche nicht… Ganz oben: Magisches Geschoß wird reduziert. Damit wäre ich ja nun gar nicht einverstanden. Der Zauber brauch keinen Trefferwurf, aber semmelt trotzdem in die Rüstung? Und hat keine Chance diese zu umgehen via kritischen Treffer? Nerfed.

Naja, egal, bei Pathfinder kann man die Zauber einfach nach Schadensart einteilen: Also [Energie] ignoriert RS, während [Kälte, Säure, Elektrizität, Feuer, Schall] durch RS reduziert werden, gilt auch für Waffeneigenschaften etc… Ja, auch Elektrizität in einer Ritterrüstung. Schon mal was vom Faradayschen Käfig gehört? Außerdem ist es so viel einfacher. Und auch jede Form von Wucht und Klingenschaden wird reduziert, gegen Stichschaden wirkt der RS dagegen nur halb, wenn es sich um einen Fernkampfangriff handelt, wie die Schußwaffen. Hm, das könnte man auch Global für alle Stichwaffen übernehmen. Mehr Liebe für das Rapier… aber macht nicht viel Sinn, historisch betrachtet. Oder doch? Waren Pikeniere nicht eine kurze Zeitlang die „Geheimwaffe“ der Schweizer Söldner gegen schwere Kavallerie? Hm…

Man müßte sich noch Gedanken machen um Gifte oder allgemein besondere Fähigkeiten, die von einem erfolgreichen Treffer ausgehen. Gifte sollten vielleicht nur dann wirken, wenn mehr als 1 SP verursacht wird, also die Rüstung tatsächlich durchstoßen, umgangen etc. wird. Niederwerfen und ähnliches macht aber auch so Sinn… Was ist das gefährlichste für einen vollgerüsteten Kämpfer? Ein Rudel Wölfe. Gefällt mir… hö.

Naja, das waren nur so die Gedanken die ich mir gemacht habe als ich das Regelwerk in den Händen hatte.

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s