One-Page-Dungeon … eher unleserlich … als Test

Alors: Wie hier bereits vor einiger Zeit mal erwähnt, arbeite (Hm, eigentlich nicht das richtige Wort) ich an einem Randomdungeongenerator, grob basierend auf dem Appendix A des alten AD&D 1st Edition Spielleiterhandbuch, mittels dem Programm vonNbos, Inspiration Pad Pro 2.0, das man für lau auf deren Website runterladen kann. Gleich eingebaut sind der mitgelieferte auf dem 3.5 SRD basierende Schatzgenerator, natürlich wird der von mir noch Pathfinderisiert. Sowie Zufallsbegegnungen und Rauminhalt etc. Als Testlauf habe ich (mal wieder) einen Dungeon erstellt. Und da ich dachte: Hey, One-Page-Dungeon, stell‘ ich hier in seiner fast uneditierten Form einfach rein.

Wer das alles lesen kann, hat sich ein Fleißkärtchen verdient. Und warum ich von Kleinbuchstaben auf Großbuchstaben gewechselt hab, weiß ich auch nicht. Die beiden Gänge nach Westen bzw. Norden mit dem Halbkreis am Ende sollen Ausgänge sein. Und der erste Raum nach der Treppe ist so gezeichnet…

Folgendes habe ich mir noch so gedacht: Die Fallen an den Türen müssen vielleicht etwas weniger werden, sowie vielleicht ein Monstergruppeneffekt eingebaut, der mehrere gleiche Monster hintereinander als Rauminhalt erzeugt. Das Problem ist dabei, das so wie es jetzt ist, relativ selten sehr viel schwierigere Monster erwürfelt werden, und ich müßte es dann verhindern, das in drei Räumen hintereinander Hydren lauern…oder? Pech ist halt Pech. Und wenn die Spieler nicht sehen das sie sich übernommen haben, dann sehen sie das eben nicht. Hmm. Naja, mal sehen.

Außerdem gefällt mir das Layout noch nicht so wirklich… gerade die vielen Wände, die ohne Verbindung nebeneinanderliegen. Ich habe schon bei allen solchen Stellen bei 1-2 auf W6 Türen eingesetzt – trotzdem sieht das manchmal noch sehr unorganisch aus, wenn die Wände direkt nebeneinanderliegen oder sogar irgendwie verzahnt sind und keine Verbindung da ist… Naja. Vielleicht lieber 1-2 Tür 3-4 Geheimtür 5-6 Nichts? Oder… schock… nach Gefühl? Wartemal: 1W12: 1-2 Tür 3-4 Geheimtür 5-6 Guckloch 7-8 Schießscharte 9-10 Zugemauerter Durchgang 11-12 Nichts… Das klingt schon besser, da hat man dann einige Sachen die man verwerten kann, im Spiel.

Was ich im Moment öfter benutze, ist die Funktion Rauminhalt zu erzwingen, um den dann in Geomorphs etc. zu verwenden. Siehe auch die Kathedrale, die ich hier gepostet habe.

Und wenn das Ding fertig ist kann ich das ja vielleicht mal irgendwo hosten… falls Interesse besteht.

Bis Denn Dann

Euer Rorschachhamster

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s