Rezension: Almanach der Gewölbe Golarions (Ulisses)

Ok. Dieser Almanach befaßt sich mit den „Riesengewölben“ Golarions… wobei die deutsche Übersetzung für mich wohl nie den gleichen Klang haben wird wie Megadungeon…

An sechs Beispielen werden die besonderheiten Golarions berühmtester Abenteurerfallen angezeigt – natürlich als grober Übersichtsplan, meist als Seitansicht, und einem kleinen Absatz pro Ebene, bei zweien kommen kurze Beispielebenen oder Subebenen dazu… und das machen sie ganz gut, die Texte sind doch evoktiv genug um das jeweilige Gefühl des Dungeons  (hehe) rüberkommen zu lassen. Allerdings sind die Dungeons, abgesehen von einzelnen Highlights, nicht soooo sehr außergewöhnlich… und da wo sie es sind, nämlich bei’m Testgelände von der roten Schanze des Karamoss, ist die Beispielebene… eher… naja… -_-

Gut aber was steckt drin für jemanden wie mich, der Golarion nur ausweiden will? Eine Handvoll Monster, eine Handvoll Fallen, ein paar Ideen… alles in allem nicht so viel, außer interessant zu lesenden Texten, die allerdings manchmal etwas holpern weil sie zu nah am amerikanischen Original geblieben sind. Was mich auch ein bißchen stört ist die Hochstufigkeit der endgültigen Ebenen, aber das bin,  glaube ich, nur ich, weil ich das Spiel auf niedrigeren Stufen bevorzuge. Ach so, und auch wenn man Karten zum Selbstbestücken einbaut (Was eine tolle Idee ist), schaden Raumnummern nicht… oder soll ich in meinen neu erworbenen Almanach kritzeln? Hmmm, ich schau mal ob irgendwo runterladbare Versionen da sind… Nope, jedenfalls nicht wo ich es gefunden hätte oder für gut geheissen hätte (Sprich: Offiziell).

Alles in allem ein ganz ordentlicher Band (oder sagen wir mal „nett“…), und für jeden, der auf Golarion spielt, bestimmt etwas nützlicher…für mich wäre eine andere Organisation (Fallen und Monster gesammelt an einem Ort, kürzere Ebenenbeschreibungen und mehr Beispielräume mit etwas mehr Flair) schöner gewesen…

Für jeden Spielleiter der sich auf Golarion austoben will mit Riesengewölben sicher kein schlechter Kauf, aber alles in allem für mich zu wenig Substanz, die man einfach in sein Spiel integrieren kann.

Ok, das war’s.

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s