Grautalspielbericht #44: Looty Loot

Zira, Halblingschurkin der 3., CN, (Torsten)

Salome, menschliche Kämpferin der 3., CN, (Alex)

Tripay, gnomischer Druide der 4., CN, mit Riesenfrosch Baba (Olli)

Maya, menschliche Kampfnonne der 3. RN, (Hanns)

Grantor mit seinem Vertrauten Totenkopfäffchen King Kong, zwergischer Hexenmeister der 2., CN (Thies)

Leider versagte das Internet sonst wäre Ardo auch dabei gewesen…

30 Mai 1009

Die Jungs gingen zurück und gaben erst einmal Slash ein Moorbegräbnis. Tripay machte sich die Mühe ein hölzernen „Grabstein“ anzubringen… die anderen machten lieber pietätlose Witze…

Man entschloß sich, Grafenruine Grafenruine sein zu lassen und weiter die Tiefen zu durchforsten. Man begann dort, wo der Troglodyt gewesen ist. Der Gang aus dem Raum heraus endete an einer Tür, hinter der schon von weitem einiges an Lärm zu hören war, und die „riesischen“ Stimmen, offensichtlich führte auch diese Tür in den großen, dunklen Raum. Kampflärm? Da diesmal Granthor mit Dunkelsicht dabei war, schaute er in den Raum – und sah drei Gestalten um den Kadaver einer Kuh tanzen und immer wieder Stücke herauszureißen -und zum Glück für die Gruppe waren sie dabei völlig unaufmerksam. Denn die Gestalten waren keine Oger, und auch nicht nur zu zweit, wie die Gruppe spekuliert hatte. Es waren große, hagere Humanoide mit Klauen, Fängen und langen spitzen Nasen… Trolle!!! Granthor zog sich (mit großen Augen) zurück und Zira schloß leise die Tür und schloß sie dann auch noch ab. Alle flohen. Als Zira allerdings von Granthor wissen wollte, welche Schätze er gesehen hatten, denn schließlich mußten die Trolle Schätze bewachen, wenn sie jemand auch noch füttert, und er nichts weiter gesehen hatte als drei tanzende Trolle, da wollte sie die Tür wieder öffnen. Maya trug sie zappelnd weg.*

Man bewegte sich in nördliche Richtung und folgte einer vorher ungefolgten (höh) Abzweigung. Hier traf man recht schnell auf einen unregelmäßig geformten Raum mit mehreren Türen und Gängen und wurde von einem Schwarm Blutmücken angefallen… durch gegenseitige Hilfe und einigermaßen glückliche Würfe wurden diese schnell entleibt, nur Maya verlor dabei einen  Punkt KO.Dann schaute Zira in die Tür nach Westen und sentdeckte einen Raum mit einer Galerie und drei Ausgängen, einem nach Norden, einem nach Westen (alle mit Treppen nach oben, da der Fußboden unterhalb der Galerie unterhalb der normalen Ebene lag) und einer Treppe noch weiter nach unten. Unterhalb von Ziras Standpunkt stand ein riesiger Goblin, also menschengroß. Zira verpulte ihm einen mit der Armbrust, weil sie das Symbol, ein Turm von dem Pfeile wegfliegen, nicht kannte (bzw. erkannte… Königin Ullas Zeichen…). Der Goblin floh nach unten… Die Gruppe untersuchte den Raum und die Truhe, in der aber nur ein großer Zettel mit der Aufschrift „LeR“ lag.  Zira schrieb darunter „Das seh ich!“ und legte ihn zurück. Zira zog sich jetzt zurück (Nachtschicht). Dann untersuchte man den Westausgang. Die Sackgasse dahinter besaß eine Geheimtür, aber Salome entdeckte eine Falltür… die keine war, wie sie zugeben mußte. Jedenfalls entdeckte Tripay den Öffnungsmechanismus und man entdeckte einen Gang den man schon kannte. Als man zurückging, entdeckte Maya aber eine vielbeinige, menschengroße Form neben der Truhe im Raum mit der Gallerie lauern. Als Tripay auch nachsah, um sie mit seinem Druidischen Wissen zu identifizieren, griff die Gestalt an, stolperte über ihre 8 Beine und fiel vor dem Gnom zu Boden. Insgesamt drei Riesenspinnen erwiesen sich als widerstandsfähig aber zu wenig offensiv fähig… Die letzten Beiden platzten dank Feuerbomben des Druiden (Flammen erschaffen)… igitt. Dann ging man zurück, untersuchte zwei Räume neben dem Blutmückenraum (Der eine feucht…. und leer… und der andere leer… und feucht…) und dann weiter nach Norden.

Man schaute sich einen Raum an, indem vor einem großen Mosaik eines Mannes mit Streithammer in Goldener Rüstung eine Truhe stand. Da Mosaik strahlte leichte Veränderungsmagie aus. Man nutzte das Seil um dir Truhe heranzuziehen. Drinnen war Gold und eine Messingteekanne im gnomischen Stil (Jugendstil mit Zwiebelmustern😉 ). Die Teekanne wurde Tripay überlassen und das Gold geteilt. Dernächste Raum war mit einem weiteren Mosaik versehen, das die Portraits der SC zeigte. Auch dieses war leicht magisch, Schule Veränderung. Man spekulierte ob man das irgendwie bergen könnte…

Bevor die SC weiter untersuchten, bemerkte Granthor überraschenderweise eine Bewegung im Nebenraum. Schlangen. Mehrere Schlangen. Kobras. Tripay ging hin um sie zu beruhigen… (Ollie machte die Stierhörner) ..und es funktionierte zur Überraschung aller Beteiligten. Insgesamt 7 Kobras schlängelten sich um eine kleine Truhe. Vorsichtig, und mit weiteren beruhigenden Gesten von Tripay und auch Granthor, schlich sich Salome (Klonk Klonk Klonk) dorthin zwischen die Giftschlangen und hohlte aus der Truhe 80 GM und einen kleinen  Plattenpanzer. Dann untersuchte man noch eine nördliche Sackgasse, offenbar ohne Geheimtür am Ende.

Zum Abschluß ging man zurück in den Galerieraum und dort nach Norden. Man fand einen Raum mit einer Truhe, einem Hängeregal mit mehreren Krummsäbeln  und einer Tür weiter nach Norden. Da die Truhe etwas Magisches beherbergte, wie Granthor herausfand, öffnete man sie vorsichtig. 600 GM, eine göttliche Schriftrolle (Gebet und Untote entdecken) sowie zwei Tränke. Mit alldem Gewinn (und weil es schon spät war) entschloß man sich zum Turm zurückzukehren – und kam dort ohne weitere Gefahren an.

BDD

ER

* Ja, meine Trolle sehen noch so aus wie früher. Keine Unterbiß, sondern lange Nasen. Und wenn die SC letztes oder dieses Mal etwas tollkühner gewesen wären, hätten wir mit ziemlicher Sicherheit einen TPK gehabt. Ich würfelte übrigens zufällig aus wie laut die Trolle gerade sind – 1W6, Ergebnis 6. Tja. Wenn sie etwas leiser gewesen wären, dann…

Ein Gedanke zu “Grautalspielbericht #44: Looty Loot

  1. Das einzig wahre Tollaussehen ist der Langnasen-Stil!🙂

    Die Kapelle klingt nach einem faszinierenden Ort. Da bekomme ich so einige Ideen für meine eigenen Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s