Paranoia Bildschirmschoner

Achtung Toubleshooter!

Wie eine kürzlich erfolgte, repräsentative Umfrage der Internen Sicherheit in Zusammenarbeit mit Spezialisten von CPU bei Klonen der Klonnummer 6 bewies, sind Troubleshooter weniger Anfällig gegen Kommiepropaganda, wenn ihnen ein Umfeld sorgender und ermahnender Botschaften des COMPUTERs geboten wird. Aus diesem Grund hat sich WU&PE unter vermittelnder Unterstützung des Freundes COMPUTER zu einem beispiellosen Akt der Großzügigkeit hinreißen lassen, und hat eine völlig kostenlose* Bildschirmschoner-Umgebung für Ihren Datenleser hergestellt. Bitte installieren Sie diese Botschaften in einem geeigneten Ordner und aktivieren Sie die Bildschirmschonerfunktion in einer patriotischen, dem Freund COMPUTER gefälligen Frequenz (Vorgeschlagen wird durch Experten von WU&PE eine Aktivierung nach 0,3 Sek der Inaktivität, mit einer akzeptablen Abweichung innerhalb von 0,05% von diesem Idealwert).

Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Stets zu Diensten!

Der COMPUTER

* ein einmaliger Unkostenbeitrag von 260 Credits kann erhoben werden, sollten folgende Sonderfälle vorliegen:

  • der Klon besitzt Sicherheitsstufe Violett oder darunter
  • der Klon hat einen zugeteilten Laser, oder eine äquivalente Handfeuerwaffe
  • der Klon war bereits einmal Teil eines, oder ist zur Zeit Teil eines, Troubleshooterteams im Auftrag des Computers
  • der Klon hat in den letzten 243 Tageszyklen ein Mitglied seiner Klonfamilie aufgrund von Gewalt, Terminierung, Unfall, Zufall, Umgruppierung und/oder unbestimmten Umständen verloren. Herzliches Beileid.
  • der Klon hat bereits eine der folgenden Teela-O-MLY Videospiele besessen, gespielt, gesehen oder Kenntnis von ihrer Existenz gehabt: Teela 1-{max.version.fx}, eine beliebige Version von Super-Teela-Land, Teela Kong, PAC-MLY, Kingdom of O-MLY, sowie sämtliche andere Spiele mit dem Namen, einem Teil des Namens (inklusive einzelner Buchstaben) sowie eines implizierten Bezuges auf den Namen Teela-O-MLY.
  • der Klon hat innerhalb der letzten 24 Stundenzyklen Nahrung, Getränke, Medikamente oder anderes zu sich genommen, oder Luft geatmet, geschnappt oder auf andere Weise mit Luft inner- oder [*aus Sicherheitsgründen gelöscht*]halb des Alpha-Komplexes Umgang oder Hautkontakt gehabt oder ist mit besagter Luft auf beliebige Weise in Beziehung gestanden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ok, ja, ich benutzte immer noch das alte Regelwerk…sollte aber größtenteils kein Problem sein.

Die Textur der Linse (Türspion) ist leicht korrigiert von mir und im Original von cgtextures.com. Die Schriftarten sind, u.a., Lastwaerk von John Aakerlund, und mindestens noch eine Freeware, wo ich jetzt den Namen nennen sollte, aber … ist weg! Such, such…  Ah, Neuropol X Free! Von dies hier! Und jetzt erklär mir mal einer warum Gimp den Font erkennt, aber Open Office nicht… ?

Egal.

Zum Thema Diashow: Geht natürlich mit dem in Windows (zumindest bis XP) installierten Bildschrimschoner Diashow, aber ich benutze gPhotoshow, weil der zwei verschiedene Monitore mit zwei verschiedenen Bildern versieht… cool!

So, dann voraussichtlich morgen Klone verheizen und Mr. Bubbles testen. Mit dem alten Regelwerk. Kenn ich ja nix.

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s