Grautal Spielbericht #45: Manche lernen’s nie…

Salome, menschliche Kämpferin der 3., CN, (Alex)

Tripay, gnomischer Druide der 4., CN, mit Riesenfrosch Baba (Olli)

Maya, menschliche Kampfnonne der 3. RN, (Hanns)

Ishmael Drachenschuppe, gnomischer Barde der 1., CN (Henning)

31. Mai – 1. Juni 1009

Die Sitzung begann mit der Einführung von Ishmael Drachenschuppe (mit strahlendend goldenem Haar, allerdings in einer „Cereal Bowl„-Frisur, das ist wie Pisspott, nur weiter oben, schätz‘ ich…). Er streunte um den Rabenturm herum, und wurde schließlich nach einem Test, ob er kein Gestaltwandler wäre (ein heißer Draht wurde in sein Blut getaucht…) von den Tengus nach Fürsprache von vor allem Salome und Tripay hereingelassen. Er konnte einiges über die Leute erzählen die an dem Grafenhaus zugange waren, schließlich war er mit ihnen gekommen. Als Unterhaltungskünstler… aus Gründen die sehr offenbar wurden, als er seine Fiedel spielte, wurde er jedoch gefeuert… und da eine der Wachen ihn immer mit so einem merkwürdigen Glitzern in den Augen ansah, machte er sich vom Acker, wobei er einen möglichen Tod im Moor der wiederholten Vergewaltigung als Lustknabe eines grausamen Söldners vorzog. Er wußte aber nichts über den genauen Grund der Expedition, nur das es der Bruder des Grafen von Wenndeburg war, der sie führte (Egmund? Wo sind meine Notizen eigentlich geblieben?) und das sie einen abgeschlossenen Wagen bei sich hatten, dessen Inhalt auch den Söldnern unbekannt war… Tripay entschloß sich, ein wenig zu spionieren, indem er sich in eine Eule verwandelte (es war inzwischen Nacht geworden). Und dann mußte er feststellen, das er Fliegen als Fertigkeit nicht gesteigert hatte (insert Evil DM Grin). Nach einigen Kapriolen, konnte er den Bruder des Grafen durchs Fenster beobachten, wie dieser aß. Und durch einen guten Start doch noch verhindern von dem großen schwarzen Mastino gefressen zu werden, den dieser Nachts ums Haus schleichen lies.

Ishmael war sofort bereit die Gruppe in die Tiefen der Kapelle zu folgen und die Gruppe selber war auch nicht gerade abgeneigt, ihren eigenen Barden zu haben, Visionen von Ruhm gaben den Ausschlag. Man machte sich auf den Weg wieder in die Katakomben.

Dort ging man weiter in unbekannte Gebiete Richtung Norden, wo zwei Türen einander gegenüberlagen. Hinter der ersten Tür war ein größtenteils leerer Raum, lediglich ein zerrissenes Federkissen lag auf einer erhöhten Stufe in der NO-Ecke. Hmmm…

Gegenüber hörten die Sc ein chitinöses Kratzen und schauten dann in einen Raum mit einem Gang, der wieder nach Süden führte, und einem eingewickelten Wesen vor der Westwand. Maya, vorsichtig und umsichtig all ihre Aufmerksamkeit auf den Gang nach Süden gerichtet, wurde von der Spinne über der Tür (…und wieder kam die Warnung etwas spät…) überrascht und gebissen. Ein kurzer Kampf entspann sich, bei der Salome, gut geschützt, zum Glück oft genug die Aufmerksamkeit der Spinne auf sich lenken konnte… deas eingewickelte Wesen erwies sich als ausgesaugter Hobgoblin ohne Schätze… Weiter nach Süden führte eine Tür in einen kurzen Raum, der an einem inaktivem Portal mit drakonischen Buchstaben endete (keiner kann Drakonisch…),  mit einer Tür direkt daneben. Als Maya die Tür seitwärts öffnete, stürzen Skelette heraus (5 insgesamt) die sich aber nicht als wirkliche Bedrohung erweisen… Maya mußte aber aufpassen, nicht ins Portal gedrückt zu werden.

Weiter nach Norden entdeckte die Gruppe einen scheinbar leeren L-förmigen Raum, als Maya die Ecke untersuchte gelang ihr es aber, einer Falltür auszuweichen. Daunter führte eine Rutsche in unbekannte Tiefen. Man erkannte, das man gerade 30m Seil hatte. Und Tripay ließ sich schließlich, nach umfangreichen Versuchen die Falltür mit Skelettwaffen aufzukeilen, herab. Nur um festzustellen, das 30m nicht reichten, das Ende dieser Rutsche auch nur zu erahnen… Tja.

Ich glaube das war’s.

Da wir Mr Bubbles nicht am Stück schafften, nächste Woche meine Gedanken darüber. Und demnächst: Familiengenerator a la Land of Nod etwas aufgebohrt…

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s