Grautal Spielbericht #65:

Hellsaal Dunkloch, elfischer Wandler der 2., CG (Olli)

Wiesel, menschlicher Waldläufer der 2., CN (Henning)

Karkelkunte, elfische Seherin der 2., CG (Stine)

Zira, halblingische Schurkin der 5., CN (Thorsten)

Dannakil, halborkische Barbarin der 2., CG (Hanns)

Ingrid, Halb-elfische Klerikerin/Kämpferin der 1./1. CG (Alex)

Der Abend begann damit, das man sich Heidingen ansah, in das man versehentlich gereist war. Interessanterweise (*Hust*ZufälligeTempel*Hust*) war das erste Gebäude das die SC begutachteten ein Tempel der Dunklen Mutter… nachdem man sich das etwas angeschaut hatte, besah man sich noch den Hügel, der die Touristenattraktion des Dorfes beinhaltete: „Messie“, eine 30m lange Würgeschlange.* Man beschloß trotz des interessanten Tempels erst mal nach Schöhnhöh zu reisen.  Auf dem Weg dorthin wurde man von 4 Orks überfallen, aber diese waren schnell besiegt. Einer war unter dem Zauber Hellsaals und erzählte von einem Dorf (200 Orks) in den bergen. Er durfte zurückkehren (Nanu?). Jedenfalls erreichte die Gruppe schließlich Schönhöh. Sie sahen schon von weitem eine rauchende Ruine und der einhändige Wachhauptmann ließ sie wissen, das sie wohl zu spät waren, als sie den Grund für ihr hiersein erzählten… Sie fanden die Tempelvorateherin in den Ruinen und gaben ihr die Botschaft… Sie bedankte sich, aber machte den SC auch klar, das sie zu spät seien. Nichtsdestototz könnten sie vielleicht helfen. Ein Artifakt ihrer Göttin Freya sei geraubt worden und sie bat die SC dieses von den Orks zurückzuhohlen, und eine Belohnung von 200 GM wurde auch versprochen, weil Zira darauf bestand…

Die SC’s schlichen sich zu der Feste im Wald, entdeckten einen Geheimpfad. Dieser endete an einer massiven Eisentür in einem halbzerfallenen Turm, Teil einer Befestigungsanlage, zu sehen war auch ein Turm mit abgegnickter Wetterfahne, auf dem ein Ork mit Ballista hockte. Zira schlich sich ungesehen zu der Tür, öffnete sie und schlich sich herein. Zira ignorierte den merkwürdigen grünen belag in der Mitte des Turmes, kletterte im Turm nach oben durch die Decken bis hinauf ganz nach oben, wodurch sie genau sehen konnte was vor sich ging. Allein 10 Orks hielten Wache auf den Mauern. Die anderen warteten, Wiesel schlich sich hinterher, aber er ging um den Belag herum zur nächsten Tür. Er wurde allerdings entdeckt als er hindurchspähte. Während er verfolgt wurde kamen immer mehr Orks und schließlich auch ein Oger aus einem weiteren Turm. Die anderen beschoßen die Orks auf den Wehrgängen( „Du hättest ihn genau in die Milz getroffen – wenn die Ballustrade nicht wäre!“). Zira schoß schließluich auf einen wichtig aussehenden Halbork, der Befehle gab hinterhältig, und nutzte die W30 Regel – allerdings kein besonders schwerer Treffer. Die Orks öffneten schließlich die Fallgatter und stürmkten den im Wald stehenden SC entgegen. Wiesel rettete mit einem gutgezielten Pfeil (W30) noch Karkelkunte, die plötzlich direkt vor dem Oger stand! Zisch – Oger Tot! Mitten im Kampf mußten wir dann abbrechen weil zu spät.

Etwas kurz erzählt, aber immerhin erzählt.

BDD

ER

*Ach so: „Messie“ heißt das Biest weil ich mich nicht entscheiden konnte, was für ein Biest (Das es ein Biest war, habe ich TOAD zu verdanken), und wenn man Bestie googelt, kommt immer wieder Messie, der Fußballspieler. Tz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s