Grautal Speilebericht #70: Babylon’s Fallin‘

Hellsaal Dunkloch, elfischer Wandler der 2., CG (Olli)

Dannakil, halborkische Barbarin der 2., CG (Hanns)

Ingrid, Halb-elfische Klerikerin/Kämpferin der 1./1. CG (Alex)

Grantor mit seinem Vertrauten Totenkopfäffchen King Kong, zwergischer Hexenmeister der 3., CN (Thies)

Nach einigem Reisen erreichten die SC den Wagen der Orks am Rande eines dichten Waldes – ein wackeliges Konstrukt, mehr Turm als Wagen und gezogen von einem echsenähnlichen, großen Wesen. Da die grasbewachsenen Hügel bis auf gelegentliche Stachelbeerbüsche (Danke, Ready Ref Sheets!) keine Deckung boten, entschlossen sich die SC, durch den Wald hindurch sich dem langsam dahinzuckelnden Fahrturm zu nähern. Sie kämpften sich durch das Unterholz und schlichen sich an den Waldrand, um zu sehen, wo sie inzwischen relativ zum Wagen waren. Zum Glück bemerkten sie rechtzeitig, das sie drauf und dran gewesen waren, direkt vor den Orks aus dem Wald zu treten. Man beratschlagte, und entschloß sich dafür, das ein Ablenkungsmanöver, zusammen mit einem Schlafzauber für die Wachen oben auf dem Turm, und schließlich ein wohlgezielter Wurfhaken, per Seil an einen Baum gebunden, den Turm umstürzen lassen würde, wenn er sich weiterbewegen würde.
Zuerst sollte Dannakil barbusig für Ablenkung sorgen, als sich dann aber herausstellte, das sie die beste Werferin war, sorgte Hellsaal mit dem Geräusch von zwei Kämpfenden Bären für Ablenkung. Die Orks hielten prompt den Turm an, Granthor versetzte die beiden oben drauf in Schlaf, und Dannakil warf, wobei sie den W30 nutzte. Gewürfelte 5, 6 hätte gereicht, daneben…

Jetzt wurden die Orks aufmerksam, und kamen aus dem Turm heraus. Dannakils zweiter Wurf saß und Granthor versuchte mittels eines Magischen Geschoßes das Zugtier anzutreiben – aber einer der Orks konnte es beruhigen (Nat. 20!) Der zweite Piekser ließ es dann doch loslaufen und der Turm stürzte tatsächlich. In den Trümmern gab es dann einen kurzen, heftigen Kampf mit den Orks. Inge wurde von dem Orkchef zu Boden gerammt, aber sie zerschnetzelte ihn mit ihrer Glefe aus dem Liegen heraus!  Einer der (erneut, nachdem sie durch den Sturz aufgeweckt wurden) Schlafenden wurde schließlich gefesselt. 7 Orkköpfe wurden eingesammelt. Einer der Orks war offensichtlich geflohen, nahezu unbemerkt im Getümmel…

Außerdem fanden die SC in den Trümmern einige Stoffballen und zwei Fässer. Aus den zwei Fässern wurden ein Faß, weil das Packen der Pferde nicht so funktionierte, aber die Stoffbündel wurden auf die Pferde geschnürt und man marschierte zu Fuß direkt Richtung Osten. Die Gruppe durchquerte einen dichten Wald, als der vorspähende King Kong (im Geäst recht schnell) Granthor von sich nähernden Gestalten warnte. Die Gruppe versteckte sich und eine Handvoll gerüsteter Männer mit einem goldenen Horn auf ihren Schilden zog völlig ahnungslos an ihnen vorbei. Da die SC mit Konkurrenz rechnete, ließen sie die einfach ziehen. Am Abend erreichten die SC schließlich wieder den hohlen Baum. Sie rasteten. Als Inge Wache hielt (ihr Partner war eingeschlafen) erschien ein Einhorn. Sie machte so „Tststs. Nah komm, nah komm!“ und das Einhorn: „Das finde ich jetzt etwas beleidigend!“ und galoppierte davon. Niemand glaubte ihr, das sie ein Einhorn gesehen hatte…😉

Man erreichte Rennlangen ohne weiteren Zwischenfall, lieferte Ork und Köpfe ab und erhielt die versprochene Belohnung. Dann verkaufte man die Stoffe und das Faß Wein, das allein schon 700 GM brachte(!)

Morgen oder heute noch, rechtzeitig vor dem nächsten Spieleabend will ich eigentlich den letzten Spielbericht fertig haben…

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s