Grautal Spielbericht #71: Kleider und fast tödlich!

Hellsaal Dunkloch, elfischer Wandler der 2., CG (Olli)

Dannakil, halborkische Barbarin der 2., CG (Hanns)

Ingrid, Halb-elfische Klerikerin/Kämpferin der 1./1. CG (Alex)

Grantor mit seinem Vertrauten Totenkopfäffchen King Kong, zwergischer Hexenmeister der 3., CN (Thies)

Zira, halblingische Schurkin der 5., CN (Thorsten)

Erstmal ging man Einkaufen.

Dann stellte man sich wieder an, bei der Schlange vor dem Büro des Kämmerers, um gleich wieder Stunk zu machen. Allerdings wurde Inge prompt von einem Schneider gekiddnappt, der sie ausmauß um ihr ein Kleid zu schneidern… die anderen bissen sich fast die Zähne aus an einem Mönch, der sich prompt nicht aus der Ruhe bringen ließ… doch dann ging es plötzlich schnell.

Augustus, der Kämmerer des Barons, gab ihnen schließlich einen neuen Auftrag: Der Gefangene hatte von einem Tempel erzählt, und einem verbündeten Drachen (!). Die Sc sollten diesen Tempel finden und herausfinden ob an dem Drachen etwas dran sei. Man machte sich wieder au den Weg… Die SC beschlossen zurück dorthin zu reisen, wo der Wagenturm ihnen zum Opfer gefallen ist (hehe). Auf dem Weg dorthin entdeckte man zwei seltsame Wesen, Flederklauen,  in einem Baum übernachten. Sie wurden schnell besiegt.

Am Orte des Geschehens schließlich, nach einer ansonsten eher unspektakulären Reise, entdeckten sie eine große Gruppe Orks, die sich bei den Überresten des Turms umschaute. Zira schaltete einen der Wachposten aus, wurde dabei aber von einem anderen entdeckt. Die 17 Orks stürmten heran – und die Gruppe schoß und versteckte sich in den spärlichen Stachelbeerbüschen… ein chaotischer Kampf entbrannte* und obwohl Inge von einem kritischen Treffer in die Negativen gehauen wurde, überlebten doch alle. Inge wurde von King Kong mit einem Heiltrank versorgt…

Die Gruppe war mächtig angeschlagen.

Eher Kurz, ist halt nicht viel passiert außer Reise und Kampf und ein bißchen Rollenspiel, an das ich mich kaum noch erinnern kann…

BDD

ER

* für den ich doch lieber die Minis herausgehohlt hätte, der Versuch das Durcheinander mit Zufallswürfeln darzustellen war eher unbefriedigend.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s