Grautal Spielbericht #72: Affenkram

Hellsaal Dunkloch, elfischer Wandler der 3., CG (Olli)

Dannakil, halborkische Barbarin der 2., CG (Hanns)

Ingrid, Halb-elfische Klerikerin/Kämpferin der 1./2. CG (Alex)

Zira, halblingische Schurkin der 5., CN (Thorsten)

Die SC übernachteten im Wald nicht weit von dem gefallenen Orkturmwagen. Inge sah eine seltsame Pflanze mit Ranken und hübschen Blüten sich langsam, langsam nähern. Nachdem alle geweckt wurden wurde die Pflanze mit glühenden Holzstückchen beworfen, die sie umging. Inge schließlich näherte sich auf Glefenschlagweite und schaffte ihren Rettungswurf gegen die Sporen, die die Pflanze plötzlich ausstieß. Dann zerschnetzelte sie das Ding. Hellsaal konnte noch drei Blüten sichern (Handwerk (Giftmischer))…

Am nächsten Morgen entschieden sich die SC, den Spuren des einzelnen, verletzten Orks zu folgen – in der Hoffnung er würde sie zum Tempel, den sie suchten, führen. Die Spuren führten westwärts. Im Wald, wo sie Spuren schwerer zu verfolgen waren als im relativ offenen Hügelland. Traf die Gruppe auf eine andere Abenteurergruppe angeführt von einem Bernhard von Rennlangen, man sprach kurz mißtrauisch miteinander und setzte dann die Verfolgung fort. Die Spuren führten in einen nebelverhangenes Moor mit vielen offenen Wasserflächen… Während die Abwesenden Upkanä und Granthor die im Moor eher hinderlichen Pferde bewachten (Praktisch!) seilte der Rest sich an und Inge fiel erstmal in ein Sumpfloch… dann folgte man einige Kilometer den Spuren des Orks bis diese an einem anderen Moorteich endeten…

Die Gruppe entschloß sich weiterzugehen in die ungefähre Richtung, die der unglückliche Ork eingeschlagen hatte, und kam schließlich an den gegenüberliegenden Rand des Sumpfes an. Dort allerdings, halb im Nebel und schwer zu erkennen in der heraufziehenden Dunkelheit der kommenden Nacht, entdeckten sie eine Konstruktion aus Pfeilern und Plattformen, verbunden untereinander und dem Hang zum Hügelland mit Hängebrücken. Zira schlich näher, wurde aber entdeckt von zwei Wachaffen, gorillaähnlich, nicht ganz so groß, die an zwei Pfeilern an der ersten Plattform angekettet zu sein schienen. Sie zog sich zurück, aber ein weiterer Affe auf einer kleineren Plattform drehte an einem seltsamen Pfeiler, der ein Heulen ausstieß. Zira entdeckte noch,bevor sie zurücklief, einige Gestalten unter der größten Plattform. Und sie hörte ein Platschen.

Die SC zogen sich geordnet zurück, aber dann entdeckte Inge Luftbläßchen im Sumpfwasser, die sie überholten – und kurze Zeit später sahen sie im Nebel schon eine Handvoll Orks, die heranstürmten. Es kam zum Kampf. Der erste Ork, der herankam um einen Sturmangriff auszuführen, wurde von Inge gelegt. Der Kampf war kurz, aber die SC erlitten einigen Schaden, zumal 4 Echsenmenschen hinter ihnen aus dem Sumpf auftauchten und mit Wurfspießen warfen. Der letzte Echsenmensch entkam in den Sumpf…

Die SC entschlossen sich trotz Dunkelheit und anstrengendem Tag um den Sumpf herum zu rennen, weil sie fürchteten, massive Verstärkung könnte herankommen… sie flüchteten bis ausgerechnet die Kämpfer keine Puste mehr hatteten (Ingrid hatte ihren zweiten Konstitutionswurf nicht geschafft und war entkräftet – während Dannakil eine 1 auf ihren würfelte und Hanns entschied, sie hätte genug – Hellsaal dagegegen hätte noch weiterjoggen können…). Man rastete und kämpfte sich dann zurück zudem Ort wo Granthor und Upkäna die Pferde bewachten. Dort rastete man insgesamt 18 Stunden, bevor die Gruppe diesmal um den Sumpf herum zurückging. Diesmal war Zira besser, was die Heimlichkeit anging und die Affen bemerkten sie nicht. Sie entschloß sich unter der Hängebrücke an der Decke herumzuklettern, wohlbewußt, das ein Fehler sie ziemlich exponiert im Sumpf hätte zurückgelassen. Einer der Affen allerdings bemerkte sie unter der Brücke. Als er so herumtastete und versuchte, die flinke Halblinging blind zu ergreifen, entschlossen sich die anderen, einen Frontalangriff zu wagen – als die Affen sie bemerkten, zerrissen sie mit Leichtigkeit ihre Ketten (!) und kamen über die Brücke – die Helden flohen als sie das sahen.Die Affen machten Drohgebärden und schmissen Erdstücke hinter ihnen her, bevor sie wiederzurücktrotteten und sich selbst wieder anketteten…

Zira nutzte die Ablenkung um weiterzuklettern. Der dritte Affe aktivierte wieder die Pfeife, woraufhin aus einer Wendeltreppe, die auf eine Plattform im Sumpf unter der größten Plattform über dem Sumpf ein Echsenmensch und ein Mensch gelaufen kamen und über eine Treppe auf die Mittlere Plattform liefen… sie entdeckten die hängende Zira aber nicht. Zira hörte ein kurze Unterhaltung zwischen den Beiden „Hoffentlich kommt bald Verstärkung! „Aber wir zzzziehenn bald ehhh losss, ssssagt Gussss“. Zira kletterte dann noch weiter und erfolgreich auf die Hauptinsel, wo sie sich auf die Oberseite traute. Diese war wesentlich dicker als die anderen Plattformen und offensichtlich mit Innenleben, denn in einem massigen Steingesicht mit Öffnung im Mund führte eine Wedeltreppe nach unten… Zira schlich herunter bis zu einer Tür. Hier öffnete sie vorsichtig die Tür, um hoffentlich unbemerkt hereinzuspähen – allerdings sahen sie 8 Kobolde an, die sofort herankamen – Zira schloß die Tür ab, was sie schlauerweise schon vorgetestet hatte, und entkam nach oben.  Die Kobolde brauchten trotz abgebrochenen Dietrich im Schloß nicht lange um zu folgen… zu diesem Zeitpunkt war Zira aber schon oben auf den Kopf geklettert und hatt sich da versteckt. Sie sah von oben allerdings noch etwas beunruhigendes im Grass, das diese Insel bewuchs – die Spuren eines Drachen, etwa 60cm lang jeweils….

Cliffhanger…

So, wenn man das Zeitnah macht, weiß man auch noch, was so alles passiert ist – und ich hoffe ich kriege nochmal was anderes Zustande als Spielberichte…

BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s