Grautal spielbericht #78: Bowowchickachicka und mysteriöse Zombies

Hellsaal Dunkloch, elfischer Wandler der 4., CG (Olli)

Ingrid, Halb-elfische Klerikerin/Kämpferin der 1./3. CG (Alex)

Dannakil, halborkische Barbarin der 4., CG (Hanns)

Grantor mit seinem Vertrauten Totenkopfäffchen King Kong, zwergischer Hexenmeister der 4., CN (Thies)

Upkanä Yphen der V., zwergischer Druide der 2., CN und sein Tiergefährte, Babymastodon Knuffie (Henning)

Ödekan, menschlicher Barbar der 1., CN (Torsten)

Volles Haus!

Und Spoileralert: Diesmal Dungeon #72, Seite 12 No Stone Unturned.

Nachdem die Gruppe den Wirt gestellt hatten, erschienen einige Fischer um einzugreifen. Ödekans Einschüchtern hinderte sie daran Handgreiflich zu werden, und etwas mehr Diplomatie lies einige verschwinden um die Taverne zu untersuchen. Die Gruppe machte sich mit dem Wirt im Schlepptau auf, den Kämmerer zu kontaktieren. Am Tor wurden sie aber aufgehalten, und der Hauptmann vor Ort begleitete sie schließlich. Nachdem sie die Situation und Geschehnisse dem eilig herbeigerufenem Kämmerer erklärt haben, bestand dieser auf einer Führung! Die Gruppe, zusammen mit dem Kämmerer und 10 Wachen, stieg wieder herab.

Sie zeigten die einzelnen Räume, die Toten und verschwiegen die Goldmünzen… Plötzlich bemerkten Ödekan und Dannakil eine kleine Gestalt mit Rattenkopf… die sich beim Einfangen als kleiner Junge mit angenieteter Mäusemaske entpuppte! (Den die SC am Abend vorher immer nicht endeckt haben, trotz eigentlich guter Chancen… ). Dannakil brach die Maske auf, der Junge war ziemlich verängstigt und verwirrt und trug die Maske offensichtlich schon länger. Danach schauten die SC noch in die Tunnel der seltsamen Feenwesen… Da Hellsaal, das Sprachgenie, sowohl Finsterländisch als auch Sylvanisch sprach konnte er sich mit ihnen unterhalten (d.h. er hätte es auch schon vorher, aber da waren die SC ja mehr auf Mord aus…). Nach einiger Konversation, war man sich sicher, das diese Kreaturen per se eine Gefahr darstellen könnten, aber der Augustus der Kämmerer entschloß sich, ersteinmal nach oben zu gehen.

Die Sc zogen sich zurück, und übernachteten in „Der goldenen Harfe“. Danach gingen sie spazieren, nur um plötzlich vor sich einen seltsam abgehalfterten Zombie mit Spitzhacke zu sehen! Der wurde schnell erledigt, und die nächste Wache benachrichtigt. Ödekan ließ die Spitzhacke mitgehen. Auf dem Weg Richtung Hafen entdeckten die SC erst noch einen erschlagenen Zombie und dann einen dritten, der von Priestern mit einem Goldenen Horn auf ihren Talaren (Heimdall, der in Rennlangen für die meisten Toten (Die Brücke nach Walhall) zuständig ist…)

Dann entschlossen sich die SC, ein letztesmal „aus Komplettistischen Gründen“ nochmal nach Pankratius dem Hammerschwinger zu suchen, und zwar in den Sieben roten Schleiern… besonders der weitgereiste Ödekan war begeistert. Zu begeistert, wie er wenig später herausfand (1 auf Konstitution… es war Torstens Idee zu würfeln). Er hatte sich aber auch die hübscheste Hure herausgehangelt…

Egal, währenddessen versuchte Hellsaal seine Schöhnheit zu verzaubern, was allerdings fast in einem Eklat resultierte, als diese Ihren RW schaffte. Er schaffte es mit etwas Diplomatie und Gold das ganze rumzubiegen. Jedenfalls konnte diese ihm erzählen, das Bulli im Urlaub war, bei seiner Mutter in Kirchfeld. Gerhart, der andere Rausschmeißer, war nicht ganz so gesprächig, als Granthor und Upkanä ihn ansprachen… „Ich bin hier nur der Rausschmeißer!“😉 Aber die Sc erfuhren, das zumindest kein Pankratius hier wohl Kunde gewesen war. Und das einige Minenarbeiter die Jungs des Etablissement beschäftigten… <_<°. Tatsächlich sahen die SC am Hafen wie Eisenbarren von einer Handelsschute in einen Karren eingeladen wurden.

Auf dem Rückweg sahen die SC eine Gruppe besorgter Bürger vor dem Heimdalltempel. Die Priester wimmelten alle ab, auch die SC. Inge erzwang mit einem ordentlichen Schubs den Eintritt, unter Berufung auf ihren Ehrenbürgerstatus, aber sie wurde schnell wieder raußgeschmissen… unter Berufung auf „Raus hier, oder der Baron erfährt davon!“.

Währenddessen sahen die mehr oder weniger unbeteiligten SC einen jungen Heimdallpriester mit einer älteren, weinenden Frau sprechen. Als dieser durch die Hintertür ging, war Upkanä nicht schnell genug, um ihn einzufangen, aber Ödekan und Dannakil liefen hinter der Kutsche der Frau her, und Granthor schickte King Kong als lebendes Ortungsgerät mit – so daß die anderen SC langsamer nachfolgen konnten. Ödekan warf King Kong an die Kutsche. allerdings war die Kutsche in der Stadt eh nicht so schnell und trabte einfach durch das Osttor um dann am Friedhof zu halten. Die Frau ging zu einem Grab, und nach einer halben Stunde kehrte sie wieder um. Währenddessen war den beiden Barbaren aufgefallen das sie nicht lesen konnten… die anderen SC kamen jetzt aber nach. Auf dem Grabstein stand „Beruce Garian, Geliebter Vater, Gestorben 4 April 1009“ und gekrönt war dieser mit einem Schiff, auf dessen Segel das Horn Heimdalls abgebildet war.

Hellsaal näherte sich währenddessen einem Totengräber, den er ausgemacht hatte (und der dank eines glücklichen Wurfes anwesend war…). Als er ihn auf das Grab Beruce Garians ansprach, nahm er wahr, das dieser leicht erschrak. Hellsaal, nicht schlauer geworden, zauberte Personen bezaubern, und der freundliche Totengräber Paulus Quirin schüttete ihm, nach einigen freundlichen Worten, sein Herz aus: Er hatte Tote unterschlagen, und die an einen berüchtigten, nicht-nur-Gurkenhändler namens Imlick verschoben, der seine Spielschulden aufgekauft hatte. Er mußte ja auch an seine beiden Söhne denken…  Abgeholt hatten diese Toten (14 Stück im ganzen (glaub‘ ich ^_^°)) zwei merkwürdige Gestalten, ein langer schlanker Mann in Leder mit einem blauen Umhang und ein kräftig gebauter Rothaariger mit Kettenhemd, in dem einzelne Glassringe verwebt waren…

Hmm, ich glaube, das war’s denn auch…
BDD

ER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s