Spoilerfreie Kurzrezi: Razor Coast PDF

Oh, man. Nach all der Zeit ist es endlich da.

Ich war zuerst etwas verwirrt ob des Aufbaus, aber nachdem ich mich ein bißchen reingelesen habe… Wow!

Dieser Band ist kein Paizo-Abenteuerpfad, der die SC an der Hand nimmt und ihnen zeigt wo es längs geht. Dies ist ein hervorragendes Beispiel dafür wie man einen Abenteuerpfad aufbaut, ohne gerade Schienen zu verlegen und trotzdem auf ein Finale hinsteuert. Top! Im Prinzip ist das Buch ein Baukasten – wähle die Begegnungen die du brauchst, und jetzt kommt es, um deine Spieler an den Ereignissen teilhaben zu lassen und sie selber aktiv einzubinden. Grandios! Und die Engstellen, d.h. die Encounter, die mehr oder weniger immer passieren müssen, sind so eingeflochten, das die SC sie, meiner Einschätzung nach, auf keinen Fall verpassen wollen.

Das ganze könnte vielleicht etwas besser layoutet sein, mit mehr Platz und weniger unübersichtlichen Seiten, denke, Platz ist bei so einem massigen Buch immer ein Problem. Außerdem ist die Kartenqualität im PDF schlecht. Viele findet man besser im Netz… Irgendwie habe ich das öfter…Aber das Ding an sich ist… Wow! Ich habe bereits Riddleport, Freeport und Ausbauregeln II (für die Feuerwaffen) herangezogen (Ach, natürlich Unter Piraten von Paizo/Ulisses gibt’s ja auch noch). Und habe nicht übel Lust die Grautalkampagne zu verlegen, auch wenn das wohl nicht passieren wird… allein schon wegen der Feuerwaffen, das wäre ein Bruch.

Naja. Jetzt les‘ ich erstmal weiter.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s