Kram, für Lau und für wenig Geld…

Ok, fangen wir mit dem neuesten an: Open Gaming Monthly ist eine Publikation herausgegeben von den Machern von d20pfsrd. Ich hab‘ hier bei RPGnow gerade die Nummer 1 umsonst runtergeladen. Also noch keine Empfehlung, aber was kann man schon falschmachen bei 0 €?   Ok, doch schon reingeguckt und randvoll mit OGL-Kram: Magische Gegenstände, nichtmagischer Kram, Monster, Zauber etc. Reinschauen! Kaufen werd ich’s mir allerdings die anderen schon erschienen Ausgaben nicht, aber ich wünschte, ich könnte mir leisten, dies zu tun…

Dann gibt’s gerade die neue Ausgabe der Pathway, für genausowenig. Nummer 28. Hab nur wenig draus benutzt, bis jetzt, aber ich glaub das liegt mehr an mir.

Sooo, dann gibt es ein neues Zine, Brave the Labyrinth, für LL und … 0 Kröten für den Download. Oder mehr, wennde willst. Pay what you want. Lohnt sich auch, mit kleinem Abenteuer und ebenfalls viel Zeug. Wesentlich schlanker in der Aufmache als das Pathfinderzeug, aber hey! Das ist halt der Unterschied zu Pathfinder und kostet halt auch weniger. Den Zauber „Transparency“ von Symac dem Subverter werd‘ ich auf jeden Fall irgendwann einbauen in meine Kampagne…

Und von Ostensible Cat gibt es eine Sonderausgabe von Delve Magazine, auf dessen zweite reguläre Ausgabe ich schon länger warte. Meine Spieler stehen übrigens vor dem Eingang zum Dungeon in der ersten Ausgabe… Dieser Teil ist etwas zahmer und mit einem etwas groberem Aufhänger, aber ist halt auch für seinen Sohn zum 9. geschrieben worden. Trotzdem noch besser als vieles… Mir gefallen die Konsequente Anwendung von Hintergrund und Dschungelthema (viel Ungeziefer, mit Zombiepilzversionen)… Doch, schön. Und mit Einsfuffzig oder watt auch vollkommen OK.

Und während ich das hier schreibe, erreicht mich eine email von Enworld und preist das hier an! Pathfinder in Space! Coooool,  ungesehen eine Empfehlung, weil… wie sollte das zumindest nicht irgendwie verwertbar sein? Hier ist der Direktlink zum Santiago Adventhure Path. Verratet’s nicht weiter, aber ein gewisses Portal hat gerade ein anderes Ziel bekommen…

Apropos Portal: Käuflich erworben habe ich noch das „Kefitzah Haderech, Incunabulum of the Uncanny Gates and Portals“ von Paolo Greco erstanden. Ich sage nur d666 Tabelle für Endpunkte… sehr schön. Einige Gedanken über Portale, einige kleine Tabellen und eine Große. Lohnt sich für Rundbummelig 8,50 mit Porto. PDF ist billiger.

Ok, das war’s für heute, morgen Spieleabend, ich habe vor am Karneval teilzu nehmen und auch noch anderes im werden… Konstruktspielervölker zum Beispiel. Ja, VÖLKER. Ha!

BDD

ER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Kram, für Lau und für wenig Geld…

  1. Open Gaming Monthly ist schonmal cool, deutlich besseres Material als in Pathways, da muss man die Perlen schon suchen! Sehr cool von der Idee sind die Random Treasures, auch wenn ich die konkreten Umsetzungen weniger gelungen fand!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s