Grautal Kosmologie: MIST, und ja, das wäre mein Ding…

Ok, ich habe ja begonnen hier die äußeren Ebenen zu beschreiben und mit Zufallstabellen für Begegnungen und so auszustatten…

Jetzt hat mir dieser Beitrag hier, von Theodric auf Mythopoeic Rambling, mir die Idee eingegeben, die Äußeren Ebenen aus der Kosmologie des Grautals vielleicht rauszuschmeißen. Wie in meinem Kommentar angegeben könnte man mit Ordnung und Chaos ja zwei weitere Ebenen jeweils zu den Elementaren Ebenen hinzufügen…

Wie sähe das denn dann aus? Und was wären das für einzelne Ebenen? Feuer mit Ordnung? Also, nachdenken… Ok, die anderen Quaiselementaren Ebenen in Verbindung mit Feuer sind Asche mit negativer Energie und Strahlung mit positiver. Feuer ist ja die Umwandlung durch Oxidation. Rost? Näh, das ist eher Chaotisch – Zerfall und Unbeständigkeit. Hmmm. Beständiges Feuer fällt mir die Sonne ein. Obwohl, ist das nicht schon Strahlung? Hmmm, wenn man noch irgendwas hinzunimmt dann könnte man jedem Konzept einen Planeten zuordnen… also von den Klassischen 7, inklusive Mond und Sonne… Interessant. Vor allem wenn man bedenkt das der Merkur* von Dämonen und Hexen bewohnt wird… was dann das Chaotische Gegenstück sein könnte. Wenn die Sonne für Ordnung steht, hat man auch den Grund warum Untote sie meiden…😉 Und die Nähe des Chaotischen Merkurs hindert die Macht der Ordnung jedesmal wenn er an ihr vorbeizieht…

Könnte funktionieren. Aber trotzdem würde ich, glaube ich, ähnliche Konzepte vorziehen wie bei den gut/böse quasielementaren Ebenen. Also Ordentliches Feuer.

Temperatur? Eine Ebene die nach Gradzahlen geordnet ist? Bei Feuer natürlich Gradzahlen über einem gewissen Wert? Schmelzpunkte gewisser Metalle? Huh… Flammpunkt? Korrekter Zündtemperatur? 451 Grad Fahrenheit? 232,8 Grad Celcius? Hat nicht den gleichen Wumms wie Asche oder Strahlung… Synonyme! Wärme! Natürlich! Das ist gezügeltes Feuer ohne Überraschungen… Schnukelige, beständige Wärme. Vielleicht etwas zu warm um angenehm zu sein – und keine Abkühlung in Sicht. Denn das wäre Chaos… Oh, und sind die SC nicht etwas zu kühl?😉

Die Synonyme können wir gleich für’s Chaos nutzen – Feuersbrunst? Unfein… Fieber? Klingt gut… sowohl innerlich als auch äußerlich. Das kreative Fieber eines Schaffenden, das schwächende Fieber eines Todkranken. Obwohl… zu Biologisch… Glut? Zu nah am Feuer, und zu wenig Chaotisch. Pyroklastik? Hmmm. Eigentlich eher Asche als Feuer… Oh, Ja, Flammen! Das ist ja der teil des Feuers, der niemals stillsteht und sich beständig wandelt. Die Quasiebene der Flammen, die Quasiebene der Wärme? Feuer ist abgehakt.

Erde. Erde und Ordnung paßt ja irgendwie schon sowieso. Erde und Ordnung. Hmmm.

Chaos ist einfacher: Sand! Ständig sich verschiebend ständig sich verändernd und ohne feste Form. Sand! Bingo!

Ordnung. Stratae? Macht irgendwie wenig Sinn ohne Zeit. Kristalle gibt es schon, die sind gut. Warum auch immer. Oh! Metalle! Die Ebene der Metalle! Schließlich bestehen auch die Unvermeidbaren aus Metall!

Erde abgehakt, Wasser.

Wasser und Chaos ist einfach – Strudel. Ebene der Strudel? Das klingt nach Kuchen. Strömung? Das klingt beinahe nach Ordnung… hmmm. Strudel muß es wohl sein. Oder Regen? Neh, das gibt es ja nicht ohne Luft. Wobei, dabei fällt mir auf, wäre besser gewesen als Eis als Paraelementare Ebene zwischen Wasser und Luft. Herr Gygax, Mensch! Dann könnte ich jetzt auch Eis als Ordnung des Wassers nehmen…😉

Gut, aber das geht mir, glaube ich, zu weit.

Als0 nochmal, die Ebene des Wasser mit Chaos ist die Ebene der Strudel, die der Ordnung ist die Ebene … Höh… Googlesuche nach Wasser und Ordnung – die Ebene der Verwaltungsvorschrift? Quatsch. Wasser, das Geregelt sich verhält – Gezeiten! Wobei natürlich die Frage ist wie man das Festmacht ohne Land, aber egal. Das Wasser strömt hier halt regelmäßig und gleichmäßig hin und her, inklusive kurzer Ruhezeiten, höchster und tiefster Punkt der Tiede halt.

Wasser, ZACK.

Luft der Ordnung… Calmen? Bewegungslose Luft? Hmmm. Wikipedia sagt mit K? Mir egal. Wird mit C geschrieben. Kommt aber gut. Chaos, denke ich, Eben der Gase. Verschiedene Auswirkungen, verschiedene Schwere, verschiedene Bekömmlichkeit CHAOS! Ok, sieht gut aus.

Eine kurze Tabelle:

ERDE
Metall Ordnung RN
Sand Chaos CN
FEUER
Wärme Ordnung RN
Flamme Chaos CN
LUFT
Calmen Ordnung RN
Gase Chaos CN
WASSER
Gezeiten Ordnung RN
Strudel Chaos CN

 

Tja. Damit fehlen nur noch die Extremen Ebenen RG, RB, CG und CB… Diese müßten sich da bilden, wo die Ebenen der Positiven bzw. Negativen Energien sich mit der Ordnung und dem Chaos überschneiden… Hmm. Und natürlich Sterben und Tod und Bittsteller oder Seelen oder so. Dazu vielleicht später. Mehr.

BDD

ER

 

 

* Also, Bastei-Verlag – ihr habt die korrekte Übersetzung von Mercury abgesägt, weil die Verwechslung mit dem echten Handlungsschauplatz, dem Planeten Merkur, gegeben sein könnte? Lt. Wikipedia? Wie behämmert ist das denn? Denn es ist definitiv der Planet auf dem diese Geschichte spielt, wie anhand der Anspielungen der … tja… Rahmenhandlung ist ja falsch… Einleitungshandlung jedem ersichtlich ist der mehr als zwei Gehirnzellen hat… „Oh, Nein! Die Geschichte kann ja nicht auf dem Merkur spielen, da ist es ja viel zu heiß!“ oder was? Bei einer Geschichte umd Dämonen und Hexen und so weiter in fantastischen Welten? Mannomann, soviel Blödheit tut auch noch nach 25 Jahren oder was weh.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s