Ein Gruß aus der Zeit des Jahrtausendwechsels… AD&D 2. Edition, schätze ich.

Ok, ich hab eine kleine Worddatei gefunden, die wohl um das Jahr 2000 entstanden ist. Die Verweise auf die Vergessenen Königreiche sind natürlich historisch bedingt. Ich leitete damals eine Kampagne die ihren Ursprung im Narbental nahm und auch immer wieder dahin zurückführte… Ach ja, das waren noch Zeiten… und natürlich ist das kein Angriff auf das geistige Eigentum von WotC bzw. Hasbro. Dieser Artikel entstand damals nur für mich…auch wenn ich wage Träume vom Veröffentlichen hegte, habe ich nie den Mut gehabt irgendjemand anzuschreiben.😉 Waren wohl die Elminster’s Ecologies, die mich wohl damals inspiriert haben. Lustig:

 

Jorgan von den Uthgart spannte seine Muskeln an. Sehnen aus Stahl zogen sich unter sonnengebräunter Haut an. Er verharrte bewegungslos, die Augen starr auf das dichte Blätterdach eines Blaublattstrauches gerichtet. Es raschelte im tiefen Schatten. Endlich, nach zwei Stunden mühsamer Jagd hatte er das Objekt seiner Begierde gestellt. Ein Reh oder kleiner Hirsch, wahrscheinlich am linken Vorderhuf verletzt, wenn er die Spuren richtig gedeutet hatte. Mit festem Griff umfing seine Linke den bronzenen Dolch seines Vaters. Mit einem gurgelnden Aufschrei brach er in seiner Erregung durch Zweige.

Nur zwei Sekunden später hätte ein unbeteiligter Beobachter sehen können wie Jorgan von den Uthgart mit schreckgeweiteten Augen und angstverzerrtem Gesicht zurückgesprungen kam, um, die Klinge seines Erzeugers achtlos beiseitewerfend, schreiend das Weite zu suchen. In der erschreckten Stille des Waldes humpelte ein kleiner, ziegengroßer Hirsch mit auffälliger, schwarzweißer Fellzeichnung auf die Lichtung und begann sorglos zu grasen…

In einer Welt der Greife, Drachen, Ungeheuer und nicht zuletzt jagderfahrenen Barbaren leben Kleinwild und normale Tiere gefährlich. Aber in einer Welt der Magie haben einige wenige Spezies besondere Fähigkeiten entwickelt, die ihr Überleben sichern helfen. Diesen kleinen Wesen ist dieser Artikel gewidmet.

Außerdem sei an dieser Stelle auf die Beschreibungen von ähnlichen Tieren in Elminster’s Ecologies verwiesen, namentlich die Kobraforelle und das Kupferoppossum, unter anderem.

Schreckbock

KLIMA/TERRAIN: Kalte & gemäßigte Wälder
VORKOMMEN: Sehr Selten
LEBENSWEISE: Familie
AKTIVITÄT: Dämmerung
ERNÄHRUNG: Herbivor
INTELLIGENZ: Tierhaft (1)
SCHÄTZE: – (s.u.)
GESINNUNG: Neutral
ANZAHL: 1-12
RÜSTUNGSKLASSE: 8
BEWEGUNGSFAKTOR: 9
TREFFERWÜRFEL: 1+1
ETW0: 19
ANGRIFFE: 1
SCHADEN: 1-2
BES. ANGRIFFE:
BES. VERTEIDIGUNGEN: Furcht
MAGIERESISTENZ:
GRÖSSE: M (90cm Schulterhöhe)
MORAL: Unbeständig(7)
EP-WERT: 120

Schreckböcke sind kleine, etwa ziegengroße Hirsche. Sie tragen am Körper ein dichtes, kurzes bräunliches Fell, an der Brust langes weißes Fell mit schwarzen “Augen”ringen und am Kopf kurzes weißes Fell mit schwarzen Ringen um die großen Augen. Während die Böcke einfache Spieße tragen, haben die Weibchen keinerlei Geweih. Schreckböcke können ihr Brustfell mittels Hautkontraktion aufstellen, was sie wie ein riesiges Augenpaar aussehen läßt. Dieser Effekt ist mit Magie verstärkt (s.u.).

Kampfverhalten: Schreckböcke besitzen das instiktive Verhalten, sich ihren Feinden zuzuwenden und ihre Haare aufzustellen. Jedem Wesen, das die riesigen Scheinaugen erblickt, muß ein Rettungswurf gegen Magie gelingen oder für 2-12 Runden in Panik fliehen. Für jeden zusätzlichen Schreckbock wird der Wurf um 1 erschwert. Sofort nach diesem magischen Angriff, dreht sich die Herde um und flieht in die entgegengesetzte Richtung. Lediglich der Leitbock greift bei einem gelungenen Moralwurf auch körperlich an, sollte die Magie versagen.

Lebensraum/Ökologie: Diese Kleinhirsche leben in allen gemäßigten und kalten Wäldern. Da ihr Pelz recht wertvoll ist (ca. 10 GM pro ausgewachsenes Tier) sind sie bevorzugte Beute von Fallenstellern, aber nur sehr selten von Jägern (aus offensichtlichen Gründen). Ihre furchterzeugende Verteidigung ist recht unwirksam gegen Überraschungsangriffe und Angriffe aus der Luft, weswegen sie meist nur in der Dämmerung aktiv sind. Schreckböcke ernähren sich von Rinde, Gräsern, Blättern, Zweigen und Früchten, eigentlich allem was an pflanzlicher Nahrung zur Verfügung steht.

Sozialverhalten: Familien dieser Tiere beinhalten bis zu etwa ein dutzend Tiere, wobei sie aus einem Leitbock und mehreren Kühen bestehen, sowie halbwüchsigen Jungtieren aus dem letzten Jahr oder Neugeborenen aus dem laufenden Jahr (Die Halbwüchsigen werden mit der Geburt der neuen Kälber vertrieben). Außerdem kann man auf Junggesellenfamilien von mehreren halbwüchsigen Böcken treffen. Diese sind meist wesentlich aggressiver (ML 10) als normale Verbände.

Mystrafasan

 

KLIMA/TERRAIN: Trockene, warme Hügel
VORKOMMEN: Sehr Selten
LEBENSWEISE: Schar
AKTIVITÄT: Tag
ERNÄHRUNG: Herbivor
INTELLIGENZ: Tierhaft (1)
SCHÄTZE: – (s.u.)
GESINNUNG: Neutral
ANZAHL: 2-20
RÜSTUNGSKLASSE: 9
BEWEGUNGSFAKTOR: 6 , Fl 15(E)
TREFFERWÜRFEL: 1/4
ETW0: 20
ANGRIFFE: 1
SCHADEN: 1
BES. ANGRIFFE: Zufällige Zauber
BES. VERTEIDIGUNGEN: Zufällige Zauber, Zauberimmunität
MAGIERESISTENZ: s.u.
GRÖSSE: K (50cm Lang)
MORAL: Unbeständig(5)
EP-WERT: 65

Diese recht großen Hühnervögel besitzen ein braunes Gefieder mit blauschillernden Spitzen. Die Männchen besitzen zusätzlich eine Haube aus blauem Gefieder, die an einen Magierhut erinnert. Sowohl ihre Schnäbel als auch ihre mit scharfen Krallen versehenen, großen Füße sind mitternachtsblau.

Kampfverhalten: Mystrafasane unterscheiden sich in ihrem Kampfverhalten nicht von anderen Hühnervögeln: Sie versuchen vor allem zu fliehen. Allerdings besteht jedesmal, wenn sich eine Schar dieser Tiere aufregt, eine 1%ige Chance pro Tier, das irgendein beliebiger Magierspruch eines zufällig bestimmten Grades ausgelöst wird. Mystrafasane selbst sind völlig immun gegen alle Auswirkungen von Magiersprüchen, aber nicht vor ihren priesterlichen Entsprechungen.

Lebensraum/Ökologie: Diese sehr seltenen Fasane sind angeblich besondere Lieblinge Mystra/Mitternachts. Es soll Unglück bringen, einen zu töten und Magier sollen angeblich unverzüglich die Fähigkeit einbüßen, Zauber zu wirken. Andere schätzen das Fleisch dieser Tiere als Delikatesse. Sie leben nur in abgelegenen Tälern in Amn, den Wüstenkönigreichen und, angeblich, als Haustiere in Halruaa; einige Einzelexemplare sollen angeblich auch im Norden leben. Die meisten Fressfeinde mußten früher oder später erkennen, das die Vögel unter göttlichem Schutz stehen, und normalerweise werden die Mystrafasane nur von unerfahrenen Jungtieren belästigt. Einige wenige Magier haben versucht, diese Tiere als Vertraute zu gewinnen, bis jetzt allerdings erfolglos.

Sozialverhalten: Die Mystrafasane leben in Scharen die meistens unbehelligt durch ihr Revier streifen. Die Scharen bestehen zu gleichen Teilen aus Männchen und Weibchen, lediglich in der Paarungszeit im frühen Uktar vertreibt der stärkste Hahn alle Konkurrenten aus der Gruppe. Dies ist eine Zeit konstanter Aufregung für die Vögel und führt so oft zu spontaner Magieanwendung.

Spiralkröte

 

KLIMA/TERRAIN: Warme Sümpfe & Moore
VORKOMMEN: Sehr Selten
LEBENSWEISE: Einzelgänger
AKTIVITÄT: Nachts
ERNÄHRUNG: Insektivor
INTELLIGENZ: Tierhaft (1)
SCHÄTZE:
GESINNUNG: Neutral
ANZAHL: 1 (1-100)
RÜSTUNGSKLASSE: 9
BEWEGUNGSFAKTOR: 3
TREFFERWÜRFEL: 1 TP
ETW0: 20
ANGRIFFE:
SCHADEN:
BES. ANGRIFFE:
BES. VERTEIDIGUNGEN: Verwirrung
MAGIERESISTENZ:
GRÖSSE: W (5cm Lang)
MORAL: Unbeständig(5)
EP-WERT: 35

Diese kleinen Amphibien gleichen etwas plumperen Erdkröten mit einer etwas glatteren Haut. Sie sind schwarz gefärbt mit einer gräulich weißen spiralförmigen Zeichnung am Rücken. Ihre Finger an den Vorderbeinen sind ungewöhnlich lang.

Kampfverhalten: Sollte sich eine Spiralkröte angegriffen fühlen bläht sie sich rhythmisch auf, wobei sie ein einschläferndes Brummen von sich gibt und die Spirale auf dem Rücken der Kröte sich zu drehen scheint. Jedem Wesen unter der 3. Stufe bzw. mit weniger als 3 TW dem bei Wahrnehmung dieses Schauspiels ein Rettungswurf gegen Lähmung mißlingt bleibt für 1-6 Phasen bewegungslos stehen und lediglich harte Schläge oder Verletzungen (mindestens 1TP Schaden) können es vorzeitig daraus erwecken. Wirklich gefährlich werden die Laichversammlungen der Spiralkröten, da für jede anwesende Kröte sich die Dauer der Erstarrung addiert. Auch betreffen solche Versammlungen alle Wesen, unabhängig von TW bzw. Stufe, solange sie mindestens Tierhafte Intelligenz haben und hören und/oder sehen können.

Lebensraum/Ökologie: Spiralkröten leben in warmen Sümpfen und Mooren südlich einer Linie von Baldurs Tor bis zur Südküste der See der Fallenden Sterne. Auch wenn ihre Zeichnung ihnen doch gewissen Schutz bieten sind sie auf dem Speiseplan von vielen Fraßfeinden, da viele der intelligenteren Räuber zuschlagen bevor sie diese einsetzen können, vor allem wenn sie schon einmal Bekanntschaft mit dieser Spezies gemacht haben.

Sozialverhalten: Wie die meisten ihrer Verwandten sind die Spiralkröten Einzelgänger. Lediglich im späten Alturiak finden sie sich in Massen in ihren Laichgewässern ein. Viele der einheimischen Spezies kennen und meiden die gefährdeten Gebiete zu dieser Zeit.

Hehehe. Was man nicht alles so findet auf seinen Speichermedien…🙂

Bis Denn Dann

Euer Rorschachhamster

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s