Puppenspieler für S&WC

Ja, das hat mich dann doch nicht losgelassen, und weil ich das Prinzip ganz gut fand, hier die Puppenspieler für Swords & Wizardry Complete. Ich habe mich damals für Pathfinder ziemlich an Wikipedia orientiert – schaut einfach mal selbst rein, wenn ihr Ideen für diese Schlicke sucht. 😉

Etwas merkwürdig sind die schon – und das eine Puppe, und nicht der Puppenspieler, bei einer 20 Schaden bekommt, scheint auf den ersten Blick irgendwie schräg, erleidet doch der Charakter keinen Schaden. Wenn man will, kann man den Schaden halbieren und auf Charakter und Puppe verteilen, oder man bedenkt, das ein Puppeteer ohne Puppe sehr gehandicappt ist… praktisch Handlungsunfähig in der Rolle seiner Klasse. Wobei die halbierende Variante vielleicht besser ist, wenn Spielercharaktere anfangen, 12 Ersatzpuppen mitzuschleppen. Oder man gibt sowohl Charakter und Puppe vollen Schaden, auch eine Möglichkeit. Ich habe es jetzt so drin stehen, das nur die Puppe Schaden erleidet, aber da bin ich mir selbst nicht sicher… Deine Kampagne! Ich entscheide das, wenn ich einen Spielercharakter an meinem Tisch haben sollte… 😉

Puppenspieler, Puppeteers

Der eigentliche Puppenspieler ist ein amorphes Wesen von ungefähr 75cm Durchmesser von im Licht schimmernder, halbdurchsichtiger Gallertmasse grünlicher bis gelblicher Farbe, in der undeutlich zu erkennende Organe zu sehen sind… das Besondere ist aber, das diese Wesen puppenähnliche Gestelle zur besseren Fortbewegung nutzen, deren Farbgebung und Details für sie Teil ihrer Identität sind. Dabei fließen sie mit ihrem Körper über das Puppengestell und nutzen dieses als quasi-stabilisierendes Skelett, wobei Form und Aussehen des Gestells natürlich ihre Erscheinung entscheidend bestimmt. Im Gegensatz zu den meisten Schlicken sind Puppenspieler zweigeschlechtlich. Viele Weise und Philosophen gehen davon aus, das, ebenso wie ihre humanoide Form, ihr sexueller Dimorphismus reine Anpassung an die vorherrschenden Gesellschaften ist. Auch der Rest der Puppenspielerzivilisation orientiert sich an den meist menschlichen Gesellschaften, in denen sie als Minderheit leben – und wie echte Marionetten stellen sie in ihrer unbeholfenen Art oft übertriebene, karikierte Wesenszüge in diesen Gesellschaften dar. Oft orientieren sie sich dabei sogar an den Traditionen der menschlichen oder halbmenschlichen Puppenmacher einer Region – immer mit ihrer eigenen Note. Die Puppenspieler orientieren sich oft auch in ihrem Verhalten am Aussehen ihrer Puppe – was soweit gehen kann, das Puppenspieler mit verschiedenen Puppen verschiedene Charaktere zeigen – auch wenn das unter ihnen zumindest verpönt ist, die meisten Puppeteers sehen das Wechseln der Puppe als ähnlich merkwürdig wie eine schizophrene Persönlichkeitsstörung an, wenn es nicht auf der Bühne passiert.

Puppenspieler sind immun gegen Gifte, Lähmung, und Verwandlungen. Puppenspieler ohne Puppe können sich durch winzige Öffnungen (bis minimal 10 cm Durchmesser) bewegen, ohne dabei irgendwelche Nachteile zu erleiden. Durch kleinere Öffnungen bis zu minimal 1cm Durchmesser können sie sich hindurchzwängen. Ohne Puppe erhalten Puppenspieler einen Abzug von -4 auf alle Würfe, können keine komplizierten Gegenstände benutzen, keine Klassenfähigkeiten nutzen und keine Rüstungen tragen.

Puppen: Puppeteers identifizieren sich mit ihren Puppen, und ohne sie sind sie stark beeinträchtigt. Es gibt verschiedene Puppen, je nach Material mit verschiedenen Eigenschaften. Die allermeisten Puppenspieler ziehen es vor, eine Humanoide Puppe zu nutzen. Sollte ein Puppenspieler eine andere Puppe als seine eigene “tragen”, so erhält er -1 auf alle Würfe, bis er entweder 48 Stunden mit der Puppe zusammengespielt hat, oder er in seine gewohnte Puppe zurückkehren kann. Wenn er eine neue Puppe sich zu eigen macht, verliert er die Vertrautheit mit seiner alten Puppe. Puppenspieler beginnen das Spiel mit einer schlichten Holzpuppe. Siehe die folgende Tabelle:

Puppe

Preis

Gewicht

TP

Erlaubte Klassen

Improvisiert

5 Pfd.

1W6

Alle
Schlichtes Holz

5 GM

5 Pfd.

8

Alle
Schlichtes Porzellan

25 GM

3 Pfd.

6

Alle außer Druide
Verstärktes Porzellan

125 GM

5 Pfd.

8

Alle außer Druide
Meisterarbeit Porzellan

350 GM

4 Pfd.

10

Alle außer Druide
Verstärktes Holz

25 GM

15 Pfd.

10

Druide, Kleriker, Kämpfer
Meisterarbeit Holz

125 GM

12 Pfd.

12

Druide, Kleriker, Kämpfer
Schlichter Stahl

45 GM

30 Pfd.

14

Kleriker, Kämpfer
Verstärkter Stahl

90 GM

40 Pfd.

16

Kleriker, Kämpfer
Meisterarbeit Stahl

200 GM

35 Pfd.

18

Kleriker, Kämpfer

Puppen erleiden entweder durch gezielte Angriffe oder durch eine natürliche 20 auf den Puppenspieler Schaden. Jede Puppe sollte einer bestimmten Rolle zugeordnet sein – ein Puppeteer, der eine Puppe mit der gleichen Rolle, wie eine die er bereits hat, benutzt, halbiert die Zeit bis er mit ihr umgehen kann auf 24 Stunden. Ein Puppeteer wird normalerweise vermeiden, sich mit einer Puppe des anderen Geschlechtes vertraut zu machen, aber es ist auch nicht seltener als Transvestiten bei anderen Völkern. Eine normale Rüstung kann über der Puppe angezogen werden.

Jede Puppe ist eine Rolle, und diese Rollen sind mit verschiedenen Klischees behaftet, in denen ein Puppeteer normalerweise voll aufgeht. Folgende Puppen gibt es:

Puppe Eigenschaften

W8

Idiot Dumm, Herzensgut

1

Büttel Streng, Dickköpfig

2

Possenreisser Albern, Wortwitzig

3

Ehrliche Haut Geradeaus, Kann nicht Lügen

4

Musiker Betörend, Feige

5

Fürst Adelig, Engstirnig

6

Dieb Heimlich, Gierig

7

Prinz Naiv, Offen

8

Alle Puppen gibt es in männlicher und weiblicher Form. Ein Spieler kann natürlich auch eine eigene Rolle entwerfen.

Puppenspieler können unbegrenzt als Diebe aufsteigen, und bis zur 7. Stufe als Zauberkundiger, Druide, Kleriker oder Kämpfer. Puppenspieler können als Diebe/Kämpfer und als Diebe/Zauberkundige aufsteigen, aber sie sind dann auf die 5. Stufe als Kämpfer bzw. Zauberkundiger begrenzt, und die 9. Stufe als Dieb.

Diejenigen Puppenspieler, die keine Spielercharaktere sind, haben möglicherweise ganz andere Fähigkeiten und Begrenzungen als die eines auf Abenteuer ziehenden Puppenspielers.

(Wenn die Bardenklasse existiert, können Puppenspieler auch unbegrenzt in ihr aufsteigen)

Oh, und Kleriker können die natürlich sein, Diebe, Kämpfer, Zauberkundige, Kleriker halt, die sozusagen das komplette Spektrum der Menschlichen (oder Halbmenschlichen) Existenz abbilden… Druiden sind irgendwie noch reingerutscht, weil ich die Idee schön fand. Oh, und ich verlinke nochmal meine Bardenklasse. 😉

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Dieses Spielervolk ist OGC nach der OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and  Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Swords & Wizardry Core Rules, Copyright 2008, Matthew J. Finch

Swords & WizardryCompleteRules, Copyright 2010, Matthew J. Finch

Neue Spielervölker für Pathfinder PDF(C) 2013 Christian Sturke aka Rorschachhamster
„Puppenspieler für S&WC“ (C) 2020 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.