Alternative Lähmungsregeln

Dieser Blogpost bei Roles, Rules, and Rolls hat mich an ein einfaches Lähmungsalternativsystem für Pathfinder denken lassen. Die Idee ist, das es einem SC (oder NSC) möglich ist die Lähmung langsam abzustreifen. Jede Runde nach der Lähmung macht der Betroffene einen neuen RW. Bei Gelingen kann er etwas mehr machen, bei mißlingen sinkt er wieder auf die vordere Stufe hinab. Oder vielleicht auch auf den  Zustand mit 0 gelungenen RW, wenn man den Effekt nicht zu sehr nerfen will. Hier mal kurz eine Tabelle:

Gelungener RW Mögliche Aktionen Zustände
0 keine Gelähmt
1 Freie Gelähmt
2 1,50m Schritt, Augenblickliche Übelkeit
3 Bewegungsaktion Kränkelnd
4 Standardaktion Wankend
5 Normal

Die Zustände sind hierbei nicht effektiv genau die Zustände (Jemand der immun gegen Übelkeit ist, leidet trotzdem unter dem Effekt), sondern nur einfache Anhaltspunkte unter welchen Begrenzungen der Charakter noch zusätzlich steht.

EDIT: Oh, und wichtig wäre vielleicht nochmal darauf hinzuweisen, das es nötig ist, weiterhin jede Runde einen RW zu machen bis der Lähmungseffekt endet, auch wenn man Normal erreicht. Je nach Methode kann man dann immer noch wieder umkippen oder zumindest wieder nach unten sinken in der Tabelle. Oder nach oben. Je nachdem wie man das jetzt sehen will.😉

Ok, nur mal schnell so als Idee.

Bis denn dann

Rorschachhamster

 

Loot-a-day, Drei willkürliche Einträge… und Bonus!

Ok Greifenklaue hat hier eine Nebenaktion zum Thema des diesmonatigen Rollenspielkarnevals angekündigt. Da er explizit die Möglichkeit offen gelassen hat, sich drei rauszusuchen und zu veröffentlichen, hau ich einfach mal raus was ich bis jetzt habe. Und weil ich der bin, der ich bin, hatte ich gestern… öhm…. heute morgen kurz vorm Einschlafen noch eine Idee, die ich keiner Kategorie zuordnen konnte.

1.) Schätze im Hort eines Monsters

Genau 2000 KM liegen im Nest der Riesenratten verstreut. Falls man genau schaut, dann sind auf jeder Münze kleine Schriftzeichen eingekratzt. Bringt man die Münzen in alphabetische Reihenfolge ergibt sich ein machtvoller Zauberspruch, der dem einen Wunsch erfüllt, der ihn ausspricht (Pathfinder Wissen (Arkanes) gegen 20, OldSchool 1-2 auf W6 für Zauberkundige oder Kleriker). Fehlt aber nur eine Münze, dann verkehrt sich dieser Wunsch ins Gegenteil.

4.) Wertvolles Papier

Die Gilden, Adeligen und Ämter in der Stadt der Träume sind bekannt dafür, handgeschöpftes Büttenpapier zu nutzen, mit ihren einzigartigen Wasserzeichen, die die Echtheit des Dokuments bezeugen. Sollte jemand an ein unbeschriebenes Blatt kommen, so sind die Möglichkeiten endlos. Andererseits sind die Gilden und Adelsfamilien nicht dafür bekannt, besonders nachsichtig mit Dokumentenfälschern umzugehen… von den Beamten des schwarzen Herrschers reden wir besser erst gar nicht.

W100 Instution ? Finderlohn Wert
01 Rat der Weisen ? 1W4 * 10 GM 1W20 * 20 GM
02-25 Geringere Gilde 85% 1W5 * 10 GM 1W6 * 20 GM
26-30 Gilde der Kanalarbeiter 80% 1W6 * 10 GM 1W8 * 20 GM
31-35 Hochherrschaftliche Zunft der Knochenmüller und Gerber 70% 1W10 * 10 GM 1W6 * 20 GM
36-40 Gilde der Piloten, Fuhrmänner und Experten des
Transportwesens
65% 1W5 * 10 GM 1W20 * 50 GM
41-45 Anerkannte Gilde der Bäcker, Konditoren und Zuckerformer 85% 1W6 * 10 GM 1W16 * 20 GM
46-50 Mittlere Zunft der Drogisten und Traummacher 35% 1W4 * 10 GM 1W8 * 20 GM
51-55 Schwesternbund der Näherinnen und Webermägde 60% 1W5 * 10 GM 1W16 * 20 GM
56-59 Freie Gilde der Folterknechte und Henker 15% 1W10 * 10 GM 1W8 * 20 GM
60-63 Geringere Adelsfamilie 65% 1W6 * 25 GM 1W4 * 50 GM
64-66 Marcessa D’Orphéon 1% 1W16 * 25 GM 1W10 * 50 GM
67-70 Baronin Kritari 99% 1W12 * 25 GM 1W16 * 50 GM
71-74 Magistrix Esoniaba 50% 1W6 * 100 GM 1W6 * 50 GM
75-78 Baron Ghul 25% 1W10 * 25 GM 1W8 * 50 GM
79-82 Grafen von Holz 20% 1W10 * 25 GM 1W10 * 50 GM
83-86 Schwarze Zunft des käuflichen Mordes 45% 1W16 * 25 GM 1W8 * 50 GM
87-90 Hochschule St. Argarzoth der Freien Blutmagier 90% 1W10 * 25 GM 1W12 * 50 GM
91-94 Kaiserliches Institut für Nekromantie und Dämonologie 10% 100 GM 1W12 * 50 GM
95-97 Armee oder Amt 25% 135 GM 4 SM 1W4 * 200 GM
98-99 Blutlegion oder Geheimdienst 5% 135 GM 4 SM 1W10 * 1000 GM
100 Schwarzer Herrscher ? ? 0 GM

Nun, man kann immer noch versuchen, einen Finderlohn zu erhalten. Die meisten Bewohner der Stadt der Träume bleiben aber lieber außerhalb der Aufmerksamkeit der Gilden und Ämter… Abenteurer sind aber nicht wie die meisten Bürger. Die Spalte mit dem Fragezeichen bestimmt die Wahrscheinlichkeit, das man relativ Problemlos einen Finderlohn ausgezahlt bekommt. Würfe über diesem Wert bedeuten Komplikationen – seien es korrupte Beamte, Mordversuche oder einfach gar kein Finderlohn. Da der Rat der Weisen kein offizielles Büro hat, muß man sich an ein Mitglied wenden, was je nach Mitglied keine gute Idee ist… Beim schwarzen Herrscher kommt es drauf an, welche Persönlichkeit seine Privatsekretärin Chsrixtxh an diesem Tag hat, wenn man überhaupt bis zu ihr durchkommt.

Der Wert bestimmt den Schwarzmarktwert der dieses Blatt zur Zeit hat. Je Höher der Preis, desto gefährlicher sollte der Verkauf auch sein. Außerdem besteht eine 25%ige Chance, daß innerhalb von 1W6 Monaten die Institution die Spuren bis zu den Verkäufern zurückverfolgt.

Ein persönliches Papier des Schwarzen Herrschers kauft niemand in der Stadt der Träume. Wer versucht es zu verkaufen, bekommt sehr schnell Besuch vom Geheimdienst. Sehr schnell heißt innerhalb von 1W100 Minuten. 135 GM und 4 SM ist der offizielle Finderlohn für gefundene Gegenstände nationaler Bedeutung.

Übrigens war die Stadt der Träume, soweit bekannt, niemals Teil eines Kaiserreiches.

(Wer mehr über die Stadt der Träume wissen will, kann hier und hier und hier und hier schauen, alles vom Winter One-Page-Dungeon Contest der vergangenen Jahre, aber mehr weiß ich auch nicht…😉 )
10.) Wertvolles in Kofferraum und Handschuhfach

Im Handschuhfach liegt ein altertümlicher Webleys Revolver mit Perlmutteinlagen im Griff. Dies ist eine der beiden Waffen von General Custer, die bei Little Bighorn verloren gegangen sind. Interessanterweise liegt der Buchmacher ‚Slimey‘ im Kofferraum, der die zweifelhafte Ehre hatte, mit dieser Waffe in den Kopf geschossen worden zu sein. Er hat immer noch sein Notizbuch mit den illegalen Sportwetten für die vergangenen drei Wochen in der Tasche. Die Namen sind zumindest zum Teil bekannte Honoratioren…
32.) BONUS Geschmolzene Schätze nach einem Feuer

Irgendwie inspiriert von K.J. Parkers „Stadt der Schwerter“.

Öhm. Spoiler-Alert? Egal.

(Hier eine Rezension, mit der ich so überhaupt nicht einverstanden bin, aber die wenigstens mehr als ein Amazonlink ist… Also wirklich, der Rezensent beschwert sich über „ellenlange Fachjargon-Dialoge“ von Magiern. WIE KANN MAN SICH DARÜBER BESCHWEREN? ;P Und das mit der Tiefe der Charaktere stimmt so auch nicht ganz… Naja.)

W30 Schatz Gewicht Wert

1

1W100 Gebrannte Schmuckfliesen 1/2 Pfund/Stk. 5 SM/Stk.

2

1W12 Verformte Reagenzgläser, noch nutzbar 1 Unze/St. 3 SM/St.

3

1W20 Unzen Feueressenz in Rohform 1 Unze/St. 12 GM/St.

4

Angebrannter Diamant 1 Unze 2000 GM

5

Angesengtes Reliquarium (Leer) 3 Pfund 25 GM

6

Antike Gürtelschnalle aus Bronze, angeschmolzen 1/10 Pfund 1 GM

7

Antiker Bronzedolch, völlig verbogen 1 Pfund 20 GM

8

Bösartig gezackte Dolchklinge ohne Heft 1 Pfund 1 GM

9

Fein ziseliertes Jagdmesser mit verschmolzenem Silbergriff 1 Pfund 15 GM

10

Fliegender Teppich mit großen Brandlöchern 10 Pfund ?

11

Geschmolzener Goldklumpen mit Verunreinigungen 5 Pfund 200 GM

12

Gesprungenes Jagdhorn mit Resten von Silberfassung 1 Pfund 1 SM

13

Halbverbrannter „Codex Majorus Monstrorum“ (A-Be) 12 Pfund 30 GM

14

Klumpen aus zusammengeschmolzenen Kupfermünzen 2 Pfund 9 SM

15

Mit Schlacke verschmolzener Messingleuchter 35 Pfund 10 GM

16

Pferdestatuette aus Messing mit verbogenen Beinen 1/10 Pfund 1 SM

17

Reste eines Halsbandes mit angeschmolzenen Goldbuchstaben („Hasso“) 1 Pfund 2 GM

18

Schmutzig glasierte Fruchtbarkeitsgöttin aus Ton 1/2 Pfund 5 GM

19

Schweinemaske aus Stahl mit Blattgoldresten 6 Pfund 5 GM

20

Siegelplatte des Hochbibliothekars aus Stahl (Griff verbrannt) 1 Unze ?

21

Stahlspeerspitze mit Restverzauberung 1 Pfund ?

22

Stark beschädigte Marmorstatue eines Fauns 200 Pfund 200 GM

23

Stark verbrannter Köcher mit Metalldöschen mit einer Dosis Gift 2 Pfund ?

24

Statuette einer Fruchtbarkeitsgöttin aus Alabaster, völlig unbeschädigt wegen gefangenem Dämon 1 Pfund ?

25

Stumpfe und verbogene Silberschale 1 Pfund 4 GM

26

Torso einer obszönen Statue aus Granit 300 Pfund 50 GM

27

Uralter Mönch im Lotussitz in Stasis 123 Pfund ?

28

Verbogener Platinbecher mit ausgebrannten Edelsteinen 1 Pfund 300 GM

29

Verbrannte Überreste einer Muskete* 5 Pfund ?

30

Verbrannter Kriegshundschädel mit Messingmaulkorb 3 Pfund 5 SM

* Gerade wenn es in deiner Kampagne keine Feuerwaffen gibt!

Tja. Eine Menge Fragezeichen und das ist gut so. Jedes Fragezeichen ist ein Abenteueraufhänger. Bis auf das Gift vielleicht. Da kann man ein Gift seiner Wahl reintun. Oder eins Auswürfeln. ^_^

Übrigens, für Schätze als Inspiration habe ich die leider tote Tumbler Seite OMG That Artifact! benutzt. Zufallsfunktion und so Tja, das war das.

BDD

ER

 

Tabellen für Tabellen Teil 2

Mir war nach noch ein paar mehr Tabellen, insbesondere einige mit mehreren Würfeln. Interessanterweise erzeugt das Zusammenwürfeln von (mindestens) 2 verschiedenen Würfeln ein gleich hohes Maximalchanceplateau in der Mitte statt eine normale Glockenkurve. Ich habe in einer Extraspalte die Wahrscheinlichkeiten (Nach anydice.com) eingetragen, das ist ganz interessant. Der Klassiker dabei ist natürlich die alte AD&D-Begegnungstabelle mit W8 und W12 (Und natürlich meine ich erste Edition, nicht irgendwas Neumodisches :p ). Dazu noch ein paar Tabellen wild durcheinander, leider ohne Ordnung. Wenn mir jemand erzählt wie man aus den ersten Tabellenzeilen in Libreoffice automatisch ein alphanumerisch geordnetes Inhaltsverzeichnis macht*… so muß man suchen. Und wird vielleicht inspiriert? Naja. Das Maximum sind 3W30 auf einer Seite, mit mehreren W100 wollte ich nicht anfangen. Zumal schon bei 3W30 die Chancen für  3 und 90 gerundet bei 0.00 % liegen… -_- .

Hier als odt: TabellenvorlageM, hier als pdf: TabellenvorlageM

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

* Ernsthaft jetzt, dann könnte ich aus den Tabellendateien auch eine machen, ohne Verzeichnis wäre das zu unübersichtlich… und von Hand bin ich zu beschäftigt für. Macht einen ja ramsdösig.

Es lebt und alternative Fertigkeiten

Ja, Tach, ich lebe noch.

Nachdem wir das geklärt haben, habe ich ein büschen mit den Möglichkeiten gespielt, Pathfinder wirklich Oldschool zu machen und mir sind dabei SG eingefallen. Beziehungsweise die Pips auf dem W6 von Lamentations of the Flame Princess. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden System ist natürlich, das die Fertigkeit viel eher am Charakter hängt, als am subjektiven Schwierigkeitslevel. Wobei die ganze Fiseligkeit mit +1/-1 Modifikatoren wegfällt. Herausgekommen sind die folgenden Dateien (einmal als PDF, einmal als editierbare ODT, beidesmal mit Leertabellen für Eigenbau):

PDF: Alternative Fertigkeiten

ODT: Alternative Fertigkeiten

LotFP ist wie gehabt, aber auf Deutsch übersetzt, aber bei Pathfinder habe ich noch eine 7 in W8 und 9 in W10 Spalte hinzugefügt (und damit die doofe 6 in 6 Mechanik bei Lotfp mit nochmal Würfeln und so vermieden – man könnte das ja auch noch weiter hochskalieren 11 in W12, 13 in W14, 15 in W16 etc…).

Habe mir das so vorgestellt: In jeder Klassenfertigkeit erhält ein Charakter automatisch einen Pip. Außerdem erhält er Zusatzpips in Höhe seines halben, abgerundeten Attributsmodifikators; also auf der 1. -1 (3-7) +- 0 (8-13) +1 (14 bis 17) und über 18 +2; in allen Klassenfertigkeiten und ungeübt einsetzbaren Fertigkeiten. Ich würde diese Bonuspips auf den Anfangscharakter beschränken und Attributserhöhende Gegenstände und Attributserhöhungen ausblenden… aber das muß nicht. Bin wahrscheinlich nur ich ( – Peitscht lässig seine Spieler mit einem Rückhandschlag „Ruhe!“ – ).

Je nach Klasse erhält der Charakter eine gewisse Anzahl Pips pro Stufe… Da jeder Pip 16,6 Periode Prozent an Wahrscheinlichkeit mehr ist, entspricht das ungefähr 3 Punkten mit traditionellen Fertigkeiten (Jaja, da das SG Gerüst mit einem W20 als Generator gegen einen bestimmten Wert anders funktioniert, kann man das nicht direkt Vergleichen, aber egal…) Das würde heißen 2 und 4 Fertigkeiten pro Stufe erzeugen einen Pip, 6 zwei und 8 drei. Intelligenzboni fallen weg.Kleine Charaktere erhalten automatisch 1 Pip auf Heimlichkeit, die Volksboni erzeugen halt auch immer einen Pip. Fertigkeitsfokus erhöht um einen Pip; die Doppeltalente erhöhen die Pips generell nicht, aber geben einen Bonuspip in Situationen abhängig vom Namen (Beredsamkeit zum Beispiel wenn der Spieler einen NSC vollabert, egal um welche Fertigkeit es sich handelt, kann also auch beim Bluffen sein). Ich mag das Wort Pip. PipPipPip. *Räusper*

Ja. Das war es schon. Einfach einen W6 würfeln (oder W8 bzw. W10). Ich habe das Gefühl, dies erhöht die Playeragency… da muß ich doch tatsächlich Kichern, aber ja, durch die Wegnahme der geheimen SGs ist der Spieler völlig über seine Erfolgschancen informiert. Sagen wir der SL kann 1 bis maximal zwei Pips verändern, aber nur bei echt total ultraschweren Sachen oder so. Autoerfolg sollte es bei allen nicht wirklich wichtigen Dingen geben.

Man kann die Fertigkeiten natürlich auch so einfach in LL oder andere Klone/Herzensbrecher der OSR übernehmen.

Spielt damit, oder auch nicht.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster.

Achso: Die W6 in der Tabelle sind von der True Type Schriftart Dice, hier zu bekommen für nichtkommerzielle Zwecke, die W8 und W10 Bilder sind von mir handgeschnitzt.

#10mal1800 oder ein kurzer Abenteueraufriß

Titel: Der Überfall in der Einöde

Autor: Rorschachhamster aka. Christian Sturke

Genre und Setting: Generische Fantasy – Abenteuerangebot ohne Zwang

Die Charaktere reisen auf einem Karawanenpfad durch ein Ödland am Rande der Zivilisation. Zwei Tage bevor sie die nächste Grenzstadt erreichen, sehen sie am Horizont einige kreisende Geier und eine Rauchsäule. Ungefähr eine halbe Stunde abseits vom Weg ist eine heruntergebrannte Hütte vor der ein halbaufgefressenes Skelett liegt. Eine nähere Untersuchung deutet daraufhin, das dies ein Humanoider war, wenn auch etwas verwachsen. Ein außerordentlich guter Wurf auf eine entsprechende Fertigkeit deutet auf einen Mischling zwischen Mensch und Goblin hin. Die Fähigkeit Magie zu erkennen, deutet auf Reste eines mächtigen Fluches hin. In dem Überresten der Hütte ist nur ein durch die Hitze verbogener Kupferkessel zu finden. Unter dem Kessel vergraben findet sich eine kleine Holztruhe mit einer Handvoll Goldmünzen und einigen recht wertvollen Kräutern, sowie einem beliebigen magischen Trank. Beschlagene Hufspuren und schwere Stiefel sind in direkter Nähe zu finden. Die Reiter kamen aus der Richtung und verschwanden auch wieder zum Karawanenpfad.

Etwa 15 km weiter dem Karawanenpfad folgend, erreicht die Gruppe einen weiteren Ort, über dem wesentlich mehr Geier kreisen, diesmal jedoch genau auf dem Pfad. Hier liegen drei halbzerstörte Wagen, mit Fässern voller billigem Wein. Dazwischen liegen Kleiderfetzen und Rüstungsteile. 5 tote Pferde und 6 tote Ochsen noch im Geschirr sind von vielen Geiern, auch drei aggressive Riesengeier, umgeben. Verscheucht man die Geier, kann man noch erkennen, das die Tiere von relativ kleinen Klauen und Bissen getötet wurden. Eine Spur von nackten Klauenfüßen führt relativ schnell zu einer Gruppe von 12 aggressiven, tierhaften kleinen Humanoiden, die sich um die Knochen eines weiteren Pferdes herum niedergelassen haben. Einige tragen noch Fetzen von Kleidung, das größte Exemplar eine goldene Kette.

Beim Erreichen der Grenzstadt wird eine Karawane eines bekannten Weinhändlers vermisst. Die Kette gehörte ihm, ebenso wie der Wein. Die SC fallen unter Verdacht, Plünderer zu sein, oder können versuchen den Fluch zu brechen, sollten die Humanoiden noch leben.

Ok, das sind jetzt genau 1800 Zeichen, die ich hiermit unter eine Creative Commons Lizenzvertrag unter eine Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. stelle, und es geht um die 1800 Mitglieder der Community Rollenspieler (deutschsprachig) auf Google+. Was ich tendentiell eigentlich nicht so wichtig finde, aber hey, Abenteuer und so für lau und für alle.

Tüdelüh,

Rorschachhamster

Weltenbau & Angewandte Geschichte: Kurze Steckbriefe für Länder

Hehe, nun auf der Suche nach neuen Quellen für den Facegenerator bin ich auf der Website der Uni Heidelberg auf das Buch „Historisch-Politisch-Geographische Tabellen zum Gebrauche seiner Klasse“ von Joh. Wilhelm Andreas Kosmann gestoßen…

Diese beiden Annhänge habe ich gefunden und fand die so Knorke, das ich euch die nicht vorenthalten wollte:

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kosmann1785/0036/scroll?sid=8ac3d95c4a5546f27ad0881bb21a8001

und

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kosmann1785/0035/scroll?sid=8ac3d95c4a5546f27ad0881bb21a8001

Lustig. Und so nützlich beim Weltenbau, gerade auch als Handout für die Spieler mit gebildeteren SC… oder als Vorlage für den Gemeinsamen. Jeder darf abwechselnd eine Zeile füllen…😀

Ländersteckbrief, im odt-Format von LibreOffice (Kann Word heutzutage auch, mein‘ ich) zum Selberfüllen. Bitte beim Ausfüllen die Vorurteile und Vorlieben des Erstellers nicht vergessen, wie im Original… siehe unter „Mangel an“ bei Spanien z. B.😉

Achso, der Downloadlink findet sich wenn man auf ESC drückt und dann neben dem CC-Logo auf das Pfeilicon drückt, das wesentlich weniger Intuitiv ist als das Wort „Download“ oder so ähnlich. Gut gemacht, Webseitenersteller… das sind die besten Icons.  o_Ô

BDD

ER

 

 

Santicore 2015 und Fressen… also, Gesichter

Ja, die Überschrift sagt es schon alles. Der Santicore 2015 hat die Pforten geöffnet, und alle die auch nur ein bisschen Englisch können oder malen oder so machen mit! Jedenfalls sollten sie, weil es kommen gute Sachen raus. Links:

2015: Mitmachen!

Secret Santicore 2014 5 Bände: Adventures Monsters People Places Things

Secret Santicore 2013 Volume 1 Volume 2 Volume 3 (Dropbox) und Cover von Scrap Princess

Secret Santicore 2012: Leider nur als Blogposts hier (Mein Beitrag) und im Netz verteilt… EDIT: Hier ist noch ein Blog (?) mit noch mehr Beiträgen

Secret Santicore 2011

und ich habe noch ein paar alte Bücher gefleddert und Nasen und so weiter für den NSC-Gesichtsgenerator von Alex Schröder geklaut. Kann man, wenn man so gewillt ist, Sourcecode auf Github forken… ist einfacher dem Alex einen Pullrequest zu schicken als jede Menge PNGs…😉

Tüdelü!

BDD

ER