Unvollständige Skelette

Ok, ich muss Skallagrim in diesem Video auf YouTube hier dafür danken. Jedenfalls, Skelette, das Kanonenfutter mit Vertreibungschance für beginnende Abenteurer seit den Argonauten (obwohl die wesentlich effektiver waren, als die 1TW Klappergestelle). Nun, in den meisten alten oder altischen (heißt, OSR) Regelwerken die ich gelesen habe, müssen die vollständig sein, damit Zauberkundige die Kräfte des Todes beseiteschieben können, und sie zu Alarmanlagen mit geringer Kampfkraft zu verwandeln…

Jedenfalls, was, wenn nicht? Wenn jetzt Skelette einfach irgendwie vorhanden sein müssen? Ich habe ja Skelettmonster erschaffen in meinem Abenteuer schon für besondere Skelettmonster erschaffen. Lies nochmal, das ist richtiges Deutsch. 🙂 Ausnahmsweise. 😛 Jedenfalls kann der geneigte Nekromant da so Sachen basteln.

Aber, was wenn er nur Skelette hat, die irgendwie unvollständig sind? Eine Möglichkeit wäre natürlich, alle möglichen Skelettvarianten aufzuschreiben (Schönen Gruß an die dritte Ausgabe der Slay, dabei), aber… Vielleicht ist es einfacher ein ablatives System für Skelette zu machen? Das hier ist vollständig, und dem hier fehlen die Beine, als hat es folgende Änderungen der Werte – anstatt die ganzen Werte nochmal neu zu beschreiben, auch wenn das machbar wäre, die Werte sind ja nun mal keine Pathfinderstatistikromane.

Und da ich das Wort Ablativ genannt habe… kann man das ganze auch noch so nutzen, das ein Treffer, der ein Skelett nicht zerstört, einfach irgendeinen Teil weghaut. Einfach for the LuLz.

Ich nehm mal die Werte von S&W Complete (und auch eine Menge andere Spiele sind fast/genau so) als Grundlage:

1 TW, RK 8 oder 7 mit Schild, Angriff wie Waffe oder Schlag mit 1-6, RW: 17, Immun gegen Schlaf und Bezauberungen, Bewegung 12 , Neutral und EP 1/15.

Ok, die Immunitäten können wir erstmal herausnehmen, RW auch, denke ich, das macht ja keinen Unterschied. 1 TW bleibt auch – es sei denn, es fehlt eine Menge Skelett. Bleiben also RK, Angriffe und Bewegung, die sich verändern…

Was kann denn so fehlen? Arme, Beine, Kopf, ganzer Unterkörper, ganzer Oberkörper… bei dem letzten bin ich mir nicht ganz sicher? Also, wenn nur so zwei Beine mit Becken angreifen, ist das zu albern? Ach, egal.

Ein Arm sollte keinen großen Unterschied machen, es sei denn das Skelett trägt einen Schild, weil ich denke das Skelette grundsätzlich beidhändig sind. Die Rechts- bzw. Linkshändigkeit ist mit dem Hirn verrottet. Gefällt mir auch deswegen, weil das bedeutet, das es ein Ergebnis gibt, das erstmal kaum Auswirkungen hat.

Zwei Arme weniger bedeutet aber, das es nur irgendwie Beißen oder Schubsen kann – halbierte Schaden, 1W3.

Ein verlorenes Bein halbiert die Bewegung, würde ich sagen. Oder noch mehr? Nee, weil müde wird ein Skelett beim Hüpfen ja nicht, und sehr schwer ist es auch nicht.

Zwei abgehauene Beine dagegen… Bewegung 3 ist schon in Ordnung, denke ich, aus den gleichen Gründen, das sie unbegrenzt hüpfen können, können sich auch ganz gut über den Boden kriechen. Ich würde ja auch noch Extraregeln für ein Skelett ohne Arme und Beine machen, aber ehrlich gesagt, wenn ein Skelett so runtergekommen ist, dann hat es genug gelitten.

Der Kopf… sehen Skelette? Ich sage einfach ja, und gebe ihnen einen Abzug von -4 auf Angriffswürfe, und sie können nur Gegner in der direkten Nähe wahrnehmen (Wäre 1,50m bei Pathfinder, 3m Nahkampfreichweite bei S&WC). Desorientiert in der Gegend rumtorkelnde Skelette sind einfach zu gut.

Nur Oberkörper ist eigentlich das gleiche wie keine Beine – aber vielleicht sollte man ihnen nur 1W4 TP geben? Ja, aber nur, wenn sie so beginnen, bei dem ablativen Kram haben sie ja schon Treffer einstecken müssen, theoretisch.

Ok, als letztes der freilaufende Unterkörper. Das kann man auch behandeln wie keine Arme, keinen Kopf… Also halbierter Schaden 1W3 und -4 auf Angriffswürfe, nur Gegner in der Nähe. Und 1W4 TP hier auch…

Uh… jetzt habe ich aber eine Idee – in die Tabelle muß auch ein Rückgrat-zerschmettert-Ergebnis rein, und dann hat man zwei halbe Skelette mit den halben TP (aufgerundet). Hah!

Und 1W4 TP bedeutet auch schlechterer RW… Also macht es doch einen Unterschied!

Die Tabelle:

W10 Körperteil Effekt Kombinierte Effekte
1 Linkes Bein Bewegung halbiert Bewegung 3
2 Rechtes Bein Bewegung halbiert
3 Linker Arm Verliert Schild Angriff halber Schaden
4 Rechter Arm Verliert Schild
5 Kopf -4 auf Angriffe, kann Gegner nur neben sich wahrnehmen
6 Nur oberflächlicher Treffer
7 Oberkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Beine; 1 und 2 kombiniert
8 Unterkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Arme und ohne Kopf; 3,4 und 5 kombiniert
9 Rückgrat geteilt TP werden aufgeteilt (aufgerundet), beide Teile wie 7 und 8 kombiniert
10 Zweimal mit W6 auf dieser Tabelle würfeln

So, und um auch größere Skelette, zum Beispiel die eines Riesen, abzubilden steht da jetzt halbe TW. Die halben TW habe ich abgerundet, die halben TP aufgerundet. Halber Schaden auch wegen größerer Skelette. Macht Sinn, finde ich. 🙂

Und ein Nichtergebnis, einfach weil die Tabelle so besser funktioniert…

Ok, also entweder man macht das für eine Gruppe Skelette die ein Uraltes Grab bewachen, um zu verdeutlichen, das die SC nicht die ersten waren, die da waren, oder man macht das während des Kampfes. Beides allerdings ein Mehraufwand, den man bereit sein muß, zu leisten als Spielleiter. Wie dem auch sei, kann man machen, zumindest als Gag lohnt sich das schon. Und ist bestimmt nicht allzuschwer, das auf andere, ähnliche Spiele zu übertragen.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

EDIT: Addendum

Werbeanzeigen

Die einseitige Kapelle

„Außerhalb von Freichenbrück, am westlichen Rand des Waldes, steht eine Kapelle, die einer besonderen Heiligen geweiht ist, der Heiligen Neoma. Ihr werden mehrere Wunder nachgesagt, wie das Verschwinden aus dem mit Zaubern gesicherten Tempelgefängnis des Herrn der Gerechtigkeit in Remmingar und das Verwirren des sogenannten Debilen Drachen in den Bergen von Potsover, vormals bekannt als Gerotrax der Mannfresser. Sie ist eine geringere Kraft des Chaos und des Guten, und wird in Heiligensammlungen meist im Gefolge des diebischen Hermes angeführt. Ihr Tag ist der 13. April, und ihre Attribute Bogensehne und Schnürstiefel.

Nun, wenn man aus dem Osttor von Freichenbrück tritt, kann man keinerlei Gebäude sehen, und auch keinen Weg oder Trampelpfad. Der Wald, mit seinen jahrhundertealten Eichen und den moosbewachsenen Findlingen, Trollsteine in der Gegend genannt, sieht absolut unberührt aus. Gläubige, oder kunstinteressierte Besucher aus anderen Weltgegenden, werden von den schelmisch grinsenden Einheimischen mit Andeutungen oder Rätseln geneckt, wenn diese nach der Kapelle fragen. „Der Weg ist das Ziel, aber manchmal muß man einfach Aufgeben um zum Ziel zu gelangen…“ ist eine der beliebtesten Anmerkungen.

Tatsächlich existiert die Kapelle nur, wenn man sie aus östlicher Richtung betrachtet. Sie ist auf eine unbekannte übernatürliche Weise einseitig. Wenn man versucht, sich ihr von einer anderen Richtung zu nähern, dann existiert sie nicht, bis man tatsächlich umkehrt und sich ihrem Standort von Osten nähert. Bei den unruhigeren Kindern von Freichenbrück ist eine Mutprobe, sich immer zwei Schritte rückwärts, dann einen Schritt vorwärts durch das Gebiet der Kapelle zu bewegen – schon mache blutige Nase wurde sich bei diesem eigentlich harmlosen Spiel geholt.

Die Kapelle selbst scheint nur ein völlig normales, kleines, aus zugehauenen Granitsteinen errichtetes Kirchlein mit einer einfachen Tür und zwei großen bunten Butzenglasfenstern zu sein, wenn man sie genau von Osten betrachtet. Bei einem leichten Winkel zu einer beliebigen Seite,  erkennt man sofort, das diese Fassade keine Seiten hat. Dort, wo die Granitsteine den Rand bilden, ist einfach nichts und man kann die Allmende, die Stadt und, je nach Winkel, die Berge oder die Weinstöcke im Süden bzw. Nordwesten davon sehen.

Betritt man die Kapelle, ist der interessierte Besucher oft überrascht, wie gewöhnlich das Innere ist. Sie besteht aus einem kleinen Andachtsraum und dem noch kleineren Wohnraum des Küsters. Der Andachtsraum ist meist von großen Wachskerzen auf dem Altarschrein beleuchtet, lassen die einzigen Fenster doch nur wirklich Licht am frühen Morgen herein, und selbst dann zumindest in den Sommermonaten noch gedämpft durch das Blätterdach des Waldes.

Überregional bekannt ist die schritthohe, geschnitzte Holzstatue der Heiligen vom Großmeister der Heiligenschnitzer, Heik Habel. Das verschmitzte Grinsen der Heiligen in ihrem Überwurf hat er selbst als eine seiner besten Arbeiten bezeichnet, auch wenn der geschätzte Kunstkenner die Jugend (Er war erst 16, als er sie erschuf) des Schnitzers an einer gewissen Rohheit der Meisselarbeit erkennen kann. Die Heilige trägt einen kurzen Chiton, und auch wenn dadurch ihre Schnürschuhe sehr schön hervorgebracht werden, so ist dieses Detail vielleicht auch anderen Ungestümheiten der Jugend zu verdanken.

Weiterhin sind die weißgetünchten, aber von Asche verdunkelten Wände der Kapelle mit einfachen Fresken zum Leben der Heiligen versehen. Auf Anfrage und gegen eine kleine Spende zum Unterhalt der Kapelle, ist der Küster auch bereit, einem Besucher die einzelne Reliquie der Heiligen im Besitz der Kapelle zu zeigen – der Fingerknöchel der  Sankt Neoma in einem sehr schön mit Messingtauben gefaßtem Glastubus.

Der Küster selbst, ein alter, fülliger Mann mit einer Vorliebe für nicht unbedingt feine Weine namens Brictios, bietet auch an, die Reliquie in einem Spiel Schelmenflach gegen einen Einsatz von mindestens 500 Goldstücken zu gewinnen – der geneigte Leser sei gewarnt, das ein Priester des Hermes in einer Kapelle einer der Täuschung verschriebenen Heiligen vielleicht nicht der vertrauenswürdigste Kartengeber ist. Allerdings ist er mit Zaubermacht gesegnet und freigiebig mit heilenden Gebeten, sollte jemand dringender Hilfe benötigen.“

Ausschnitt aus „Zwischen Potsover und Wiesming, ein Reisehandbuch“ von O.S. Galpellumyk

Zauberstab der Wunder für Old School – W100 Tabelle

Nun, aus aktuellem Anlass, da ein Zauberstab der Wunder in die Hände meiner SC gefallen ist (Während ich dies hier schreibe, haben sie noch keine Ahnung, sondern denken, es ist ein Blitzstab… aber wenn du das hier liest, haben sie es geschnallt…), habe ich mich ein wenig umgesehen und dann mich entschlossen meine eigene W100-Tabelle zu machen. Ich beginne mal einige Links aufzulisten, die mich inspiriert haben oder auch einfach nur interessant sind:

Also, ohne Link, die Originaltabelle aus dem AD&D Spielleiterhandbuch, natürlich…

Roll 20 hat diese 5e Tabelle, die ziemlich ähnlich ist: https://roll20.net/compendium/dnd5e/Wand%20of%20Wonder

Garry Stahl bzw. Phoenix Graphics hat drei 100er Tabellen gemacht, wobei die erste gleich dem Original ist. Ich hab per DuckDuckGo den Link gefunden, der direkt auf das PDF geht: http://phoenixinn.iwarp.com/fantasy/fantpdf/DMG-A1_Wand%20of%20Wonder.pdf

Und hier noch ein reddit thread, die Tabelle ist im ersten Post verlinkt… mit 10000 Einträgen und ist eigentlich für Wilde Magie, und die meisten sind dafür auch besser geeignet… sowieso, teilweise sehr extreme Auswirkungen. Nichtsdestotrotz, massenhaft Ideen: https://www.reddit.com/r/itmejp/comments/2ftrrd/table_of_10000_rod_of_wonder_outcomes/

So, dann habe ich mich bemüht,

  • den Machtfaktor relativ ausgeglichen zu halten von Nichts bis Ziemlich. Ergebnis 100 ist natürlich sehr interessant.
  • die Beschreibung so zusammenzukürzen, das eine Tabellenspalte reicht… das heißt auch, das der SL manchmal Details entscheiden muß. Aber das sollte einigermaßen verständlich sein – hoffe ich.
  • das einige interessante Ergebnisse dabei sind, die den SC nützen oder Schaden, je nach Situation.

Jetzt bin ich zufrieden mit dem Ergebnis und kann kaum abwarten, bis die SC glauben, ein Blitzstrahl muß nötig sein… Bitteschön:

Zauberstab der Wunder

Wenn keine Dauer angegeben ist, ist diese entweder 6 Runden oder Permanent, Zauberwirkungen sind normalerweise auf der 6. Stufe

W100Effekt
110-40 Edelsteine (je 1 GM) verursachen 5W4 Schaden in 9m Strahl
21W20 Pfeile fallen vor dem Nutzer zu Boden
31W6 Magische Geschosse um Anwender, eins pro Runde abfeuerbar
42W6 nichtmagische Kopien des Stabes fallen mit Original zu Boden
52W6 Ziegen werden beschworen und verhalten sich wie Ziegen
64m Statue des Anwenders wächst innerhalb von 18m
78 TW Elementar zufälliger Art wird beschworen und erscheint in 9m
89m Radius Nebelwolke entsteht um den Nutzer
9Alle außer dem Anwender glauben, eine zweite Wirkung tritt ein
10Alle Lichtquellen, inklusive Zaubern, innerhalb von 18m verlöschen
11Alle magischen Gegenstände in 9m Umkreis fangen an zu leuchten
12Alle tierischen Materialien (Leder etc.) innerhalb 9m zucken und bluten
13Alle Türen innerhalb von 300m fallen zu und schließen sich ab
14Alle Wesen innerhalb von 18m sind für 1W6 Phasen stumm
15Alle Wesen innerhalb von 18m werden für 24h in der Zeit eingefroren
16Alle Wesen innerhalb von 18m werden sturzbetrunken (RW verhindert)
17Alle Ziele innerhalb von 18m werden um 180° gedreht
18Alles innerhalb von 18m verliert jede Farbe
19Anwender erhält einen zweiten kleinen Kopf, mit halber Intelligenz
20Anwender oder Ziel (50/50) erhält eine völlig zufällige Hautfarbe
21Anwender schrumpft auf 1/12 seiner vorigen Größe
22Anwender und alle Verbündeten tauschen Plätze zufällig
23Anwender und alle Wesen innerhalb von 18m tauschen Plätze zufällig
24Anwender wird für 1 Runde ätherisch
25Anwender wird unsichtbar
26Bezaubert jedes Wesen innerhalb von 9m, Freund oder Feind
27Blätter wachsen aus einem zufälligen Wesen innerhalb von 18m
28Blitzstrahl (1,50m*21m) für 6W6 Schaden
29Das Ziel tauscht IN und ST, SL entscheidet Auswirkung bei Monstern
30Der Anwender erhält Schutz vor Bösem für 24 Stunden
31Der Anwender kennt alles Versteckte und Geheime innerhalb von 18m
32Der Anwender wird von Hast beschleunigt
33Der Boden ist Lava in einem 9m Radius Kreis direkt vor dem Nutzer
34Der Kopf des Zieles wird zu Gold. Normalerweise Tödlich.
35Der Nutzer des Stabes verliert alle TP bis auf einen
36Der Stab funkelt kurz, sonst passiert gar nichts
37Der Zauberstab fängt Feuer für 1W4 Runden, RW o. 1W6 S für Nutzer
38Dimensionstür für 1W6 R, 6m vor Nutzer, 100m in zufällige Richtung
39Dunkelheit in einer 9m Halbkugel in bis zu 9m Abstand
40Edelstein landet 6m vor Anwender, explodiert in 1W4 R als Feuerball
41Ein greller Lichtblitz blendet alle in 18m Umkreis, Untote erleiden 3W6
42Ein Lasso fliegt um das Ziel und zieht es zum Anwender
43Ein lauter Gesang ertönt
44Ein schwaches Erdbeben läßt Gläser klirren etc. innerhalb von 8km
45Ein Seil fliegt auf das Ziel zu, fesselt dieses
46Ein zufälliger Magischer Gegenstand innerhalb 9m explodiert (2W6)
47Ein zufälliger normaler Gegenstand innerhalb von 18m wird magisch
48Ein zufälliges Ziel wird von Personen bezaubern betroffen
49Eine 6m tiefe, 3m breite und 18m lange Spalte öffnet sich vor Nutzer
50Fallgrube (3*3m, 9m tief) öffnet sich vor dem Anwender
51Fanfare ertönt, macht Verbündeten Mut, +2 Moral und RW gg. Furcht
52Feuerball für 6W6 Schaden (6m Radius, bis zu 36m entfernt)
53Fleisch zu Stein (oder Stein zu Fleisch, wenn das Ziel aus Stein besteht)
54Fluch auf ein zufälliges Ziel
55Gegenstand von bis zu 1.000 Pfund wird ätherisch
56Geisterhafte Gestalt fliegt auf Ziele, RW oder 1 R vor Angst gelähmt
57Goldmünzen des Nutzers werden zu Kupfermünzen, Kupfer zu Gold
58Gras wächst innerhalb von 18m, um 1W20*10 cm
59Große Steinkugel erscheint 18m hinter dem Nutzer und rollt auf ihn zu
60Infraschallwelle, Kegel 18m lang, 9m breit, 6W6, RW ½ oder Taub
61Jeder Stein innerhalb von 9m wird von Fels zu Schlamm betroffen
62Jedes Wesen innerhalb von 18m RW oder gelähmt (Elfen immun)
63Klaue aus dem Stab ergreift Hand des Nutzers, 24h nicht ablegbar
64Konfliktpartei mit weniger Wesen erhält ausgleichend viele Skelette
65Kristallwand (6 TP pro 1,50m) umringt den Anwender in 6m Umkreis
66Leckere Speisen bedecken den Boden 3*3m vor dem Nutzer, giftig
67Loch erscheint in Torso des Ziels, keinerlei Nachteile dadurch
68Nur der Anwender glaubt, eine zweite Wirkung tritt ein
69Nutzer entzieht allen Wesen in 18m 1TP, und addiert diese zu seinen
70Nutzer erhält +3 TP/Runde, endet sobald Maximum erreicht
71Nutzer und Ziel tauschen die Beine (Bzw. Tentakel, Wurmfortsätze etc.)
72Nutzer wird von Steinhülle umgeben (Türen öffnen zum Zerbrechen)
73Säureblob vor Nutzer frißt sich W100m nach unten (50cm Loch)
74Schimmernde Farben in 12*9m vor dem Anwender blenden alle darin
75Schlaf wirkt auf den Anwender, wer ihn berührt, ist ebenfalls betroffen
76Stab spukt 1W100 Ratten/R bis 9m aus, getroffene Ziele erleiden 2W4
77Starker Regen für 1 Runde in 18m um den Anwender
78Steine springen an den Nutzer, erhöhen RK um -3[+3], halbieren BT
79Steinsarkophag fällt vom Himmel, trifft zufälliges Wesen (3W6)
80Stinkende Wolke in 9m Umkreis, jeder innerhalb RW o. hilflos
81Taubenschwarm erscheint und „bombardiert“ alle in 18m…
82Undurchdringliches und unbewegliches Energiefeld umgibt das Ziel
83Unzählige Schmetterlinge blenden alle für 2 Runden
84Vergrößert ein zufälliges Wesen innerhalb von 18m
85Verlangsamt ein Ziel für eine Phase
86W4: Nashorn (1), Elefant (2) o. Maus (3,4) erscheint, kämpft für Träger
87Wasserwelle spült alles in einem 3m*12m Feld vor dem Anwender fort
88Wesen in einem 30m langen, am Ende 9m breiten Kegel schweben
89Windstoß, der kleine Flammen auspustet etc., 3m breit, 18 m lang
90Wurzeln wachsen aus Nutzer, fesseln 1W8 Ziele, Bewegung unmöglich
91Zauberstab ersetzt durch zufälligen anderen Zauberstab, sofort ausgelöst
92Ziel altert um 20 Jahre, über natürliche Lebensspanne = Untot!
93Ziel erhält +3 TP/Runde für 2W6 Runden, explodiert bei Maximum
94Ziel hat eine Vision von einem Schatzort, ist 1W6 Runden ohnmächtig
95Ziel in zufällige Richtung 99m bewegt, Wand/Jemand im Weg = 3W6
96Ziel wird von Steinhülle umgeben (Türen öffnen zum Zerbrechen)
97Zufälliger Verbündeter wird aufgeladen, schockt bei Berührung 1W6
98Zufälliger Zauber des Nutzers verwirkt, +1 Ladung für den Stab/Stufe
99Zufälliges Ziel wird aufgeladen, schockt bei Berührung 1W6
100Der Anwender erhält einen Wunsch, der spontan gestellt werden muß

Bei Unklarheiten aufgrund des kurzen Textes bitte Spielleiterentscheid, aber nach Möglichkeit konsistent. 6W6 oder so bedeutet normalerweise Schaden, Ziel ist ein Gegner, Ziele sind diese  in ungefährer Richtung, in die der Zauberstab gehalten wird, oder Gegner ganz allgemein. Kegel sind immer 3m breit vor dem Nutzer, angegebene Breite ist am Ende. Nutzer/Anwender sind synonym.

UND JETZT veröffentliche ich die Tabelle, da meine Spieler, insbesondere Ollies Elfenmagierin Elli (Spitzname für ihren unaussprechlichen echten Namen) den Zauberstab der Wunder gestern in einem Kampf mit Goblins, Grottenschraten und einem „Gedankenschänder“ (Viel besser als das Original, und einfach weil Markus das falsch verstanden hat. Nimm das, IP! 😛 ) extensiv benutzt hat. Und dabei auch gar nicht so schlimm gefahren ist… Jedenfalls ist jetzt ein substantieller Teil der Strassen Kyneias und der Spieler sowie einige Einwohner grau (18) und  als allerletztes, als der Gedankenschänder schon eine ominöse Warnung ausstieß vorm Wegteleportieren, da kam dann die 71… Was haben wir gelacht. Und dafür ist der Stab ja da.

Übrigens, wenn man den langen Kegel des PSI-Schlags eines Gedankenschänders aus AD&D 1 benutzt, dann ist der relativ einfach aus einem DinA4 Blatt zu falten für den Gebrauch mit Minis.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

PS: Gedankenschänder heißen die von jetzt an immer bei mir.

Kunstgegenstände zu Magie Novemberideen II

Ohne viel Getue:

W 30: 8 = Schwach.

W30 = 28, also W20+10 für Form und Material und W30 für Edelstein:

Form: 22 sind Handschuhe,

Material 29 ist silberbesticktes Tuch,

Edelsteine 1 ist Amethyst.

Hmmm. Handschuhe mit Silber und Amethyst. Silber steht für den Mond, Wandlung, Selene und so weiter, Amethyst hilft gegen Trunkenheit und Grabräuber… Ich geh mal so:

Handschuhe des Trinkers

Diese Handschuhe erlauben es dem Träger, die Wirkung von Rauschmitteln und eingenommenen Giften zu verzögern, bis der Träger die Handschuhe abnimmt. Alle RW oder Auswirkungen treten dann aber auf einmal ein.

Gefällt mir, vor allem die Vorstellung wie ein SC beim Festmahl der Assassinen die Handschuhe trägt, in der irrigen Annahme, sie schützen ihn vor Gift. Nur um dann im Badehaus in allen Farben des Regenbogens anzulaufen und zu platzen oder so. Oder halt plötzlich völlig besoffen sich zum Affen machen.

Hihi.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Gefundene Tabelle für Abenteuerorte

He. Da habe ich doch eine Tabelle auf der Festplatte gefunden, die ich mal angefangen habe, die ich jetzt aber vollendet habe. Funktioniert ganz gut, denke ich. Hier als PDF, hier als ODT.

Und hier zum anschauen:

W30 Adjektiv Raum Adjektiv II Nomen

1

antik Altar [1W16] Aberration

2

bestialisch Bau blau Dämon

3

blutig Bibliothek dunkel Drache

4

ehern Brunnen edel Elf

5

einzigartig Folterkammer felsig Gesicht

6

erlaucht Gefängnis gefallen Ghul

7

esoterisch Gewölbe gefräßig Gold

8

ewig Grab gelb Gott/Göttin/Gottheit/Götter

9

exorbitant Grabstätte grau Hohepriester/-in

10

fulminant Grube grün Knochen

11

funkelnd Gruft heilig König/Prinz/Königin/Prinzessin

12

gefürchtet Hort mächtig Leichnam

13

geheim Kammer nördlich/westlich/östlich/südlich Magie

14

geheimnisvoll Kapelle purpur Magier/-in

15

gemieden Krypta rot Mond

16

gewaltig Labor schwarz Monster

17

irisierend Lager still Opfer

18

kolossal Mausoleum strahlend Paladin/-in

19

kosmisch Oubliette tot Ritter/-in

20

kristallen Refugium tragisch Sarkophag

21

mysteriös Saal unheilig Seele

22

namenlos Schlupfwinkel verflucht Skelett

23

prunkvoll Schmiede verrückt Sonne

24

schattig Schrein verschieden Stern

25

schillernd Arena verwirrt Teufel

26

strahlend Unterschlupf verwunschen Untoter

27

transzendent Verlies weinend Vampir/-in

28

verderblich Versteck weiß Alchemist/-in

29

verloren Werkstatt wild Zauberer/-in

30

zyklopisch Zelle zerrissen Zwerg

Beispiele:

Der Gewaltige Brunnen der blauen Seelen

Der Kosmische Kapelle der verfluchten Sonne

🙂

BDD

ER

Das Kuriositätenkabinett des Doktor Eisenfinger

Jeder kennt Doktor Astrophagos Eisenfinger und seine Standardwerke über Magietheorie. Unzählige Zauberlehrlinge haben seine trockenen, oft langwierigen Ausführungen sowohl auswendig gelernt als auch verflucht.

Weniger bekannt ist Eisenfingers Sammelleidenschaft. Angetan hatten es ihm insbesondere jene seltenen Gegenstände, deren Herkunft unbekannt oder unklar ist – Ja, deren genaue Wirkungsweise sich selbst der systematischen Herangehensweise des Erzmagiers entzog.

Ein Auszug des Inventars aus dem Nachlass des Doktors machte hierbei die Runde bei Sammlern und Experten – sowie bei wagemutigen Meisterdieben. Bis jetzt ist es nicht bekannt, an wen die Sammlung vererbt wurde, und ob sie noch vollständig ist.

W20 Gegenstand
1 Abakus des Verlustes
2 Eisenhand
3 Feenklatsche
4 Feuerfels
5 Flasche der umgekehrten Schwerkraft
6 Geseihtes Orkfett
7 Hausfang
8 Hyronimus‘ Amulett
9 Kühles Seil
10 Mulchtröte
11 Schutzsalz
12 Tausendschuhe
13 Totenschädel Nummer XIII
14 Wandeljoch
15 Wankelaxt
16 Windspinne
17 Wirrnispulver
18 Wurst der Existenz
19 Zonenlineal
20 Zwirn der Abfahrt

Tja, mal wieder eine Tabelle nur so. Mulchtröte muß ich einbauen. Ich weiß zwar noch nicht, was sie macht, aber es ist sicherlich lustig. ^_^

BDD

ER

 

Zufallstabellen für eine lebendige Hexwelt und Datenmanagement in derselben

Hey, da bin ich wieder.

So, ich habe hier glaube ich schon mal gesagt, das ich ein Fan von den klassischen 1W8+1W12 Zufallstabellen von AD&D bin. Jetzt wurde ich eines besseren belehrt. Evelyn M., die sehr coole Zeichnungen macht (Blog), hat auf ihrer G+ Seite ein Fanzine mit künstlicher Beschränkung angeregt – und dabei auf diesen Beitrag von Hack & Slash verlinkt. Da ich gerade etwas mit den Zufallsbegegnungen für ein irgendwann geplantes Abenteuer zu kämpfen hatte, fiel bei mir die Argumentation auf fruchtbaren Boden – wobei ich diese künstliche Beschränkung nicht Global regeln würde, sondern Regional. Das hat den Vorteil, das zusätzlich zu, was weiß ich, Gelände, Politik und Geographie ein sehr viel dezidierteres Bild für die Spieler entsteht, was einzelne Gebiete angeht. Und zwar ohne endlose Beschreibungen und NSC-Belehrungen, ganz natürlich aus dem Spiel heraus… „Das ist der Wald, wo die vielen Goblins mit ihren Wargen leben…“. wobei die Würfel natürlich das noch relativieren können, wenn sie es wollen. Auf jeden Fall ist der Flair eines Gebietes besser für den SL zu erfassen wenn man nur auf 7 oder was Einträge schauen muß antstatt auf 19. Ganz abgesehen davon, ist es einfacher die passenden Monster zu finden und man muß nicht zu sehr Kompromisse eingehen.

Nachdem ich das gesagt habe, will ich aber gerne immer noch eine Glockenkurve (Auch wenn die Wahrscheinlichkeiten näher beinander liegen als bei W12+W8, zwangsweise…).

Ich geh mal auf anydice und mach ein paar Kurven… Ziel sind so 6-9 Ergebnisse, damit ich nicht zu eingeschränkt bin in den Würfelkombinationen. Und dann merke ich, das in meiner Tabellenvorlage für mehrere Würfel die Prozentagen von anydice schon eingetragen sind. Hah!

1W4+1W3

2

8.33

3

16.67

4

25.00

5

25.00

6

16.67

7

8.33

 

3W3

3 3.70
4 11.11
5 22.22
6 25.93
7 22.22
8 11.11
9 3.70

 

1W6+1W3

2 5.56
3 11.11
4 16.67
5 16.67
6 16.67
7 16.67
8 11.11
9 5.56

 

2W4

2

6.25

3

12.50

4

18.75

5

25.00

6

18.75

7

12.50

8

6.25

 

1W6+1W4

2

 4.17

3

8.33

4

12.50

5

16.67

6

16.67

7

16.67

8

12.50

9

8.33

10

4.17

Das erste Beispiel gefällt mir dabei echt gut. 1W4+1W3 ergibt 2 Ergebnisse mit 1/4, 2 mit 1/6 und 2 mit 1/12. Jede vierte Begegnung mit z.b. Goblins klingt gut bei insgesamt 6 Ergebnissen. Außerdem sehr übersichtlich. 6 Begegnungen sind auch wasde hast, wenn de middm W6 würfelst, gell. 3W3 ist irgendwie auch cool. Ergibt dann 7 Ergebnisse in einer totalen Glockenkurve, wobei die mittleren drei ja zumindest fast 1/4 sind.

1W6+1W3 ist auch interessant, weil die mittleren 4 Ergebnisse genauso häufig wie bei einem W6 kommen… 2W4 ist wieder reine Glockenkurve, aber geht auch. W6+W4 hat nur drei Ergebnisse die wie W6 Ergebnisse gewichtet sind. Hm.

Der Witz ist ja, das man nehmen kann was man will, je nachdem… Und wenn man meine W8+W12er Tabellen nimmt und da die Umgebungen und Komplikationen individuell für jedes Gebiet nimmt, hat man noch mehr Wiedererkennungswert – Gebirge mit Almen und Geröllhalden gegen Gebirge mit Steilen Hängen und Felsgraten, zum Beispiel.

Zusätzlich kann eine Zufallstabelle mit speziellen Begegnungen für eine interessante, neue Organisation auf Hexkarten sorgen. Traditionell sind Hexe ja nummeriert nach Spalten und Zeilen. Was funktioniert, aber doch nebeneinander gelegene Hexe irgendwie ganz schön weit auseinander stehen läßt, bei Tabellarischer Auflistung und entsprechender Größe der Hexkarte. Jetzt kann man die Zufallsbegegnungstabelle mit ihrem verbundenen „Hexcluster“ zu einer Einheit machen (und man hat das Problem nur wenn die SC zwischen Gebieten hin und her wechseln). Also, zum Beispiel: Im Östlichen, dichten Göngelwald gibt es Orks und feuchte Niederungen, aber im lichteren westlichen Göngelwald lebt ein Stamm Zentauren unter Baumriesen…

Oh, Protip: Daten in Datenblatt (Open bzw. Libre Office Calc, Excel, was auch immer) eintragen und dann kann man entweder nach Reihen/Zahlen oder nach Gebieten sortieren. Vielleicht sogar mit automatisch berechneter Zufallsbegegnung, wenn man sich die Mühe machen will und überhaupt am Rechner leitet. Nur so als Idee.

Jau, ich will wieder mehr machen hier. Achso, und der Gewinner vom Gewinnspiel hat sich immer noch nicht gemeldet… Seufz.

Bis denn dann, bald hoffentlich, ^_^°

Euer Rorschachhamster

PS: War auf der Nordcon, mein Rücken nervt, hab eigentlich nix gezockt, diesmal, war trotzdem schön. Daniel und Patrick von System Matters getroffen, Swords & Wizardry Complete kommt dieses Jahr wohl noch, DCC sehr vielleicht, aber eher nicht, aber vielleicht. Reicht mir. Hab jetzt endlich auch meine Übersetzung mit meinem preisgekrönten Abenteuer im echten Druck. 😉