B6 Rahasia bzw. B7 Rahasia! und drei Regeln für den Arschloch-DM

Ach ja, ich habe mir als Ersatz für das vor Jahren „verliehene“ Rahasia ein Original von Games-In geleistet, noch eingeschweißt. Schöne Scheiße, das mit der Nostalgie. Und ich mein‘ das wörtlich: Sowohl als auch.😉

Äh… SPOILERALERT! Erstveröffentlichungsdatum 1984. Also, gut…

Rahasia ist eines meiner Lieblingsabenteuer aufgrund von 1. einer stimmigen (und kurzen!) Hintergrundgeschichte mit Hexen, die sich auch noch gut in fast jede Kampagne einbauen läßt. 2. einem echt guten Dungeon mit schön gestalteten Rätseln (Weinetiketten!) und 3. Beingolem. Ja, weiß auch nicht, den fand ich immer schon geil. Also… nicht im sexuellen Sinne, ich schreib das mal lieber dazu, wegen Internet… ^_^°

So fang ich denn an mal wieder an zu lesen und entdecke zu meiner Überraschung gleich drei Sachen im Anfang des Abenteuers die für mich heute No-Go-DSA-Terrain* sind:

Erste Regel für den Arschloch-DM: Die Spieler fickende Regel, die viel besser in der Spielewelt gelöst werden sollte.

Der DM sollte die Spieler ermuntern, nach Wegen zu suchen, wie man die Hexen fangen und besiegen kann, ohne ihnen körperlichen Schaden zuzufügen. Wenn die Spieler-Charaktere einen Siswa oder eine Hexe fangen, erhalten sie dafür die entsprechenden Erfahrungspunkte. Sollten sie jedoch einen Siswa oder eine Hexe töten, werden den Spieler-Charakteren die Erfahrungspunkte abgezogen!

Ausrufezeichen. Fuck you. Fairerweise sei noch angemerkt, das die Regel folgt, das man einfach ansagt, das die Gegner gefangen werden sollen, dann sind sie bei 0 nicht tot. Ohne irgendwelche Einschränkungen, Zauber oder Fernkampf oder was. Was natürlich das völlig einfach macht, und die Regel völlig überflüssig… und was mich kurz überlegen läßt, ob diese Regel auch eine Arschloch-DM Regel ist, weil sie zu weich ist? Nahhh. Ist zwar eine Scheißregel, aber kein Arschloch-DM-Terrain, mehr ein „Warum denn dann nicht immer?“.

Man beachte weiterhin Folgendes: Keine Relation in Bezug auf die Gesinnung der Charaktere. Tja, du bist halt ein chaotischer Mörderhobo, aber die Elfenheinis, die dich mit Schwertern angriffen, die hättest du nett behandeln sollen, so gehst du mit -3 EP aus dem Abenteuer… weil ja nur positive Erfahrungen Erfahrungen sind oder so… wie wohl der Rahib überhaupt aufsteigen konnte? Genug Schätze wahrscheinlich…

Man vergleiche übrigens die Auswirkungen dieser Regel: „Hey, ihr habt da einen der Siswa die Treppe runtergeworfen, dafür ziehe ich euch 13 EP ab!“ zu ausgespielten Lösungen: „Alle Feiern bis auf den alten Elfen und seine Frau dahinten am Tisch. Er starrt euch finster an und sie weint wie ein Schloßhund. Hmm… seine Gesichtszüge erinnern irgendwie an den Siswa, den ihr die Treppe runtergeschmissen habt…“ Was wohl potentiell mehr Ärger für die Spieler bedeutet… wobei vielleicht das Episodenhafte der frühen D&D-Abenteuer solche Kampagnenbeeinflussenden Ereignisse etwas weniger wichtig machte, aber trotzdem… die Hickmanns hätten es halt besser wissen können.🙂

Zweite Regel für den Arschloch-DM: Verheimlichen von Informationen, die die SC einfach erfahren könnten.

Die Elfen können den Abenteurern nicht viel über den Tempel erzählen, da alle, die damit vertraut sind, unter der Kontrolle des Rahib stehen.

Ok, ja, könnte ja so sein. Aber… Da ist ein Ort an dem viele junge Männer des Ortes ein und ausgehen, und keiner ist irgendwann mal dagewesen? Im ganzen Dorf? Kein Ex-Siswa, der dann doch geheiratet hat? Kein Handwerker, kein Händler, der da mal was zu tun hatte? Dammich, wenn man das AD&D-Alter von Elfen zugrundelegt, können sich einige Elfen wahrscheinlich noch an den jungen Elyas erinnern. Watt? Und wohlgemerkt, alle Siswa werden als junge Männer beschrieben – was ist wenn die älter werden? Läuft dann die Lebensuhr ab und die werden von den Sandmännern gejagt? Nee, also zumindest einige Infos sollten die SC bekommen, wenn sie sich die Mühe machen, die Einheimischen zu befragen. So ist das einfach nur doof. ZUMAL: Eine Seite weiter wird genau beschrieben, was der normale Siswa so weiß, wenn man ihn einfängt. Könnte man zumindest nicht sowas hinschreiben wie: Die Einwohner kennen das Innere des Tempels nicht, können aber den Hof ganz gut beschreiben? Ein Satz, Riesenunterschied. Außerdem fehlt mir die Gerüchtetabelle, inklusive Fehlinformationen (siehe unten unter JOESKY TAX).

Dritte Regel für den Arschloch-DM: Lass die SC einfangen, wenn sie nicht spuren.

Wenn die Abenteurer es ablehnen, Rahasia und den anderen Elfen zu helfen, werden sie freundlich, aber bestimmt, weitergeschickt. …[bla]… Im Wald hinter dem Dorf werden die Abenteurer von einer großen Gruppe Siswas unter der Führung des Rahib überfallen. Sie werden mit Flaschen voller Schlafgas überschüttet und haben keine Chance für einen Rettungswurf. Die Abenteurer werden zum Tempel gebracht und in die Zellen …

Fairerweise muß man kurz anmerken, das der fehlende Rettungswurf beim Zauber „Schlaf“ normal ist. Es sei denn man ist ein Elf. Oh, oder elfische 90% Immunität gegen Schlaf ist eine AD&D-Sache… Huh. Egal. Jedenfalls, was für ein Blödsinn. Nicht der Überfall an sich, der ist, ok, auch so mittelscheiße wenn er zwangsweise nur passiert wenn die Sc ablehnen, aber der automatisierte Ausgang dieses Überfalls. Keine Chance zu gewinnen… dabei stelle ich mir so einen Kampf gegen mit Schlafgasbottichen bewaffnete Siswas plus Rahib recht lustig vor. Entweder gewinnen die Sc und ein Teil des Abenteuers ist vorbei, aber halt längst nicht alles! Das Labyrinth und die alten Höhlen bleiben wie sie sind, ebenso die Hexen. Wenn man dann den Siswas noch nur verschwommene Erinnerungen an das Geschehene attestiert, dann fehlen die beiden Elfenmädels.. oder Elfenmaiden eh noch. Findet sie! Helft uns den Tempel zurückzuerobern und alle Siswas einzusammeln, die plötzlich mit irgendwelchen chaotischen Kreaturen konfrontiert sind, die vielleicht ja merken, das der Zauber vorbei ist. Etc.Etc.

Oder die Sc verlieren, gut, dann wissen sie wenigstens, warum sie da in den Zellen hocken… Tja.

Nun gut. Trotzdem schön.🙂

Ah, und hier noch ein Link auf den ich gestossen bin, einfach mal Runterscrollen bis zur Überschrift „SIDEBAR: THE EYES OF TRALDAR AND OTHER STORIES„. Vaults of Pandius, beste Mystara/Known World Netzseite überhaupt.

Bis Denn Dann

Euer Rorschachhamster

*Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

JOESKY TAX

15 Gerüchte in Kota-Hutan

2W8

Gerüchte

2 Rahasia lügt! Ich bin mir sicher, sie steckt mit dem Rahib unter einer Decke! F
3 Ein Drache schläft unter dem Tempel, und Rahib will ihn aufwecken! F
4 Manchmal werden riesige Ratten im Wald gefangen, aber keiner weiß, woher die immer wieder kommen. W
5 Die Siswas haben sich alle in Ghule verwandelt! Nur das Blut eines Einhorns kann sie retten! F
6 Der beste und stärkste Wein, der hier in der Gegend angebaut wird, ist der Champagne du le Stomp. W?
7 Das legt sich eh wieder von alleine, der Rahib stirbt irgendwann in nur 50 Jahren oder so und dann werden die Siswas auch wieder normal. F (aber Elfen, halt.😉 )
8 Die Siswas sind eh nicht mehr zu retten. Sie haben sich total verändert, und werden nie mehr normale Elfen sein! F
9 Auf dem grauen Berg stand früher der Turm von Elyas. Er wurde bei einem epischen Kampf zerstört. W
10 Der Rahib arbeitet im Auftrag eines Kriegsfürsten aus dem Norden/Süden/Westen/Osten! Dies ist erst der Anfang! F
11 Die Siswas verlangen den Zehnten von den Dörfern des Tals. W
12 Es gibt Gerüchte von alten Tunneln unter dem Berg, älter als der Tempel. W
13 Mir war diese Philosophie des Ruhigen Wegs immer schon suspekt! Vielleicht zeigt sie jetzt ihr wahres Gesicht! F
14 Im Tempel gibt es magische Teleporter, die einen in die Irre führen können. W
15 Hasan hätte nie die Erlaubnis erhalten, Rahasia zu heiraten. Er steckt da irgendwie mit drin! F
16 Das schwarze Opalauge Elyas‘ ist der Grund für die Angriffe des Rahib! W

 

Illusionsstab (aka. Zauberstab der unendlichen Blitze)

Dieser schlichte Zauberstab ist eine mächtige Illusion. Er scheint, wenn er auf jemanden gerichtet wird und ein kraftvolles Befehlswort ausgesprochen wird (ganz egal, welches), einen 9m langen Blitz zu erzeugen, der 3W6 Schadenspunkte macht. Dieser Effekt ist zwar rein illusionär, aber auch Feinde glauben daran. Nur wer berechtigten Zweifel an der Echtheit des Stabes hat erhält einen Rettungswurf (gegen Magie, Willen gegen SG20, Klugheitsprobe, was auch immer). Gelingt auch nur einem Wesen in Sichtlinie/Anwesenheit des Stabes ein solcher RW, verschwindet der Stab sofort.

Ein berechtigter Hinweis entsteht durch genaue Untersuchung mit einem anderen Zauber, durch die Unfähigkeit des Zaubers, Gegenstände zu beschädigen oder die Tatsache, das der Blitz nicht an Wände apprallt oder seine Form im Wasser gleich bleibt, durch die Erkenntnis, das Gegner, die von ihm „getötet“ wurden, keine Verbrennungen haben und nur ohnmächtig sind, oder die Tatsache, das Untote und andere Wesen, die Immun gegenüber Illusionen sind, ihn gar nicht bemerken.

 

Tja, das fiel mir gerade so ein, via verfluchtes Schwert… ich liebe meine Gedankensprünge. Manchmal.

BDD

ER

3 Neue Magierzauber für LL

Eselsbrücke

Zaubergrad: 1

Dauer: 1 Phase

Reichweite: 10′

Der Zauberer wirft ein Eselfell an einen beliebigen Ort von maximal 10′ Breite und kann diesen problemlos überschreiten – aber nur der Zauberer. Dieser Zauber könnte über eine Säuregrube, eine Fallgrube oder ein Feuer gelegt werden, oder auch über den Auslöser einer Falle. Betritt jemand anders das Eselfell, endet der Zauber und das Eselfell verhält sich wie ein normales Eselfell (versinkt in der Säure und wird aufgelöst, fällt herunter, verbrennt, löst die Falle aus etc. pp.). Für das Wirken des Zaubers wird ein komplettes Eselfell benötigt.

Exomantische Perforation

Zaubergrad: 3

Dauer: sofort

Reichweite: 90′

Dieser Zauber betrifft nur Zauberkundige oder Wesen mit Kräften, die Zaubern ähneln. Ein zufälliger Zauber des maximal 3. Grades, den sie vorbereitet haben oder wirken können, wird so verändert, das zu 50% der Zauber einfach fehlschlägt, zu 25% der Zauber nur minimal wirkt (oder schwächer als normal, wenn er keine variable Auswirkung hat), oder zu 25% der Zauber wirkt, aber einen zufälligen Effekt wilder Magie verursacht, wenn er von dem Opfer benutzt wird. Ein erfolgreicher Rettungswurf hebt die Wirkung auf.

Grauer Wolf

Zaubergrad: 3

Dauer: 1 Stunde pro Stufe

Reichweite: 0

Dieser Zauber ruft einen ätherischen, nichtkörperlichen Wolf herbei, der den Magier für die Zauberdauer unter freiem Himmel begleitet. Der Wolf verzerrt die Umgebung ein wenig Richtung Ätherebene, so daß die Chance auf Zufallsbegegnungen wie auch auf das Auffinden von besonderen Orten auf der Karte halbiert wird.

Auf der Ätherebene selbst ruft der Zauber einfach einen Wolf herbei, der den Zauberer begleitet und Wesen angreift, die diesem Schaden zufügen, aber ansonsten hört er nicht auf Befehle.

Tja. Man könnte die relativ einfach in Pathfinder übertragen, aber die Stimmung der Zauber ist ja eher nicht so modern. Die Wirkung von Exomantische Perforation zum Beispiel ist, schon aufgrund der höheren Zauberanzahl und anderer Optionen, die zur Verfügung stehen, wesentlich niedriger. Der Graue Wolf bezieht sich auf OldSchool Überlandregeln, da müßte man genauer drüber nachdenken wie man das umsetzt, und die Eselsbrücke wäre wahrscheinlich besser als exotischer Zaubertrick in Pathfinder.

Die Überschriften sind immer noch Bruce Standard von Bill Roach, freeware.😉

Das war das.

Bis Denn Dann

Euer Rorschachhamster

 

Diese Zauber sind open gaming content nach OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.
Labyrinth LordTM Copyright 2007, 2008, Daniel Proctor. Author Daniel
Proctor.
Labyrinth LordTM German Version Copyright 2009, Daniel Proctor.
Author Daniel Proctor. Translated into German by Thorsten Gresser,
Moritz Mehlem, Clem Carlos Schermann, Alex Schröder, Marcus
Sollmann, and Jörg Theobald.

„3 Neue Magierzauber für LL“ (c) 2016 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Tabellen für Tabellen Teil 2

Mir war nach noch ein paar mehr Tabellen, insbesondere einige mit mehreren Würfeln. Interessanterweise erzeugt das Zusammenwürfeln von (mindestens) 2 verschiedenen Würfeln ein gleich hohes Maximalchanceplateau in der Mitte statt eine normale Glockenkurve. Ich habe in einer Extraspalte die Wahrscheinlichkeiten (Nach anydice.com) eingetragen, das ist ganz interessant. Der Klassiker dabei ist natürlich die alte AD&D-Begegnungstabelle mit W8 und W12 (Und natürlich meine ich erste Edition, nicht irgendwas Neumodisches :p ). Dazu noch ein paar Tabellen wild durcheinander, leider ohne Ordnung. Wenn mir jemand erzählt wie man aus den ersten Tabellenzeilen in Libreoffice automatisch ein alphanumerisch geordnetes Inhaltsverzeichnis macht*… so muß man suchen. Und wird vielleicht inspiriert? Naja. Das Maximum sind 3W30 auf einer Seite, mit mehreren W100 wollte ich nicht anfangen. Zumal schon bei 3W30 die Chancen für  3 und 90 gerundet bei 0.00 % liegen… -_- .

Hier als odt: TabellenvorlageM, hier als pdf: TabellenvorlageM

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

* Ernsthaft jetzt, dann könnte ich aus den Tabellendateien auch eine machen, ohne Verzeichnis wäre das zu unübersichtlich… und von Hand bin ich zu beschäftigt für. Macht einen ja ramsdösig.

Verfluchter Ring

Ring des Schutzes vor Pfeilen, Verflucht.

Dieser Ring schützt zuverlässig vor Geschoßangriffen auch magischer Art. Jedes Geschoß, das den Träger direkt als Ziel hat, verschwindet kurz vor dem Treffen (unabhängig davon, ob ein Treffer erwürfelt wurde, oder nicht!) Im Gegensatz zu anderen verfluchten Ringen läßt sich der Ring einfach wieder abnehmen. Dies ist der Zeitpunkt wenn alle vom Ring abgehaltenen Geschosse gleichzeitig treffen und kritischen Schaden verursachen. Ein „Fluch brechen“ verhindert dies, und zerstört die Magie des Ringes vollständig.

 

Und Zack

BDD

ER

Tabellen für Tabellen

Ok, ich habe für mich selbst eine kleine Datei geschmiedet, in der Tabellen von 1W3 bis 1W1000 drin sind (Ok, oder 10 mal 1W100, wenn man so möchte). Hier könnt ihr die runterladen:

Als .odt

Tabellenvorlage

oder als pdf

Tabellenvorlage

He. Einfach Ausdrucken und Füllen oder Füllen und Ausdrucken, oder Ausdrucken, Füllen und Übertragen und dann vielleicht nochmal Ausdrucken. Oder, wenn man eine Tabelle in einer eigenen Creation braucht, einfach Rauskopieren. Oder Füllen und Rauskopieren oder etc.pp.

BDD

ER

PS: Oh, und die alternative Schreibweise für die W30 Tabelle, die ich da dreimal hingehauen hab‘, ist konzeptuell von Richard J. LeBlanc, Jr. Und die Extra W4 Tabelle passte einfach nochmal rein.

#10mal1800 oder ein kurzer Abenteueraufriß

Titel: Der Überfall in der Einöde

Autor: Rorschachhamster aka. Christian Sturke

Genre und Setting: Generische Fantasy – Abenteuerangebot ohne Zwang

Die Charaktere reisen auf einem Karawanenpfad durch ein Ödland am Rande der Zivilisation. Zwei Tage bevor sie die nächste Grenzstadt erreichen, sehen sie am Horizont einige kreisende Geier und eine Rauchsäule. Ungefähr eine halbe Stunde abseits vom Weg ist eine heruntergebrannte Hütte vor der ein halbaufgefressenes Skelett liegt. Eine nähere Untersuchung deutet daraufhin, das dies ein Humanoider war, wenn auch etwas verwachsen. Ein außerordentlich guter Wurf auf eine entsprechende Fertigkeit deutet auf einen Mischling zwischen Mensch und Goblin hin. Die Fähigkeit Magie zu erkennen, deutet auf Reste eines mächtigen Fluches hin. In dem Überresten der Hütte ist nur ein durch die Hitze verbogener Kupferkessel zu finden. Unter dem Kessel vergraben findet sich eine kleine Holztruhe mit einer Handvoll Goldmünzen und einigen recht wertvollen Kräutern, sowie einem beliebigen magischen Trank. Beschlagene Hufspuren und schwere Stiefel sind in direkter Nähe zu finden. Die Reiter kamen aus der Richtung und verschwanden auch wieder zum Karawanenpfad.

Etwa 15 km weiter dem Karawanenpfad folgend, erreicht die Gruppe einen weiteren Ort, über dem wesentlich mehr Geier kreisen, diesmal jedoch genau auf dem Pfad. Hier liegen drei halbzerstörte Wagen, mit Fässern voller billigem Wein. Dazwischen liegen Kleiderfetzen und Rüstungsteile. 5 tote Pferde und 6 tote Ochsen noch im Geschirr sind von vielen Geiern, auch drei aggressive Riesengeier, umgeben. Verscheucht man die Geier, kann man noch erkennen, das die Tiere von relativ kleinen Klauen und Bissen getötet wurden. Eine Spur von nackten Klauenfüßen führt relativ schnell zu einer Gruppe von 12 aggressiven, tierhaften kleinen Humanoiden, die sich um die Knochen eines weiteren Pferdes herum niedergelassen haben. Einige tragen noch Fetzen von Kleidung, das größte Exemplar eine goldene Kette.

Beim Erreichen der Grenzstadt wird eine Karawane eines bekannten Weinhändlers vermisst. Die Kette gehörte ihm, ebenso wie der Wein. Die SC fallen unter Verdacht, Plünderer zu sein, oder können versuchen den Fluch zu brechen, sollten die Humanoiden noch leben.

Ok, das sind jetzt genau 1800 Zeichen, die ich hiermit unter eine Creative Commons Lizenzvertrag unter eine Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. stelle, und es geht um die 1800 Mitglieder der Community Rollenspieler (deutschsprachig) auf Google+. Was ich tendentiell eigentlich nicht so wichtig finde, aber hey, Abenteuer und so für lau und für alle.

Tüdelüh,

Rorschachhamster