Zugtagebuch 1 und 2: (N)SC Auswürfelmethoden und Leary’s Thierleben (#Narcosa)

Ok, da ich in absehbarer Zeit pendle, hier die ersten beiden Tage meines Zugtagebuches, ich versuche das kurz zu halten und relativ so wie ich’s aufschrieb… Oh, und ich verspreche keine täglichen Einträge.

25.08.2014 (N)SC Auswürfelmethoden

3W6 in Reihenfolge

3W6 frei verteilt

3W6 *7 niedrigster Wert weg, in Reihenfolge, rückt auf

3W6 *7 in Reihenfolge, beliebiger Wert austauschbar mit dem 7.

3W6 *7,  6 Besten frei verteilt

4W6 niedrigster Würfel weg,  in Reihenfolge

4W6 niedrigster Würfel weg, frei verteilt

4W6 niedrigster Würfel weg, *7, frei verteilt

Punkte nach GRW.

Frei Wertverteilung, Gesamt: 50, 58, 66, 72, 78, 86, 90 (?)

NSC-Verteilung, frei

NSC-Elite-Verteilung, frei

Idealverteilung für Klasse (eventuell Mehrere)

26.08.2014 Leary’s Thierleben (#Narcosa)

Alternativen zu irdischen Tieren, eigentlich Blödsinn, aber wenn alles anders ist…

Picture 12

Abbildung des Krokodils- indem man den gleichen Namen benutzt verwirrt man die SC (Hehehe… ^_^ ).

Als wir mal „Master of the Fallen Fortress“ spielten benutzte ich (SPOILER) einen Red Dragonspawn als Mini für den Krokodilvertrauten des Troglodytendruiden. Seitdem trägt Inge, glaube ich, ein Krokodilshorn bei sich… 😉

Andere Tiere können sein

Haie (Ichtyosaurier)

Flußpferde (Hippocampi wären dabei eine Versuchung, aber selbst mir etwas zu albern…)

Pferde (Klassisch sind hierbei Laufvögel, in der Grautalkampagne gibt es Mutantenpferde, die kleine Teile des Körpers mit Chitinpanzer haben, ansonsten normale Pferde…)

Ochsen/Zugtiere (Wer noch nie Echsenwesen in dieser Funktion gesehen hat, sollte dringend mehr Comics lesen…;))

Insekten eigenen sich immer zum Austausch…

Eine weitere Möglichkeit wäre die Spieler bei Beginn der neuen Kampagne normale SC erstellen zu lassen, die Völker aber, obschon die Werte völlig gleich sind, ganz anders Aussehen zu lassen – dreibeinige Zwerge mit blauer, unbehaarter Haut.

Das sind halt alles so kurze Ideen.

BDD

ER

Zufällige Zufällige Kampagnenwesenszügemetatabelle (sic!)

Da die Kampagne sich vom Grautal weg entwickelt hat, und ich keine Lust habe, für jede Stadt neue Wesenszüge zu erfinden, werden Kampagnenwesenszüge jetzt zufällig erwürfelt. Dabei bin ich mal ganz dreist und greife einfach auf den Fundus an Wesenszügen zurück, den Ulisses hier für diverse Pathfinderkampagnen in ihren Spielerleitfäden bereithält – natürlich bedarf es bei dem einen oder anderen Wesenszug einer gewissen Interpretation, damit er auf eine mehr Sandboxige Kampagne paßt, aber, „Hey! Was soll’s!“ sagt der Spielleiter. Insbesondere das Osirionding wird möglicherweise Interessant. Oh, und da ich die Wenndeburger Wesenszüge mal gemacht habe, gibt’s die auch noch.

 

 

W8 Zufällige Zufällige Kampagnenwesenszügemetatabelle
1 Kadaverkronenwesenszüge
2 Finstermondwesenszüge
3 Königsmacherwesenszüge
4 Osirionwesenszüge
5 Unterpiratenwesenszüge
6 Schlangenschädelwesenszüge
7 Grautalwesenszüge
8 Wenndeburgwesenszüge

 

 

W6 Kadaverkronenwesenszüge
1 Angeworben
2 Lebensretter
3 Lieblingsschüler
4 Studienobjekt
5 Tutorenschaft
6 Zum eigenen Wort stehen

 

 

W8 Finstermondwesenszüge
1 Erkranktes Familienmitglied
2 Familienheld
3 Konsortial-Holzfäller
4 Kundschafterrekrut
5 Nachkomme des Lichts
6 Schlechter Tag im Dorf
7 Werwolfjäger
8 Erneut Würfeln

 

 

W8 Königsmacherwesenszüge
1 Bastard
2 Blaublütig
3 Brigant
4 Issier
5 Pionier
6 Rostländer
7 Schwerterbe
8 Erneut Würfeln

 

 

W24 Osirionwesenszüge
1 Antiquitätenhändler
2 Berühmter Kunsthandwerker
3 Dromedarkrieger
4 Eingeweihter der Dämmerblume
5 Feilscher aus Eto
6 Gardist der Auferstandenen
7 Gruftläufer aus An
8 Hieroglyphenkundiger
9 Hüter der Traditionen
0 Ipeq-Reservist
11 Katzenfreund
12 Kind der Khamsin
13 Netkoschu-Nes
14 Netkoschu-Ringer
15 Osirischer Einbalsamierer
16 Peitschenschwinger
17 Plünderer aus Schiman-Sehk
18 Rufer elementarer Schwärme
19 Stolz der Totra
20 Tephu-Gelehrter
21 Wati-Heilkundiger
22 Wüstenarbeiter
23 Zweisprachig
24 Erneut Würfeln

 

 

W10 Unterpiratenwesenszüge
1 Besmaras Segen
2 Blick für Beute
3 Bukanierblut
4 Erkunder uralter Ruinen
5 Gebürtiger Ilizmagorti
6 Hafenschläger
7 Holzbein
8 Schankraumerzähler
9 Schiffsarzt
10 Von der See berührt

 

 

W10 Schlangenschädelwesenszüge
1 Auf den Fesselinseln an Bord gegangen
2 Besatzungsmitglied der Jenivere:
3 Blinder Passagier
4 Bring die Ladung ans Ziel
5 In Cheliax an Bord gegangen
6 In Mediogalti an Bord gegangen
7 Im Mwangibecken an Bord gegangen
8 In Varisia an Bord gegangen
9 Kolonist
10 Mwangi-Gelehrter

 

 

W10 Wenndeburgwesenszüge
1 Adelige Abkunft
2 Aus dem Reich
3 Elfenfreund
4 Flußschiffer
5 Kanalratte
6 Milizionär
7 Salz im Blut
8 Tunnelmann
9 Zunftmann
10 Erneut Würfeln

Beschreibung der Regionalen Wesenszüge (Wenndeburg):

Adelige Abkunft: Du stammst aus einem geringeren Adelshaus. Du erhältst einen +1 Wesenszugbonus auf Diplomatie und + 4W20GM Anfangsgeld.

 

Aus dem Reich: Du stammst aus dem Reich und erhältst einen +1 Wesenszugbonus auf eine beliebige Wissensfertigkeit. Außerdem erhältst du Celestisch als Bonussprache.

 

Elfenfreund: Du hast viele Jahre mit Elfen verbracht. Du kannst Elfisch sprechen, wenn auch mit starkem Akzent und nicht immer ganz verständlich, und erhältst einen +2 Bonus auf Diplomatie, wenn du es mit Elfen oder Halbelfen zu tun hast.

 

Flußschiffer: Du bist oft auf der Schnelling unterwegs gewesen, sei es, das deine Familie ein Bott zum Handeln unterhält, sei es das du dir als Deckhand ein paar KM dazuverdient hast. Du erhältst einen +1 Wesenszugbonus auf Beruf (Matrose) und Wissen (Natur), und eine dieser Fertigkeiten (deine Wahl) ist immer eine Klassenfertigkeit für dich.

 

Kanalratte: Du hast einen Großteil deiner Kindheit in den Abwasserkanälen verbracht. Du erhältst einen +2 RW-Bonus auf alle Effekte, Zauber und Gifte, die durch üble Gase wirken. Außerdem greifen dich normale und Riesenratten nicht unprovoziert an (automatisch indifferent).

 

Milizionär: Du kannst mit der Hellebarde umgehen, oder, wenn du es durch deine Klasse bereits kannst, erhältst das Talent Waffenfokus (Hellebarde).

 

Salz im Blut: Du bist ein Seemann, der in Wenndeburg hängengeblieben ist. Du erhältst einen +1 Wesenszugbonus auf Wissen(Geographie). Außerdem erhältst du einen +1 Wesenszugbonus wenn du eine Fertigkeit an Bord eines Schiffes durchführst.

 

Tunnelmann: Du warst einer der Arbeiter, die den großen Flußtunnel Wenndeburgs instandhalten. Du erhältst einen +1 Wesenszugbonus auf Handwerk (Mauern) und Wissen(Gewölbekunde), und diese sind immer Klassenfertigkeiten für dich.

 

Zunftmann: Du bist als Teil der Zünfte Wenndeburgs aufgewachsen. Du erhältst einen +2 Wesenszugbonus auf eine beliebige Handwerksfertigkeit und mußt in Wenndeburg 20% weniger für normale Gegenstände und Dienstleistungen bezahlen.

 

Und ich hab keine Ahnung, was WordPress hier mit den Schriftgrößen etc. gemacht hat… Egal! Hauptsache, man kann’s lesen!

BDD

ER

Iron Kingdoms Charakterhandbuch von Ulisses Spiele

Da ich im Moment eine Kampagne leite, in der Fantasy auf Steampunk trifft (Mit solch Einflüssen wie Ptolus, China Melville, Girl Genius), habe ich mir das neu auf deutsch erschienene Iron Kingdoms Charakterhandbuch gekauft. Nun, der Inhalt ist jedenfalls nützlich und ich freue mich darauf die NSC mit der einen oder anderen Überraschung (Splittergranate? ^-^) auszurüsten.

Da ich allerdings einige Probleme mit dem Buch habe, hier eine Kurzrezension:

Das Buch ist ein relativ massiver Wälzer und die Bindung ist wirklich ordentlich. Das Papier ist ok, dünn aber reißfest, soweit ich sagen kann, den Praxistest habe ich mir verkniffen.

Was mich aber auf die Palme bringt sind die folgenden Kleinigkeiten, die nicht wirklich Kleinigkeiten sind:

Das Papier ist eigentlich reinweiß, sieht man an den Charakterbögen hinten im Heft, ist aber graumeliert künstlich gealtert, wobei ich den dringenden Verdacht habe, das hier eine farbige Gestaltung des Originals einfach ins Schwarz-Weiße geändert wurde (Das ist Spekulation, da ich das englische Buch nicht besitze, aber so sieht es jedenfalls aus). Der große Knackpunkt ist, daß der Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund dadurch verringert wird und das ganze nicht gerade lesbarer wird. Das zweite, was mir beim Durchblättern schon ins Auge fiel, ist die Schriftart, die für die Kapitelüberschriften (Und Absatzüberschriften) benutzt wurde – es ist die Standard-IK-Schriftart, die allerdings keine Umlaute besitzt und, was schlimmer ist, die leider einen weißen Rand trägt. In Zusammenhang mit dem grauen Papier verwischt dies die Umrisse der Buchstaben völlig und macht sie noch unlesbarer. Dann kommen dazu viele, und ich meine viele, Fehler bei der Formatierung – Überschriften sind mehr als einmal zusammengerutscht und so ganz und gar unlesbar, ganze Absätze sind plötzlich nicht mehr im Blocksatz, bei Tabellen sind plötzlich zwei Zeilen nicht mit grau unterlegt… Kurz: Ich kann mir nicht vorstellen, das es ein Andruckexemplar und/oder ein ordentliches Lektorat gegeben hat. Unglaublich, so was habe ich noch nicht gesehen, bei einem Buch für immerhin 39,99!    

Ein weiterer Punkt: Das Protectorate, der Glimmerwood, der Gun Mage (Den ich aufgrund des PDFs auf der IK Seite schon vor Jahren zum „Pistolen Magier“ übersetzt habe) und, was vielleicht noch schlimmer ist, der Fell Caller… Keiner der Begriffe ist übersetzt. Da taucht dann der Oberste des Druiden-Circles auf. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARG! Und das dann auch noch im gesamten Fluff*. Selbst wenn man die Vorgabe hatte, die Spielbegriffe aus Hordes und Warmachines nicht zu übersetzen, so kann man bitteschön allgemeine Begriffe wie Protektorat oder Zirkel bitte daraus herausnehmen (Zumal es ja wohl selbst ein Drittklässler mit einem Jahr Grundschulenglisch schafft, da die Verbindung herzustellen). Soviel Deutsch MUSS sein. ZUMINDEST hätte man eine Erklärung vorne rein schreiben sollen, warum man diese … hö… atrocities an der Deutschen Sprache begeht. Es liest sich einfach auch nicht gut.

Nun, den Crunch* an sich habe ich noch nicht ganz durch, eines der Sachen die für dieses Buch sprechen ist halt die Fülle an Informationen und Ideen. Da bin ich ganz begeistert.

Mein Fazit: Das was gut ist, kommt von Privateer Press. Ich habe schlimme Befürchtungen was die Pathfinder-Beta auf deutsch angeht… Und dabei habe ich mich so gefreut. Hoffentlich beweisen mir Ulisses das sie es besser können. Sollte nicht allzu schwer sein. Und ich muß vorsichtiger sein, bei dem, was ich mir ohne Ansicht bestelle…  

 

 

* Ja, es gibt Momente, wo etablierte englische Begriffe Sinn machen. Nur um noch mal zu verdeutlichen, das ich kein „Rrrreine Doitsche Sprrrrache“-Hansel bin.