Zauberbücher und Zauberstufen

Ok, ich hatte ein tolles System, bei dem man Zaubergrade über drei miteinander verwobene Tabellen für zufällig gefundene Zauberbücher erzeugen konnte – und wollte das hier reinstellen. Dann habe ich diverse Praxistests gemacht und… viel zu kompliziert. Ja, es gab ein zufällige Anzahl an Zaubern auf zufälligen Stufen, und das ganze war gewichtet, so das schwache, mittlere und mächtige Zauberbücher entstehen – aber 4-6 Würfe mit Rückreferenz auf die vorherige Tabelle war einfach nicht praktikabel. Deswegen jetzt eine einfachere Version, die verschieden Zauberstufen erzeugt und auch skaliert, aber nur eine ist:

W100

W6

W10

W8

1

2

3

4

5

6

7

8

9

01-30

1-3

1

1W6-5

31-45

4-5

1

1W3

1W6-4

1W6-5

46-55

6

2-3

1W10

1W6-2

1W6-4

1W6-5

56-65

4-5

1W6-3

1W10

1W6-3

1W6-4

1W6-5

66-75

6-7

1

1W6-4

1W6-3

1W8

1W6-3

1W6-4

1W6-5

76-85

8-9

2

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W8

1W6-3

1W6-4

1W6-5

86-90

10

3

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W6-3

1W6-4

1W6-5

91-94

4-5

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W6-3

1W6-4

1W6-5

95-97

6

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W6-3

1W4-3

98-99

7

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W4-2

100

8

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W4

Erstens würfelt man eine der vier Würfel: Einen W100 für zufällig-zufällige, ein W6 für schwache, ein W10 für mittlere oder einen W8 für mächtige Zauberbücher. Dann würfelt man die Anzahl der Zauber auf einem bestimmten Grad aus – fertig. Ich denke, dies erzeugt ein ganz gute Spektrum der Zauberstufen ab, ohne zu monolithisch an den Zauberlisten des Zauberwirkers für eine bestimmte Zauberstufe zu hängen (Solche sollte es vielleicht auch geben, aber die Zauberlisten stehen ja in deinem Grundregelwerk, also… Egal)

Und da ich vorhabe auch „Gebetsbücher“ mit neuen Zaubern für Kleriker einzuführen, hier noch die Tabelle bis zur 7. Zauberstufe:

W100

W6

W8

W6

1

2

3

4

5

6

7

01-30

1-3

1

1W6-5

31-45

4-5

1

1W3

1W6-4

1W6-5

46-55

6

2-3

1W10

1W6-2

1W6-4

1W6-5

56-65

4-5

1W6-3

1W10

1W6-3

1W6-4

1W6-5

66-78

6-7

1

1W6-4

1W6-3

1W8

1W6-3

1W6-4

1W6-5

79-90

8

2

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W8

1W6-3

1W6-4

91-95

3-4

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W6-3

1W4-3

96-99

5

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W6

1W4-2

100

6

1W6-5

1W6-4

1W6-3

1W4

In beiden Fällen erwürfelt man erst die Spalte und dann die einzelnen Zaubergrade. Wohlgemerkt, dies sind nicht unbedingt Zauberbücher, die SC bei sich tragen, sondern Schätze. Diese sind nicht vollständig oder konzentrieren sich auf ein bestimmtes Thema, sind einfach Bücher die über Magie handeln und Beispielzauber haben etc.

Gebetsbücher sollen sich an den Domänen orientieren, wobei das ja auch funktioniert wenn man ohne die spielt, will sagen, „Feuer“ z.B. ist ein Begriff der unabhängig davon einleuchtet, ob das ein Gott mit Domäne „Feuer“ ist oder die Flammendämonenkönigin Ulturhult von Paatz. 🙂 Allerdings, ob ein Gott bereit ist,einem Kleriker einen neuen Zauber zur Verfügung zu stellen oder wie – da knappse ich noch ein bisschen.

Jedenfalls, da.

Bleibt Gesund.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.