Würfelporno – Goblinmietlingtabellen

Wer dieses Blog etwas länger verfolgt, weiß, das ich Würfel und zufällige Generierung mag. Genau in diesem Sinne hat Goblin’s Henchman hier jetzt einen Artikel geschrieben. Kudos, und ja, das funktioniert. Lies es selber. Falls du kein Englisch kannst, dann wiederhole ich das ganz kurz hier nochmal, aber eigentlich gehe ich im 21. Jhdt. mal davon aus.

Also, zwei Würfel nach W10 Methode können so ziemlich jeden Würfel emulieren, den du dir vorstellen kannst. W4 + W6 = W24, W8 + W8 = W64 etc. Der eine ist halt der Zehner, wobei natürlich nicht mal 10 genommen wird sondern mal dem höchsten Ergebnis des zweiten Würfels, plus dann dem Ergebnis des anderen Würfels. Das Maximalergebnis dieses ersten Würfels ist gleich 0, so das du 1-x hast, und nicht übers Maximum rauskommst…

Nur, für mich, der ich das so ähnlich schon länger benutzt habe, nicht so, sondern etwas anders. Einfach weil es für mich einfacher ist, warum, weiß ich auch nicht… anstatt das Maximum zu flippen, ziehe ich eins ab… um beim Beispiel von W4 und W6 zu bleiben:

W4

W6

W24

Ergebnis

1

1

1

0*6 + 1

1

2

2

0*6 + 2

1

3

3

0*6 + 3

1

4

4

0*6 + 4

1

5

5

0*6 + 5

1

6

6

0*6 + 6

2

1

7

1*6 + 1

2

2

8

1*6 + 2

2

3

9

1*6 + 3

2

4

10

1*6 + 4

2

5

11

1*6 + 5

2

6

12

1*6 + 6

3

1

13

2*6 + 1

3

2

14

2*6 + 2

3

3

15

2*6 + 3

3

4

16

2*6 + 4

3

5

17

2*6 + 5

3

6

18

2*6 + 6

4

1

19

3*6 + 1

4

2

20

3*6 + 2

4

3

21

3*6 + 3

4

4

22

3*6 + 4

4

5

23

3*6 + 5

4

6

24

3*6 + 6

Also… aus irgendwelchen Gründen funktioniert das in meinem Kopf besser. Übrigens, für W24 benutze ich normalerweise W2 und W12… genau wie für W16 einen W2 und einen W8 (Falls ich die normalen W16 und W24 nicht zur Hand habe 🙂 ).

Und wenn wir wirklich in die Welt des Schmerzes… äh… der Wahrscheinlichkeit eintauchen wollen… wenn man einen W9 nach dieser Methode mit einem W3 kombiniert, kann man auch einen W27 erschaffen, etc.pp.

Und jetzt hier ein Dokument mit zumindest den ersten paar Tabellen, einfach weil das, glaube ich, es am einfachsten macht. Sowohl zum Nutzen, als auch zum Verstehen. Und dem W27 als Bonus… oder Malus??? ^_^°

Als PDF Als ODT

Habt Spaß!

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Werbeanzeigen

Sechskantkrabbelsystem 7: Nachtrag EBENEN

Ok, gestern, beim füllen meines Hexcrawls, fiel mir ein eklatanter Mangel auf, der Verweis in meinem Dokument auf Ebenen bleibt unbeantwortet… Na, das muß ich ändern:

EBENE

W12->

1-4

5

6

7-9

10

11-12

1W8

Elementare/Para- Quasielementar I Quasielementar II Extreme und Übergangsebenen Andere Ebenen Götterwelten

1

Eis N Calmen RN Asche NB Abgrund CB Ewige Jagdgründe NG Asgard NG

2

Erde N Flammen CN Blitz NG Astralebene N Ferne Reiche CN(?) Niflheim NB

3

Feuer N Gase CN Dampf NG Ätherebene N Leere zwischen den Sternen N(?) Tartaros NB

4

Luft N Gezeiten RN Kristalle NG Elysium CG Limbus CN Hades NB

5

Magma N Metalle RN Salz NB Himmel RG Mechanus RN Olymp NG

6

Rauch N Sand CN Staub NB Hölle RB Negative Ebene B Muspellheim NB

7

Schlick N Strudel CN Strahlung NG Lichtebene N(g) Positive Ebene G Helheim NB

8

Wasser N Wärme RN Vakuum NB Schattenebene N(b) Feenreich CN Yggdrasil N

Die Götterwelten beziehen sich nur auf Nordische und Griechische Mythologie, aber das ist halt so bei meiner aktuellen Kampagne. Man kann das natürlich in eine Extratabelle auslagern mit seinen Eigenen Götterhimmeln. Oder Unterwelten. Oder was auch immern. ^_^°

FROHES NEUES!

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

 

Unvollständige Skelette, Addendum

Kann auch mit anderen körperlichen Untoten, Zombies vor allem, benutzt werden.

Und:

Die Tabellenspalte 6 kann auch heißen „Nur Kopf bleibt über“: RK 6 (weil klein), 1/4 TW, also bei ’nem Skelett tatsächlich 1/4 TW, aber bei größeren ein Viertel der TW, Bewegung 3, Schaden 1W3 Biß (bzw. halber Schaden). Springt mit Bewegungen des Kiefers herum. Hah! Hier nochmal die Tabelle, in der neuen, verbesserten Version:

W10 Körperteil Effekt Kombinierte Effekte
1 Linkes Bein Bewegung halbiert Bewegung 3
2 Rechtes Bein Bewegung halbiert
3 Linker Arm Verliert Schild Angriff halber Schaden
4 Rechter Arm Verliert Schild
5 Kopf -4 auf Angriffe, kann Gegner nur neben sich wahrnehmen
6 Nur Kopf bleibt über RK 6, ein Viertel der TW, Bewegung 3, halber Schaden (Biß)
7 Oberkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Beine; 1 und 2 kombiniert
8 Unterkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Arme und ohne Kopf; 3,4 und 5 kombiniert
9 Rückgrat geteilt TP werden aufgeteilt (aufgerundet), beide Teile wie 7 und 8 kombiniert
10 Zweimal mit W6 auf dieser Tabelle würfeln

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

EDIT: Und 5 Sekunden später noch diese Idee:

W10 Körperteil Effekt Kombinierte Effekte
1 Linkes Bein Bewegung halbiert Bewegung 3
2 Rechtes Bein Bewegung halbiert
3 Linker Arm Verliert Schild Angriff halber Schaden
4 Rechter Arm Verliert Schild
5 Kopf -4 auf Angriffe, kann Gegner nur neben sich wahrnehmen
6 Nur Kopf bleibt über RK 6, ein Viertel der TW, Bewegung 3, halber Schaden (Biß)
7 Oberkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Beine; 1 und 2 kombiniert
8 Unterkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Arme und ohne Kopf; 3,4 und 5 kombiniert
9 Rückgrat geteilt TP werden aufgeteilt (aufgerundet), beide Teile wie 7 und 8 kombiniert
10 Kopf vom Körper getrennt TP werden aufgeteilt (3/4 Körper, 1/4 Kopf, beide Teile wie 5 und 6 kombiniert

Unvollständige Skelette

Ok, ich muss Skallagrim in diesem Video auf YouTube hier dafür danken. Jedenfalls, Skelette, das Kanonenfutter mit Vertreibungschance für beginnende Abenteurer seit den Argonauten (obwohl die wesentlich effektiver waren, als die 1TW Klappergestelle). Nun, in den meisten alten oder altischen (heißt, OSR) Regelwerken die ich gelesen habe, müssen die vollständig sein, damit Zauberkundige die Kräfte des Todes beseiteschieben können, und sie zu Alarmanlagen mit geringer Kampfkraft zu verwandeln…

Jedenfalls, was, wenn nicht? Wenn jetzt Skelette einfach irgendwie vorhanden sein müssen? Ich habe ja Skelettmonster erschaffen in meinem Abenteuer schon für besondere Skelettmonster erschaffen. Lies nochmal, das ist richtiges Deutsch. 🙂 Ausnahmsweise. 😛 Jedenfalls kann der geneigte Nekromant da so Sachen basteln.

Aber, was wenn er nur Skelette hat, die irgendwie unvollständig sind? Eine Möglichkeit wäre natürlich, alle möglichen Skelettvarianten aufzuschreiben (Schönen Gruß an die dritte Ausgabe der Slay, dabei), aber… Vielleicht ist es einfacher ein ablatives System für Skelette zu machen? Das hier ist vollständig, und dem hier fehlen die Beine, als hat es folgende Änderungen der Werte – anstatt die ganzen Werte nochmal neu zu beschreiben, auch wenn das machbar wäre, die Werte sind ja nun mal keine Pathfinderstatistikromane.

Und da ich das Wort Ablativ genannt habe… kann man das ganze auch noch so nutzen, das ein Treffer, der ein Skelett nicht zerstört, einfach irgendeinen Teil weghaut. Einfach for the LuLz.

Ich nehm mal die Werte von S&W Complete (und auch eine Menge andere Spiele sind fast/genau so) als Grundlage:

1 TW, RK 8 oder 7 mit Schild, Angriff wie Waffe oder Schlag mit 1-6, RW: 17, Immun gegen Schlaf und Bezauberungen, Bewegung 12 , Neutral und EP 1/15.

Ok, die Immunitäten können wir erstmal herausnehmen, RW auch, denke ich, das macht ja keinen Unterschied. 1 TW bleibt auch – es sei denn, es fehlt eine Menge Skelett. Bleiben also RK, Angriffe und Bewegung, die sich verändern…

Was kann denn so fehlen? Arme, Beine, Kopf, ganzer Unterkörper, ganzer Oberkörper… bei dem letzten bin ich mir nicht ganz sicher? Also, wenn nur so zwei Beine mit Becken angreifen, ist das zu albern? Ach, egal.

Ein Arm sollte keinen großen Unterschied machen, es sei denn das Skelett trägt einen Schild, weil ich denke das Skelette grundsätzlich beidhändig sind. Die Rechts- bzw. Linkshändigkeit ist mit dem Hirn verrottet. Gefällt mir auch deswegen, weil das bedeutet, das es ein Ergebnis gibt, das erstmal kaum Auswirkungen hat.

Zwei Arme weniger bedeutet aber, das es nur irgendwie Beißen oder Schubsen kann – halbierte Schaden, 1W3.

Ein verlorenes Bein halbiert die Bewegung, würde ich sagen. Oder noch mehr? Nee, weil müde wird ein Skelett beim Hüpfen ja nicht, und sehr schwer ist es auch nicht.

Zwei abgehauene Beine dagegen… Bewegung 3 ist schon in Ordnung, denke ich, aus den gleichen Gründen, das sie unbegrenzt hüpfen können, können sich auch ganz gut über den Boden kriechen. Ich würde ja auch noch Extraregeln für ein Skelett ohne Arme und Beine machen, aber ehrlich gesagt, wenn ein Skelett so runtergekommen ist, dann hat es genug gelitten.

Der Kopf… sehen Skelette? Ich sage einfach ja, und gebe ihnen einen Abzug von -4 auf Angriffswürfe, und sie können nur Gegner in der direkten Nähe wahrnehmen (Wäre 1,50m bei Pathfinder, 3m Nahkampfreichweite bei S&WC). Desorientiert in der Gegend rumtorkelnde Skelette sind einfach zu gut.

Nur Oberkörper ist eigentlich das gleiche wie keine Beine – aber vielleicht sollte man ihnen nur 1W4 TP geben? Ja, aber nur, wenn sie so beginnen, bei dem ablativen Kram haben sie ja schon Treffer einstecken müssen, theoretisch.

Ok, als letztes der freilaufende Unterkörper. Das kann man auch behandeln wie keine Arme, keinen Kopf… Also halbierter Schaden 1W3 und -4 auf Angriffswürfe, nur Gegner in der Nähe. Und 1W4 TP hier auch…

Uh… jetzt habe ich aber eine Idee – in die Tabelle muß auch ein Rückgrat-zerschmettert-Ergebnis rein, und dann hat man zwei halbe Skelette mit den halben TP (aufgerundet). Hah!

Und 1W4 TP bedeutet auch schlechterer RW… Also macht es doch einen Unterschied!

Die Tabelle:

W10 Körperteil Effekt Kombinierte Effekte
1 Linkes Bein Bewegung halbiert Bewegung 3
2 Rechtes Bein Bewegung halbiert
3 Linker Arm Verliert Schild Angriff halber Schaden
4 Rechter Arm Verliert Schild
5 Kopf -4 auf Angriffe, kann Gegner nur neben sich wahrnehmen
6 Nur oberflächlicher Treffer
7 Oberkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Beine; 1 und 2 kombiniert
8 Unterkörper zerschmettert Halbe TW, wie ohne Arme und ohne Kopf; 3,4 und 5 kombiniert
9 Rückgrat geteilt TP werden aufgeteilt (aufgerundet), beide Teile wie 7 und 8 kombiniert
10 Zweimal mit W6 auf dieser Tabelle würfeln

So, und um auch größere Skelette, zum Beispiel die eines Riesen, abzubilden steht da jetzt halbe TW. Die halben TW habe ich abgerundet, die halben TP aufgerundet. Halber Schaden auch wegen größerer Skelette. Macht Sinn, finde ich. 🙂

Und ein Nichtergebnis, einfach weil die Tabelle so besser funktioniert…

Ok, also entweder man macht das für eine Gruppe Skelette die ein Uraltes Grab bewachen, um zu verdeutlichen, das die SC nicht die ersten waren, die da waren, oder man macht das während des Kampfes. Beides allerdings ein Mehraufwand, den man bereit sein muß, zu leisten als Spielleiter. Wie dem auch sei, kann man machen, zumindest als Gag lohnt sich das schon. Und ist bestimmt nicht allzuschwer, das auf andere, ähnliche Spiele zu übertragen.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

EDIT: Addendum

Zauberstab der Wunder für Old School – W100 Tabelle

Nun, aus aktuellem Anlass, da ein Zauberstab der Wunder in die Hände meiner SC gefallen ist (Während ich dies hier schreibe, haben sie noch keine Ahnung, sondern denken, es ist ein Blitzstab… aber wenn du das hier liest, haben sie es geschnallt…), habe ich mich ein wenig umgesehen und dann mich entschlossen meine eigene W100-Tabelle zu machen. Ich beginne mal einige Links aufzulisten, die mich inspiriert haben oder auch einfach nur interessant sind:

Also, ohne Link, die Originaltabelle aus dem AD&D Spielleiterhandbuch, natürlich…

Roll 20 hat diese 5e Tabelle, die ziemlich ähnlich ist: https://roll20.net/compendium/dnd5e/Wand%20of%20Wonder

Garry Stahl bzw. Phoenix Graphics hat drei 100er Tabellen gemacht, wobei die erste gleich dem Original ist. Ich hab per DuckDuckGo den Link gefunden, der direkt auf das PDF geht: http://phoenixinn.iwarp.com/fantasy/fantpdf/DMG-A1_Wand%20of%20Wonder.pdf

Und hier noch ein reddit thread, die Tabelle ist im ersten Post verlinkt… mit 10000 Einträgen und ist eigentlich für Wilde Magie, und die meisten sind dafür auch besser geeignet… sowieso, teilweise sehr extreme Auswirkungen. Nichtsdestotrotz, massenhaft Ideen: https://www.reddit.com/r/itmejp/comments/2ftrrd/table_of_10000_rod_of_wonder_outcomes/

So, dann habe ich mich bemüht,

  • den Machtfaktor relativ ausgeglichen zu halten von Nichts bis Ziemlich. Ergebnis 100 ist natürlich sehr interessant.
  • die Beschreibung so zusammenzukürzen, das eine Tabellenspalte reicht… das heißt auch, das der SL manchmal Details entscheiden muß. Aber das sollte einigermaßen verständlich sein – hoffe ich.
  • das einige interessante Ergebnisse dabei sind, die den SC nützen oder Schaden, je nach Situation.

Jetzt bin ich zufrieden mit dem Ergebnis und kann kaum abwarten, bis die SC glauben, ein Blitzstrahl muß nötig sein… Bitteschön:

Zauberstab der Wunder

Wenn keine Dauer angegeben ist, ist diese entweder 6 Runden oder Permanent, Zauberwirkungen sind normalerweise auf der 6. Stufe

W100Effekt
110-40 Edelsteine (je 1 GM) verursachen 5W4 Schaden in 9m Strahl
21W20 Pfeile fallen vor dem Nutzer zu Boden
31W6 Magische Geschosse um Anwender, eins pro Runde abfeuerbar
42W6 nichtmagische Kopien des Stabes fallen mit Original zu Boden
52W6 Ziegen werden beschworen und verhalten sich wie Ziegen
64m Statue des Anwenders wächst innerhalb von 18m
78 TW Elementar zufälliger Art wird beschworen und erscheint in 9m
89m Radius Nebelwolke entsteht um den Nutzer
9Alle außer dem Anwender glauben, eine zweite Wirkung tritt ein
10Alle Lichtquellen, inklusive Zaubern, innerhalb von 18m verlöschen
11Alle magischen Gegenstände in 9m Umkreis fangen an zu leuchten
12Alle tierischen Materialien (Leder etc.) innerhalb 9m zucken und bluten
13Alle Türen innerhalb von 300m fallen zu und schließen sich ab
14Alle Wesen innerhalb von 18m sind für 1W6 Phasen stumm
15Alle Wesen innerhalb von 18m werden für 24h in der Zeit eingefroren
16Alle Wesen innerhalb von 18m werden sturzbetrunken (RW verhindert)
17Alle Ziele innerhalb von 18m werden um 180° gedreht
18Alles innerhalb von 18m verliert jede Farbe
19Anwender erhält einen zweiten kleinen Kopf, mit halber Intelligenz
20Anwender oder Ziel (50/50) erhält eine völlig zufällige Hautfarbe
21Anwender schrumpft auf 1/12 seiner vorigen Größe
22Anwender und alle Verbündeten tauschen Plätze zufällig
23Anwender und alle Wesen innerhalb von 18m tauschen Plätze zufällig
24Anwender wird für 1 Runde ätherisch
25Anwender wird unsichtbar
26Bezaubert jedes Wesen innerhalb von 9m, Freund oder Feind
27Blätter wachsen aus einem zufälligen Wesen innerhalb von 18m
28Blitzstrahl (1,50m*21m) für 6W6 Schaden
29Das Ziel tauscht IN und ST, SL entscheidet Auswirkung bei Monstern
30Der Anwender erhält Schutz vor Bösem für 24 Stunden
31Der Anwender kennt alles Versteckte und Geheime innerhalb von 18m
32Der Anwender wird von Hast beschleunigt
33Der Boden ist Lava in einem 9m Radius Kreis direkt vor dem Nutzer
34Der Kopf des Zieles wird zu Gold. Normalerweise Tödlich.
35Der Nutzer des Stabes verliert alle TP bis auf einen
36Der Stab funkelt kurz, sonst passiert gar nichts
37Der Zauberstab fängt Feuer für 1W4 Runden, RW o. 1W6 S für Nutzer
38Dimensionstür für 1W6 R, 6m vor Nutzer, 100m in zufällige Richtung
39Dunkelheit in einer 9m Halbkugel in bis zu 9m Abstand
40Edelstein landet 6m vor Anwender, explodiert in 1W4 R als Feuerball
41Ein greller Lichtblitz blendet alle in 18m Umkreis, Untote erleiden 3W6
42Ein Lasso fliegt um das Ziel und zieht es zum Anwender
43Ein lauter Gesang ertönt
44Ein schwaches Erdbeben läßt Gläser klirren etc. innerhalb von 8km
45Ein Seil fliegt auf das Ziel zu, fesselt dieses
46Ein zufälliger Magischer Gegenstand innerhalb 9m explodiert (2W6)
47Ein zufälliger normaler Gegenstand innerhalb von 18m wird magisch
48Ein zufälliges Ziel wird von Personen bezaubern betroffen
49Eine 6m tiefe, 3m breite und 18m lange Spalte öffnet sich vor Nutzer
50Fallgrube (3*3m, 9m tief) öffnet sich vor dem Anwender
51Fanfare ertönt, macht Verbündeten Mut, +2 Moral und RW gg. Furcht
52Feuerball für 6W6 Schaden (6m Radius, bis zu 36m entfernt)
53Fleisch zu Stein (oder Stein zu Fleisch, wenn das Ziel aus Stein besteht)
54Fluch auf ein zufälliges Ziel
55Gegenstand von bis zu 1.000 Pfund wird ätherisch
56Geisterhafte Gestalt fliegt auf Ziele, RW oder 1 R vor Angst gelähmt
57Goldmünzen des Nutzers werden zu Kupfermünzen, Kupfer zu Gold
58Gras wächst innerhalb von 18m, um 1W20*10 cm
59Große Steinkugel erscheint 18m hinter dem Nutzer und rollt auf ihn zu
60Infraschallwelle, Kegel 18m lang, 9m breit, 6W6, RW ½ oder Taub
61Jeder Stein innerhalb von 9m wird von Fels zu Schlamm betroffen
62Jedes Wesen innerhalb von 18m RW oder gelähmt (Elfen immun)
63Klaue aus dem Stab ergreift Hand des Nutzers, 24h nicht ablegbar
64Konfliktpartei mit weniger Wesen erhält ausgleichend viele Skelette
65Kristallwand (6 TP pro 1,50m) umringt den Anwender in 6m Umkreis
66Leckere Speisen bedecken den Boden 3*3m vor dem Nutzer, giftig
67Loch erscheint in Torso des Ziels, keinerlei Nachteile dadurch
68Nur der Anwender glaubt, eine zweite Wirkung tritt ein
69Nutzer entzieht allen Wesen in 18m 1TP, und addiert diese zu seinen
70Nutzer erhält +3 TP/Runde, endet sobald Maximum erreicht
71Nutzer und Ziel tauschen die Beine (Bzw. Tentakel, Wurmfortsätze etc.)
72Nutzer wird von Steinhülle umgeben (Türen öffnen zum Zerbrechen)
73Säureblob vor Nutzer frißt sich W100m nach unten (50cm Loch)
74Schimmernde Farben in 12*9m vor dem Anwender blenden alle darin
75Schlaf wirkt auf den Anwender, wer ihn berührt, ist ebenfalls betroffen
76Stab spukt 1W100 Ratten/R bis 9m aus, getroffene Ziele erleiden 2W4
77Starker Regen für 1 Runde in 18m um den Anwender
78Steine springen an den Nutzer, erhöhen RK um -3[+3], halbieren BT
79Steinsarkophag fällt vom Himmel, trifft zufälliges Wesen (3W6)
80Stinkende Wolke in 9m Umkreis, jeder innerhalb RW o. hilflos
81Taubenschwarm erscheint und „bombardiert“ alle in 18m…
82Undurchdringliches und unbewegliches Energiefeld umgibt das Ziel
83Unzählige Schmetterlinge blenden alle für 2 Runden
84Vergrößert ein zufälliges Wesen innerhalb von 18m
85Verlangsamt ein Ziel für eine Phase
86W4: Nashorn (1), Elefant (2) o. Maus (3,4) erscheint, kämpft für Träger
87Wasserwelle spült alles in einem 3m*12m Feld vor dem Anwender fort
88Wesen in einem 30m langen, am Ende 9m breiten Kegel schweben
89Windstoß, der kleine Flammen auspustet etc., 3m breit, 18 m lang
90Wurzeln wachsen aus Nutzer, fesseln 1W8 Ziele, Bewegung unmöglich
91Zauberstab ersetzt durch zufälligen anderen Zauberstab, sofort ausgelöst
92Ziel altert um 20 Jahre, über natürliche Lebensspanne = Untot!
93Ziel erhält +3 TP/Runde für 2W6 Runden, explodiert bei Maximum
94Ziel hat eine Vision von einem Schatzort, ist 1W6 Runden ohnmächtig
95Ziel in zufällige Richtung 99m bewegt, Wand/Jemand im Weg = 3W6
96Ziel wird von Steinhülle umgeben (Türen öffnen zum Zerbrechen)
97Zufälliger Verbündeter wird aufgeladen, schockt bei Berührung 1W6
98Zufälliger Zauber des Nutzers verwirkt, +1 Ladung für den Stab/Stufe
99Zufälliges Ziel wird aufgeladen, schockt bei Berührung 1W6
100Der Anwender erhält einen Wunsch, der spontan gestellt werden muß

Bei Unklarheiten aufgrund des kurzen Textes bitte Spielleiterentscheid, aber nach Möglichkeit konsistent. 6W6 oder so bedeutet normalerweise Schaden, Ziel ist ein Gegner, Ziele sind diese  in ungefährer Richtung, in die der Zauberstab gehalten wird, oder Gegner ganz allgemein. Kegel sind immer 3m breit vor dem Nutzer, angegebene Breite ist am Ende. Nutzer/Anwender sind synonym.

UND JETZT veröffentliche ich die Tabelle, da meine Spieler, insbesondere Ollies Elfenmagierin Elli (Spitzname für ihren unaussprechlichen echten Namen) den Zauberstab der Wunder gestern in einem Kampf mit Goblins, Grottenschraten und einem „Gedankenschänder“ (Viel besser als das Original, und einfach weil Markus das falsch verstanden hat. Nimm das, IP! 😛 ) extensiv benutzt hat. Und dabei auch gar nicht so schlimm gefahren ist… Jedenfalls ist jetzt ein substantieller Teil der Strassen Kyneias und der Spieler sowie einige Einwohner grau (18) und  als allerletztes, als der Gedankenschänder schon eine ominöse Warnung ausstieß vorm Wegteleportieren, da kam dann die 71… Was haben wir gelacht. Und dafür ist der Stab ja da.

Übrigens, wenn man den langen Kegel des PSI-Schlags eines Gedankenschänders aus AD&D 1 benutzt, dann ist der relativ einfach aus einem DinA4 Blatt zu falten für den Gebrauch mit Minis.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

PS: Gedankenschänder heißen die von jetzt an immer bei mir.

Novembermagie als PDF mit hübschen Bildern

Naja, zumindest Bilder. Ich hatte halt Lust ein bisschen zu Zeichnen, aber keine Lust daß das Ding heute nicht mehr rausgeht. Aber meckert nicht, ist für lau. Falls du abergläubisch bist, schönen ersten Advent, oder wenn nicht, schönen Tag.

Zack:

 

Hab‘ euch alle lieb. ❤

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

 

 

 

Kunstgegenstände zu Magie Novemberideen XXX

Art: 15 Schwach

Tabellenwürfe: 17 Form und Material W20

Form: 3 Becher

Material: 13 Knochen

Uhhhhh. Muß sofort an Schädelbecher denken. Ein Schicksal das der Thridekssaga nach die Söhne von König Nidung erleiden, weil der Velent (dem deutschen Wieland) die Sehnen durchschneidet, damit der Meisterschmied nicht von seinem Hof fliehen kann… aber ist Ok, nach dem Tod von Nidung versöhnen sie sich alle. Also, alle, die noch keine Trinkutensilien sind. Hö. Jedenfalls haben wir ein Thema, das reicht.

Rachebecher

Dieser Schädelbecher erzeugt einen geringeren Fluch, wenn eine kleine Menge Blut einer Person zusammen mit Wein daraus getrunken wird. Die Person fühlt sich 24 Stunden lang verfolgt, und hat besondere Angst vor dem Trinkenden, was einen Abzug von -2 auf alle RW und Angriffswürfe gegen den Nutzer erzeugt. Der Rachebecher kann nur einmal pro Woche verwendet werden. Der Rachebecher ist ein chaotischer/böser Gegenstand, und gute/rechtschaffene Kleriker bzw. Paladine verlieren eine Erfahrungsstufe, wenn sie ihn benutzen.

Ja. Das erzeugt die Notwendigkeit erst mal an Blut seines Feindes/Opfers zu kommen. Gut. Und wenn du verdorben genug bist, auch ganz nützlich vor einem Kampf.

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster