Alternative Lähmungsregeln

Dieser Blogpost bei Roles, Rules, and Rolls hat mich an ein einfaches Lähmungsalternativsystem für Pathfinder denken lassen. Die Idee ist, das es einem SC (oder NSC) möglich ist die Lähmung langsam abzustreifen. Jede Runde nach der Lähmung macht der Betroffene einen neuen RW. Bei Gelingen kann er etwas mehr machen, bei mißlingen sinkt er wieder auf die vordere Stufe hinab. Oder vielleicht auch auf den  Zustand mit 0 gelungenen RW, wenn man den Effekt nicht zu sehr nerfen will. Hier mal kurz eine Tabelle:

Gelungener RW Mögliche Aktionen Zustände
0 keine Gelähmt
1 Freie Gelähmt
2 1,50m Schritt, Augenblickliche Übelkeit
3 Bewegungsaktion Kränkelnd
4 Standardaktion Wankend
5 Normal

Die Zustände sind hierbei nicht effektiv genau die Zustände (Jemand der immun gegen Übelkeit ist, leidet trotzdem unter dem Effekt), sondern nur einfache Anhaltspunkte unter welchen Begrenzungen der Charakter noch zusätzlich steht.

EDIT: Oh, und wichtig wäre vielleicht nochmal darauf hinzuweisen, das es nötig ist, weiterhin jede Runde einen RW zu machen bis der Lähmungseffekt endet, auch wenn man Normal erreicht. Je nach Methode kann man dann immer noch wieder umkippen oder zumindest wieder nach unten sinken in der Tabelle. Oder nach oben. Je nachdem wie man das jetzt sehen will.😉

Ok, nur mal schnell so als Idee.

Bis denn dann

Rorschachhamster

 

Bergbau und Gewinne 6.1

Prospektion

Ein kleines Überland-Hex (6-8km/5-6ml) kann innerhalb eines Monats (4 Wochen) nach mineralischen Ressourcen durchsucht werden. Der Spielleiter würfelt die Chance des Vorhandenseins zugänglicher Ressourcen nach Tabelle II aus und der Prospektor, sei es Spieler oder NSC, würfelt auf Beruf (Bergbau) gegen den in der Tabelle II angegebenen SG. Gelingt der Wurf, so kann der Prospektor das Vorhandensein der Ressource erkennen, und deren Güte, die mit 1W12 * 5% ausgewürfelt wird, bestimmen. Pro 5 Punkte, die der Wurf den SG übertrifft, wird eine Woche weniger zur Prospektion gebraucht (mindestens eine Woche).Die genaue Art des Rohstoffes wird durch Tabelle I ausgewürfelt, der SL kann einen Rohstoff durch einen ähnlich wertvollen Ersetzen, wenn das Ergebnis seiner Meinung nicht paßt. Oder auch nicht, Magie, göttliches Eingreifen und/oder eine andere geologische Geschichte der Welt könnten einiges erklären… ^_^

Erst Probegrabungen und/oder genauere Erkundung (mindestens eine Woche Aufwand und entsprechendes Werkzeug) ermöglichen ein genaues Abschätzen des Potentials des vorhandenen Rohstofflagers nach Tabelle III (d.h. ohne genaues Auswürfelergebnis) mit einer gelungenen Beruf (Bergbau) Probe gegen SG 25, ein Wurf gegen 35 erzeugt eine recht genaue Schätzung (d.h. nach dem Wurf zur genauen Bestimmung der Abbaumenge). Gelingt der Wurf nicht, dann wird einfach ein zweites Mal für die geschätzte Menge gewürfelt. Diese Würfe sollten deswegen vom SL verdeckt durchgeführt werden.

Tabelle II

Gelände %-Chance SG-Bergbau Grundwasser-spiegel in
Sumpf 5 30 0 m
Ebene 15 25 1W20 m
Hügel 30 20 3W8 m
Gebirge 30 20 1W100m
Wüste 20 25 1W100m +12m
Wald 20 30 2W6 m
Bewaldete Hügel 30 25 2W8 m

Tabelle III

W100 Größe des Vorkommens
01 1W6 * 10m³
02-10 1W20 * 10m³
11-30 3W20 * 10m³
31-55 4W20 * 10m³
56-60 6W20 * 20m³
61-70 8W20 * 20m³
71-85 2W100 * 20m³
86-95 3W100 * 20m³
96-98 6W100 * 20m³
99 1W1000 * 20m³
100 2W1000 * 10m³ + neuer Wurf

Personal

Der Abbau benötigt -grob vereinfacht- zwei Manntage Arbeit pro m³.  Außerdem muß sowohl für die Sicherheit als auch Unterkunft für die Arbeiter gesorgt werden. Die Verpflegung ist in den angegebenen Löhnen (Tabelle VI) schon drin.Für je 10 Arbeiter muß ein Vorabeiter (Experte oder eine Stufe höherer Arbeiter) eingestellt werden. Adepten (oder auch Experten) arbeiten als Ärzte, sind aber kein muß. Krieger achten sowohl auf eventuelle Gefahren als auch auf die korrekte Arbeitsweise – es sei denn, sie werden schlecht bezahlt.

Mietling Monat Tag Durchschnittliche Fertigkeiten
Experte (1.) 10 GM 5 SM Beruf (Minenarbeiter) + 6, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +5
Experte (2.) 20 GM 1 GM Beruf (Minenarbeiter) + 7, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +6
Experte (3.) 40 GM 2 GM Beruf (Minenarbeiter) + 11, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +7
Experte (4.) 80 GM 4 GM Beruf (Minenarbeiter) + 13, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +8
Experte (5.) 160 GM 8 GM Beruf (Minenarbeiter) + 14, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +9
Bürgerlicher (1.) 5 GM 3 SM Beruf (Minenarbeiter) + 4, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +5
Bürgerlicher (2.) 10 GM 5 SM Beruf (Minenarbeiter) + 4, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +6
Bürgerlicher (3.) 20 GM 1 GM Beruf (Minenarbeiter) + 5, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +9
Bürgerlicher (4.) 40 GM 2 GM Beruf (Minenarbeiter) + 5, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +10
Bürgerlicher (5.) 80 GM 4 GM Beruf (Minenarbeiter) + 6, Handwerk (Steinmetz oder Zimmermann) +10
Krieger (1.) 20 GM 1 GM Wahrnehmung + 4
Krieger (2.) 40 GM 2 GM Wahrnehmung + 5
Krieger (3.) 80 GM 4 GM Wahrnehmung + 6
Krieger (4.) 160 GM 8 GM Wahrnehmung + 7
Krieger (5.) 320 GM 16 GM Wahrnehmung + 8
Adept (1.) 40 GM 2 GM Heilkunde (+5), Handwerk (Alchemie) +6
Adept (2.) 80 GM 4 GM Heilkunde (+6), Handwerk (Alchemie) +7
Adept (3.) 160 GM 8 GM Heilkunde (+10), Handwerk (Alchemie) +8
Adept (4.) 320 GM 16 GM Heilkunde (+11), Handwerk (Alchemie) +10
Adept (5.) 640 GM 32 GM Heilkunde (+12), Handwerk (Alchemie) +11

Demnächst mehr zu den nötigen Investitionen, Wasserspiegel und besonderen Ereignissen…

B.d.d.

Euer Rorschachhamster

P.S.: Der Greifenklaue weißt mich auf das diesmonatige Karnevalsthema hin, Geld, Gold und Schätze. Hah!

d36b9-blogkarneval460

 

Verfluchter Ring

Ring des Schutzes vor Pfeilen, Verflucht.

Dieser Ring schützt zuverlässig vor Geschoßangriffen auch magischer Art. Jedes Geschoß, das den Träger direkt als Ziel hat, verschwindet kurz vor dem Treffen (unabhängig davon, ob ein Treffer erwürfelt wurde, oder nicht!) Im Gegensatz zu anderen verfluchten Ringen läßt sich der Ring einfach wieder abnehmen. Dies ist der Zeitpunkt wenn alle vom Ring abgehaltenen Geschosse gleichzeitig treffen und kritischen Schaden verursachen. Ein „Fluch brechen“ verhindert dies, und zerstört die Magie des Ringes vollständig.

 

Und Zack

BDD

ER

#10mal1800 oder ein kurzer Abenteueraufriß

Titel: Der Überfall in der Einöde

Autor: Rorschachhamster aka. Christian Sturke

Genre und Setting: Generische Fantasy – Abenteuerangebot ohne Zwang

Die Charaktere reisen auf einem Karawanenpfad durch ein Ödland am Rande der Zivilisation. Zwei Tage bevor sie die nächste Grenzstadt erreichen, sehen sie am Horizont einige kreisende Geier und eine Rauchsäule. Ungefähr eine halbe Stunde abseits vom Weg ist eine heruntergebrannte Hütte vor der ein halbaufgefressenes Skelett liegt. Eine nähere Untersuchung deutet daraufhin, das dies ein Humanoider war, wenn auch etwas verwachsen. Ein außerordentlich guter Wurf auf eine entsprechende Fertigkeit deutet auf einen Mischling zwischen Mensch und Goblin hin. Die Fähigkeit Magie zu erkennen, deutet auf Reste eines mächtigen Fluches hin. In dem Überresten der Hütte ist nur ein durch die Hitze verbogener Kupferkessel zu finden. Unter dem Kessel vergraben findet sich eine kleine Holztruhe mit einer Handvoll Goldmünzen und einigen recht wertvollen Kräutern, sowie einem beliebigen magischen Trank. Beschlagene Hufspuren und schwere Stiefel sind in direkter Nähe zu finden. Die Reiter kamen aus der Richtung und verschwanden auch wieder zum Karawanenpfad.

Etwa 15 km weiter dem Karawanenpfad folgend, erreicht die Gruppe einen weiteren Ort, über dem wesentlich mehr Geier kreisen, diesmal jedoch genau auf dem Pfad. Hier liegen drei halbzerstörte Wagen, mit Fässern voller billigem Wein. Dazwischen liegen Kleiderfetzen und Rüstungsteile. 5 tote Pferde und 6 tote Ochsen noch im Geschirr sind von vielen Geiern, auch drei aggressive Riesengeier, umgeben. Verscheucht man die Geier, kann man noch erkennen, das die Tiere von relativ kleinen Klauen und Bissen getötet wurden. Eine Spur von nackten Klauenfüßen führt relativ schnell zu einer Gruppe von 12 aggressiven, tierhaften kleinen Humanoiden, die sich um die Knochen eines weiteren Pferdes herum niedergelassen haben. Einige tragen noch Fetzen von Kleidung, das größte Exemplar eine goldene Kette.

Beim Erreichen der Grenzstadt wird eine Karawane eines bekannten Weinhändlers vermisst. Die Kette gehörte ihm, ebenso wie der Wein. Die SC fallen unter Verdacht, Plünderer zu sein, oder können versuchen den Fluch zu brechen, sollten die Humanoiden noch leben.

Ok, das sind jetzt genau 1800 Zeichen, die ich hiermit unter eine Creative Commons Lizenzvertrag unter eine Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. stelle, und es geht um die 1800 Mitglieder der Community Rollenspieler (deutschsprachig) auf Google+. Was ich tendentiell eigentlich nicht so wichtig finde, aber hey, Abenteuer und so für lau und für alle.

Tüdelüh,

Rorschachhamster

Santicore 2015 und Fressen… also, Gesichter

Ja, die Überschrift sagt es schon alles. Der Santicore 2015 hat die Pforten geöffnet, und alle die auch nur ein bisschen Englisch können oder malen oder so machen mit! Jedenfalls sollten sie, weil es kommen gute Sachen raus. Links:

2015: Mitmachen!

Secret Santicore 2014 5 Bände: Adventures Monsters People Places Things

Secret Santicore 2013 Volume 1 Volume 2 Volume 3 (Dropbox) und Cover von Scrap Princess

Secret Santicore 2012: Leider nur als Blogposts hier (Mein Beitrag) und im Netz verteilt… EDIT: Hier ist noch ein Blog (?) mit noch mehr Beiträgen

Secret Santicore 2011

und ich habe noch ein paar alte Bücher gefleddert und Nasen und so weiter für den NSC-Gesichtsgenerator von Alex Schröder geklaut. Kann man, wenn man so gewillt ist, Sourcecode auf Github forken… ist einfacher dem Alex einen Pullrequest zu schicken als jede Menge PNGs…😉

Tüdelü!

BDD

ER

Thalhofer und Pathfinder

Ok, durch einen Beitrag von Alex Schröder auf Google+ zu den geilen PDFs vom Metropolitan Museum bin ich an die Fechtbücher erinnert worde, insbesondere Thalhofer. Stellt sich heraus das Wikimedia Commons einige sehr geile Scans hat. (Links gefällig?😉 ). Auch wenn ich bei einigen Abbildungen keine Ahnung habe, was da dargestellt ist, sind die einfach zu geil. Zum Beispiel die Armbrustbolzen:

Wikimedia Commons

Munition Preis Schaden (K) Schaden (M) Kritischer Treffer Grundreichweite Gewicht

Art

Speziell
Alchemistischer Bolzen 3 GM

-2

-2

20/*2

– 12m

1 Pfd.

W o. S

Siehe Text
Breitkopfbolzen (10) 4 GM

+1

+1

20/*2

– 6m

2 Pfd.

H

Kletterbolzen 2 GM

-1

-1

20/*2

– 6m*

½ Pfd.

S

Siehe Text
Stumpfer Bolzen (10) 1 GM

=

=

20/*2

– 3m

2 Pfd.

W

Nicht tödlich

 

Schaden: Die Angaben beziehen sich auf den normalen Schaden einer Armbrust der entsprechenden Art, der Schadenswürfel wird um die entsprechenden Schritte verringert. bzw. erhöht oder bleibt gleich.

Grundreichweite: Alle Bolzen auf dieser Tabelle besitzen einen Abzug auf die Grundreichweite im Vergleich zu einem normalen Bolzen der entsprechenden Waffe, senkt dieses die Grundreichweite auf 0 oder darunter, so existieren keine Bolzen für diese Waffe, z.B. gibt es keine Alchemistischen Bolzen für Handarmbrüste.

Alchemistischer Bolzen: Dieser Bolzen besitzt ein Gefäß für eine Alchemistische Flüssigkeit, wie zum Beispiel Alchemistisches Feuer. Bei einem Treffer wird das Ziel automatisch der Wirkung dieser Flüssigkeit ausgesetzt. Eine andere Variante besitzt eine Nadel, diese kann zum Verwenden von Giften benutzt werden. Bei einem Treffer wird der erste RW gegen die Wirkung des Giftes um +4 erhöht. Der Einsatz des Bolzens lässt ihn beschädigt zurück.

Breitkopfbolzen: Dieser Bolzen besitzt eine besonders breite Klinge. Er verursacht massiven Hiebschaden auf Kosten der Präzision.

Kletterbolzen: Der Bolzen wird mit einem Seidenseil verbunden (Hanfseile sind zu schwer), und dann, bis auf die verbesserte Reichweite, wie ein Wurfhaken genutzt. Es muss natürlich genug Seil für ein entfernteres Ziel vorhanden sein, und durch das zusätzliche Gewicht verdoppelt sich der Abzug auf Angriffswürfe für Reichweite.

Stumpfer Bolzen: Dieser Bolzen verursacht nicht tödlichen Schaden durch einen stumpfen Kopf aus weichem Blei oder mit Sand gefülltem Leder.

Ok, der stumpfe Bolzen ist wahrscheinlich eher ein Seilschneider, aber was soll’s. Und einige Konzepte wurden,  da bin ich mir sicher, schon in 3.5 und vielleicht auch in Pathfinder umgesetzt. Egal.

BDD

ER

Die spieltechnischen Werte und Beschreibungen der Bolzen sind open gaming content nach  OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice

Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Pathfinder RPG, (C) 2009 Paizo Publishing, LLC; Author: Jason Bulmahn, based on material by Jonathan Tweet, Monte Cook and Skip Williams. Deutsche Ausgabe (C) 2010 Ulisses Spiele GMBH unter Lizenz von Paizo Publishing, LLC.

Halli-Hallo und Generatoren, Spieltest, Links

Ja, da vergeht schon mal die Zeit…

Was habe ich getrieben? Naja, ersteinmal habe ich ein paar Schiffe für Oolite gedengelt. Kann man über den Oxz-Manager im Spielmenu herunterladen. Vielleicht finde ich die Zeit, meinen Freighttrain auch noch zu erneuern…

draco

Dann habe ich gescannt, und zwar Gesichter aus Zeichenschulen des 18. und 19. Jhdts. Wofür? Für Alex Schröders Face Generator. Seeehr cool. Hier ein paar Beispiele:

Das sind die Meinigen, es gibt aber noch traditionellere Gezeichnete Gesichter, Mangamädels, und so weiter, es wächst. Einfach mal reinschauen. Sourcecode gibt es auch auf Github, aber… Perl…😉

Dann sind wir dabei, eine kleine Kampagne mit Piraten zu starten. Halb-Ork Wikingerpiraten… in der Karibik… wobei ich an einer Karte arbeite, bei der Südamerika nur als die Brasilianische See bekannt ist… mit Inseln und so. Hehehe. Das eigentlich wichtige ist aber, das dies mit Pathfinder mit halbierten Boni auf so ziemlich alles passiert. Wobei die Fertigkeiten auch langsamer starten, dank eines Rolemaster/Mersähnlichen Aufbaus, bei dem nicht jeder Rang einen Bonus gibt. Hier hab ich das als Dokument, das ist ein WIP, also nicht alles was da steht wird so umgesetzt werden und es wird sich sicherlich noch verändern… Ist so ein bißchen meine Reaktion auf die 5e und gewissen Unzulänglichkeiten des Systems was die Bonuskonsistenz angeht – Stichwort Spezialisierungszwang und untreffbare RK/unerreichbare SGs für den Einen, zu einfach für den Anderen…

Achso, apropos Generator: Hier gibt es einen Point Crawl Dungeon Generator. Ich bin da ja am Spieltisch kein Fan von, aber falls man mal einen Dungeon zeichnen will, hat man hier sehr einfache Ideengrütze. Mit dem habe ich allerdings nix zu tun.

Rafael Chandler macht außerdem noch eine Aktion, alle seine Bücher sind zur Zeit als PWYW-PDF auf DriveThru zu haben… ZUGREIFEN. Narcosa gibt es da auch, aber das ist eh dauerhaft auf 0 Tacken reduziert… Lusus Naturae ist genau wie das Teratic Tome (Habe ich schon mal erwähnt…) ein Muß, wenn man auf wirklich böse Monster steht… die manchmal gar nicht böse sind. Nur… ach, lest es selbst. Ab 18.🙂

So das war’s erstmal.

Bis Denn Dann

Euer Rorschachhamster