Neues Monster für Old School Rollenspiele: Hydraling und Unterwasserkarte vor der Ori

Inspiriert von dem letzten ADDKON-Abenteuer, das Settembrini geleitet hat, und bei dem wir auf eine Feuerhydra gestoßen sind… und Grort vier Rettungswürfe gegen Flammenodem am Stück vergeigt hat, zum Glück sind -6 TP noch nicht sofort Tod bei AD&D (Ich Weichei!).

Jedenfalls schön aufregend, und mit Hydraschädel am Gürtel geht es hoffentlich bald weiter… zulange warten riecht bestimmt auch nicht so gut, auch wenn das bei Grort kaum einen Unterschied macht.

An meine Spieler: Jetzt nicht weiterlesen…

Ich hatte in meiner Hatzegkampagne für einen bestimmten Unterwasserort, den der besiegte Krabbenmenschhauptmann Krick-Ar auf seiner Karte direkt neben dem Standort der mobilen Festung eingetragen hatte (Nicht mehr da wo die Hexbeschreibung angab),  ein etwas niedrigstufigeres Drachenmonster. Da habe ich dann an eine Hydra, im weitesten Sinn ja auch irgendwie Drache, gedacht. Also hier die Hydralinge. Hab‘ sie noch mit einem Wasserpräfix ausgestatten (Flut!) was sie dann noch etwas gefährlicher gemacht hat. Also, erstmal die Karte:

Man merkt, das ich im Moment Bock auf Handouts habe… ^_^

Gar nicht so einfach, sich zu überlegen, wie ein Krabbenmensch eine Unterwasserkarte zeichnet – auch eher eine konservative Interpretation, aber die Spieler hatten so schon Schwierigkeiten genug. Allerdings haben sie aufgrund der Karte nicht den Hydraort, sondern das Schillernde Grab der fünf Drachen gefunden, ein ehemaliges Piratenversteck (auf der Säule ungefähr in der Mitte).

Naja, aber da ich den Hydraling schon habe:

Hydra, Hydraling

Trefferwürfel:

2

Häufigkeit:

Selten

Rüstungsklasse:

7 [12]

Anzahl:

2W4

Angriffe:

1 B (1W4 + Festbeißen) 1 Kratzen (1W2, s.u.)

Größe:

Klein

Rettungswurf:

16 / Kämpfer der 1.

% im Lager:

80%

Besonderes:

Intelligenz:

Tierhaft

Bewegung:

9

Bewegung:

27

Gesinnung:

Neutral

Gesinnung:

Neutral

Moral:

5

Schätze:

HG/EP:

3/60

Stufe/EP:

2/40+1/TP

Festbeißen: Ein Hydraling, der mit seinem Biß trifft, beißt sich an seinem Gegner fest. Zusätzlich erhält er einen Kratzangriff mit seinen schwachen Klauen (oder einen Schwanzschlag bei schlangenähnlichen Hydras). Ein Gegner kann sich mit einem RW von der kleinen Hydra befreien und ein getroffener Hydraling läßt sein Opfer automatisch los.

Hydralinge sind sehr junge, gerade aus dem Ei geschlüpfte Hydras. Auch wenn sie mehrere Köpfe haben, beißen sie doch mit allen gemeinsam für geringen Schaden zu. Die Hydralinge werden manchmal von zumindest einem Elterntier bewacht, aber oft werden sie auch ihrem Schicksal überlassen.

Genauso wie Hydras gibt es Hydralinge, die besondere Fähigkeiten wie Kopfregeneration oder sogar Feueratem haben, aber nur mit sehr geringem Schaden:

W%

Hydra-Art

Besondere Fähigkeiten

HG

01-85

Ganz normale Hydra

86-90

Pyrohydra

Kann eimal am Tag einen Feuerodem mit 3m Länge und 3m Breite am Ende speien, 2 Punkte Feuerschaden, RW halbiert.

91-95

Cryohydra

Kann eimal am Tag einen Kälteodem mit 3m Länge und 3m Breite am Ende speien, 2 Punkte Kälteschaden, RW halbiert.

96-97

Lernäanische Hydra

Wenn ein Schlag einen Lernäischen Hydraling nicht sofort tötet, wächst ihm ein Kopf und er erlangt einen Trefferwürfel – erreicht er so 5 TW, wird er zu einer normalen lernäanischen Hydra mit 5 Köpfen

+1

98-99

Thessalonische Hydra

Hat folgende Angriffe: 1 Biß durch die Köpfe (1W4 + Festbeißen + schwaches Gift für 1W2 Extraschaden (RW negiert, aber jede Runde neu)), 1 durch den Schwanz (1W4), und statt des Kratzens beißt der Thessalonische Hydraling mit seinem Hauptmaul zu (1W6 Schaden und Rettungswurf gegen Säure oder noch einmal 1W6 Schaden)

+2

100

Monsterhydra

Mit einem zufälligen Präfix aus dem Monstermix

?

Die Spezialhydras sind halt AD&D (und im Falle der Cryohydra AD&D2e, oder ich hab die auf die Schnelle nicht gefunden, egal). Bei Swords and Wizardry ist das ja, wie üblich, rein Spielleitungssache, das Monster anzupassen. Deswegen auch der Monstermix… 🙂

Bis denn dann

Euer Rorschachhamster

Dieses Monster ist OGC nach der OGL mit folgendem §15:

15. Copyright Notice Open Game License v 1.0a (C) 2000 Wizards of the Coast, Inc.

System Reference Document (C) 2000, Wizards of the Coast, Inc.; Authors Jonathan Tweet, Monte Cook, Skip Williams, based on Material by E. Gary Gygax and Dave Arneson.

Swords & Wizardry Core Rules, Copyright 2008, Matthew J. Finch

Swords & WizardryCompleteRules, Copyright 2010, Matthew J. Finch

OSRIC copyright 2006-08 by Stuart Marshall, adapting material prepared by Matthew J. Finch, based on the System Reference Document, inspired by the works of E. Gary Gygax, Dave Arneson, and many others.

„Neues Monster für Old School Rollenspiele: Hydraling und Unterwasserkarte vor der Ori“ (C) 2021 Christian Sturke aka Rorschachhamster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.